MTU

Konzern-Segmentberichterstattung

Detaillierte Erläuterungen zu den Segmentinformationen nach Geschäftssegmenten, geografischen Gebieten und zu wichtigen Kunden sind in den folgenden Tabellen und unter Abschnitt V. (Erläuterungen zu den Geschäftssegmenten) enthalten. Der Anteil am Ergebnis vor Finanzergebnis und Steuern (EBIT) von assoziierten Unternehmen und Gemeinschaftsunternehmen in der Zivilen Triebwerksinstandhaltung, der nach der Equity-Methode bilanziert wird, betrug im Geschäftsjahr 2012 1,0 Mio. € (Vorjahr: 0,0 Mio. €).

Die Umsätze zwischen den Segmenten werden – wie auch bei Geschäften mit fremden Dritten – zu marktüblichen Verrechnungspreisen vorgenommen.

Rund 62 % (Vorjahr: rund 62 %) der Umsatzerlöse der MTU entfallen auf neun verschiedene Kunden (Vorjahr: neun Kunden). Davon wurden mit drei Kunden jeweils mehr als 10 % der Umsätze erzielt.

INFORMATIONEN ÜBER GEOGRAFISCHE GEBIETE

Rund 66 % des MTU-Umsatzes wurden mit Kunden in Nordamerika erzielt (Vorjahr: 65 %).

Rund 78 % (Vorjahr: rund 3 %) der Investitionen in immaterielle Vermögenswerte und Sachanlagen entfielen auf europäische Konzerngesellschaften (ohne Deutschland).

Die langfristigen Vermögenswerte umfassen die immateriellen Vermögenswerte, Sachanlagen, finanziellen Vermögenswerte, die sonstigen langfristigen Vermögenswerte sowie die latenten Steuererstattungsansprüche.

WERTMINDERUNGEN
Bei der Beteiligung der MTU am militärischen F414-Programm von GE für den Antrieb der F/A-18 (Super Hornet) hat sich aufgrund der Kosten- und Erlössituation der wirtschaftliche Ausblick deutlich verschlechtert. Dies führte zu einer Abwertung des Programmwerts um 19,0 Mio. €, die im bereinigten EBIT belastend wirkt.

Die hohen Kerosinpreise machen die Anwendung von älteren Flugzeugmodellen, wie etwa der MD-80, unwirtschaftlicher. Zudem kann nach Einschätzung des Vorstands nicht mehr mit einer erweiterten Anwendung des zugehörigen Triebwerks JT8D-200 gerechnet werden. Damit ist der im Rahmen der Kaufpreisallokation zum 1. Januar 2004 zugerechnete Programmwert nicht mehr werthaltig. Die durchzuführende Abwertung des Programmwerts um 34,7 Mio. € wirkt als Teil der PPA-Wertberichtigung nicht im bereinigten EBIT.

Zur Zusammensetzung der Vermögenswerte wird auf Abschnitt V. (Erläuterungen zu den Geschäftssegmenten) verwiesen.

Kontakt