MTU

Die Aktie

Ebenso wie das operative Geschäft hat sich die MTU-Aktie im Jahr 2012 sehr positiv entwickelt. Im Dezember erreichte sie mit 69,85 € den höchsten Stand seit dem Börsengang im Jahr 2005. Auf Jahressicht stieg der Kurs um 39 %; der MDAX gewann im gleichen Zeitraum 34 %. Die Anteilseigner profitieren auch 2012 von der ertragsorientierten Dividendenpolitik der MTU: Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung vor, eine Dividende von 1,35 € je Aktie auszuschütten.

KURSERHOLUNG TROTZ STAATSSCHULDENKRISE UND KONJUNKTURSORGEN

2012 war ein gutes Börsenjahr: Über das Jahr gesehen haben die Kurse auf breiter Front gewonnen; lediglich im zweiten Quartal trübten die anhaltende Staatsschuldenkrise im Euroraum und die sich abschwächende Konjunktur in vielen Industriestaaten die Stimmung. Im zweiten Halbjahr sorgten die Fortschritte beim Europäischen Stabilitätsmechanismus ESM ebenso für eine Beruhigung wie die Bekundungen der Europäischen Zentralbank, ihre Niedrigzinspolitik fortzusetzen und sich bei Bedarf stärker an Anleihemärkten zu engagieren. Auch erste Signale, dass die Konjunkturschwäche in wichtigen Märkten wie den USA und China moderater ausfallen wird als erwartet, wirkten positiv.

Vor diesem Hintergrund kam es an den deutschen Börsen zu einer dreigeteilten Entwicklung: Nach einer breiten Aufwärtsbewegung zu Jahresbeginn kam es ab April zu Rückschlägen. Der Deutsche Aktienindex (DAX) fiel Anfang Juni auf seinen Jahrestiefststand von 5.969 Punkten. In der zweiten Jahreshälfte gewann er wieder an Fahrt und erreichte Ende Dezember ein Jahreshoch von 7.672 Punkten. Am Ende des Jahres 2012 notierte der DAX bei 7.612 Zählern. Das entspricht einem Anstieg von 29 % im Vergleich zum Vorjahr.

Der deutsche Mid-Cap-Index MDAX, in dem die MTU-Aktie notiert ist, startete das Jahr 2012 bei einem Jahrestiefststand von 9.115 Punkten. In den ersten vier Monaten folgte ein deutlicher Aufwärtstrend. Das Frühjahr brachte eine Korrektur, die beim MDAX allerdings schwächer ausfiel als beim DAX. Danach setzte der MDAX zu einem neuen Höhenflug an und erreichte am 19. Dezember ein Jahreshoch von 12.086 Punkten. Am 31. Dezember 2012 notierte der Index bei 11.914 Punkten. Das entspricht einem Plus von 34 % im Vergleich zum Vorjahr, in dem der deutsche Mid-Cap-Index am Jahresende bei 8.898 Zählern notierte.

Die Aktien der Luftfahrtindustrie folgten 2012 dem allgemeinen Markttrend. Der Dow Jones Aerospace & Defense Index, zu dem neben der MTU Werte wie Rolls-Royce, EADS und BAE Systems zählen, konnte im Jahresverlauf um 23 % zulegen – nicht zuletzt dank der sehr guten Entwicklung der MTU-Aktie.

MTU-AKTIE STEIGT AUF ALLZEITHOCH

Die MTU-Aktie entwickelte sich 2012 besser als der Markt und die Indizes MDAX und Dow Jones Aerospace & Defense: Der Schlusskurs von 68,80 € lag 39 % über dem Niveau des Vorjahres. Dieser Anstieg spiegelt zum einen den guten Verlauf des operativen Geschäfts wider, der bei Vorlage der Halbjahreszahlen eine leichte Anhebung der Prognosen für das Gesamtjahr erlaubt hatte. Zum anderen finden sich auch die positiven Impulse wieder, die durch das Erreichen
wesentlicher Meilensteine auf dem Weg zum 6-Milliarden-Euro-Umsatzziel im Jahr 2020 gegeben wurden. Dazu zählen der Markterfolg der Getriebefan-Programme, die Erfolge in der GE90- Instandhaltung, die Anteilserhöhung am V2500 oder die Kapazitätserweiterung der MTU Maintenance Zhuhai.

Ausgehend von einem Jahrestiefstkurs von 49,00 € am 4. Januar stieg der Kurs der MTU-Aktie bis Mai 2012 kontinuierlich. Im Mai und Juni konnte sich das MTU-Papier dem Rückschlag an den Börsen angesichts der Zuspitzung der Staatsschuldenkrise weitgehend entziehen. In der zweiten Jahreshälfte hat die MTU-Aktie erneut zugelegt und am 19. Dezember ein Allzeithoch von 69,85 €
erreicht. Im Dezember konnte die MTU-Aktie das hohe Kursniveau von 68 € beibehalten und schloss am 30. Dezember bei 68,80 €.

 

AUF DEM 5. PLATZ IM MDAX-RANKING

Die Marktkapitalisierung der MTU lag Ende 2012 bei 3.578 Mio. €. Die MTU-Aktie verbesserte damit ihre Position unter den Top-10-Werten im MDAX-Ranking der Deutschen Börse vom 7. auf den 5. Platz. Das durchschnittliche Handelsvolumen der MTU-Aktie im Xetra-Handel und an den deutschen Börsen hat sich von 255.000 Aktien pro Tag im Vorjahr auf 170.000 Aktien pro Tag verringert. Der tägliche Handelsumsatz betrug rund 10 Mio. € (Vorjahr: 13 Mio. €). Bezogen auf
das Handelsvolumen konnte sich die MTU im MDAX-Ranking im Jahr 2012 auf Rang 13 (Vorjahr: Rang 14) verbessern.

Breite Aktionärsbasis

Am 31. Dezember 2012 hielt die MTU 2,4 % eigene Aktien. Damit waren gemäß Definition der Deutschen Börse AG zum Jahresende 97,6 % der MTU-Aktien im Streubesitz. Institutionelle Investoren hielten etwa 91 % der Anteile, rund 7 % befanden sich im Besitz von Privatanlegern. Die MTU hat eine breit diversifizierte Aktionärsstruktur: 83 % der institutionellen Anleger sind
internationale Investoren – überwiegend aus den USA, Großbritannien, Kanada, Frankreich der Schweiz und anderen westeuropäischen Ländern. Von folgenden institutionellen Anlegern, die einen Stimmrechtsanteil von über 3 % haben, lagen Ende 2012 börsenpflichtige Mitteilungen vor: The Capital Group Companies, USA (13,06 %), The Goldman Sachs Group, USA (3,78 %), Fidelity, UK (3,04 %), Gryphon, Kanada (3,02 %), und Threadneedle, UK (3,01 %).

Hohe Aufmerksamkeit bei Analysten

Das hohe Interesse von Analysten unterstreicht die Bedeutung der MTU-Aktie als interessantes Anlageobjekt. Aktuell veröffentlichen 23 Analysten Studien zur MTU. Zum Jahresende haben 11 Finanzinstitute den Kauf der MTU-Aktie empfohlen, 11 Banken rieten zum Halten. Lediglich 1 Analyst legte den Verkauf der Aktie nahe (2011: 18 mal Kaufen, 5 mal Halten; 2 mal Verkaufen). Das durchschnittliche Kursziel lag bei 68,00 €.

ATTRAKTIVE DIVIDENDENENTWICKLUNG
Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung am 3. Mai 2013 vorschlagen, für das Geschäftsjahr 2012 eine Dividende in Höhe von 1,35 € je Aktie auszuschütten. Die positive Geschäftsentwicklung ermöglicht es der MTU, die Dividende um 0,15 € je Aktie gegenüber dem Vorjahr zu erhöhen (Vorjahr: 1,20 €). Die MTU bestätigt damit ihre ertragsorientierte Dividendenpolitik.
Die Auszahlung soll am 6. Mai 2013 erfolgen. Bezogen auf den Aktienkurs von 68,80 € am 30. Dezember 2012 ergibt sich damit eine Dividendenrendite von 2,0 %. Die Ausschüttungsquote beträgt 56,9 % des Jahresüberschusses der MTU.

INVESTOR RELATIONS-ARBEIT HONORIERT

2012 hat die MTU 14 Roadshows, vorwiegend in Europa, den USA und in Asien durchgeführt
sowie an acht internationalen Investorenkonferenzen teilgenommen. Das Management und das
Investor Relations-Team konnten in rund 300 Einzelgesprächen Analysten und Investoren vom
Geschäftsmodell und dem Wachstumspotenzial des Unternehmens überzeugen. Zur jährlichen
Investoren- und Analystenkonferenz am 27. November, die dieses Jahr unter dem Motto der
aktuellen Wachstumsstrategie und ihrer Umsetzung stand, begrüßte die MTU 45 Analysten und
Investoren in München.

Eine wichtige Plattform für den Dialog mit den Aktionären war die MTU-Hauptversammlung am 3. Mai 2012 in München. Dort waren 60 % des stimmberechtigten Aktienkapitals vertreten (Vorjahr: 52 %).

Dass die Investor-Relations-Aktivitäten der MTU Anklang finden, zeigen diverse Auszeichnungen: Beim Ranking „Europe’s best Investor Relations“ des US-Magazins Institutional Investors wählten die Sellside-Analysten im Aerospace & Defense-Sektor die MTU auf Platz 2. Im jährlichen IRRanking der WirtschaftsWoche und des Deutschen Investor Relations Verbandes erreichte die MTU Platz 4 unter den MDAX-Unternehmen. Beim Ranking „Der beste Geschäftsbericht“ des Manager Magazins belegte die MTU unter den MDAX-Unternehmen den 5. Platz.

Ausführliche Informationen sind im Menüpunkt Investor Relations auf der MTU-Website unter www.mtu.de veröffentlicht. Das Investor Relations-Büro in München steht gerne auch telefonisch unter 089 1489-5714 für Auskünfte zur Verfügung.

Die MTU-Aktie stieg
im Jahresverlauf um
39 %
Zahlreiche Finanzinstitute
empfehlen die MTU-Aktie
zum Kauf.
Die MTU erhöht die
Dividende um
13 %
Kontakt