ZfP-Schulungen

Zerstörungsfreie Prüfung

Die MTU Aero Engines AG ist eine BDLI-anerkannte Ausbildungsstätte für zerstörungsfreie Prüfung, Zielrichtung Triebwerksbau. Seit über 40 Jahren bieten unsere Ingenieure und Techniker eine praxisnahe, qualifizierte Ausbildung an.

Unser Kursprogramm bietet Ihnen eine qualifizierte Ausbildung gemäß DIN EN 4179 und NAS 410 für die Prüfverfahren Ultraschall und Durchstrahlung (Röntgen) Level 2 und Level 3 und für Durchstrahlung Non-Film (Digitales Röntgen) Level 1, Level 2 und Level 3.

Weiterhin wird ein Basic-Kurs mit Prüfung zum Level 3 angeboten, sowie eine Level 2 Praxisprüfung für Level 3 Personal, welches eine praktische Tätigkeit ausübt.

Für Kurse zu den Verfahren Eindring-, Magnetpulver- und Wirbelstromprüfungen konnten wir unsere Kooperation mit der DGZfP Ausbildung und Training GmbH (München/Ismaning) ausbauen. Ab 2018 wird die DGZfP diese Kurse anbieten. Es gelten die Bedingungen/Preise der DGZfP. Die MTU Aero Engines AG behält weiterhin die Verantwortung für Inhalt, Dauer, Prüfung und Dozentenauswahl.

Kursinformationen: www.dgzfp.de/Kurse-und-Prüfungen/Sektor-Luftfahrt/Luftfahrtkurse

Wir freuen uns auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit!

Kursübersicht 2018

Kursnummer Kursbezeichnung Zeitraum Veran-staltungsort Preis
806 Basic Basic 23.04.-27.04.2018 MTU 1.700,-
802 RT-NF1 Röntgenprüfung Non-Film Level 1 19.02.-01.03.2018 MTU 4.200,-
808 RT-NF2 Röntgenprüfung Non-Film Level 2 (Teilnahmevoraussetzung siehe „Kurse – Level 2 Kurse RT-NF“ 18.06.-29.06.2018 MTU 4.200,-
813 RT-NF2 Röntgenprüfung Non-Film Level 2 (Teilnahmevoraussetzung siehe „Kurse – Level 2 Kurse RT-NF“ 08.10.-19.10.2018 MTU 4.200,-
816 RT-NF3 Röntgenprüfung Non-Film Level 3 12.11.-20.11.2018

MTU

3.300,-
805 RT2 Röntgenprüfung Level 2 09.04.-19.04.2018 MTU 3.200,-
818 RT3-Theorie Röntgenprüfung Level 3 03.12.-10.12.2018 MTU 3.300,-
818 RT3-Praxis Zusatzkurs für die Rezertifizierung der Level 2 Zulassung. Nur in Verbindung mit RT3-Theorie. 10.12.-11.12.2018 MTU 850,-
804 UT2 Ultraschallprüfung Level 2 12.03.-22.03.2018 DGZFP 3.600,-
814 UT3-Theorie Ultraschallprüfung Level 3 15.10.-19.10.2018 DGZFP 3.500,-
814 UT3-Praxis Zusatzkurs für die Rezertifizierung der Level 2 Zulassung. Nur in Verbindung mit UT3-Theorie. 19.10.-20.10.2018 DGZFP 700,-
Prüfungen / Nachprüfungen

(nach Pkt. 7.2.4 der DIN EN4179)

Zeitraum Preis
Theorie (Grundlagen, Spezial, Basic) Nach Vereinbarung 350,-
Praxis Nach Vereinbarung 500,-

Anmelde- und Zahlungsbedingungen

Anmeldungen und Stornierungen sind mittels rechtsverbindlicher Bestellung zu richten an:

MTU Aero Engines AG
Abteilung TAFP
Katrin Taubenberger
Postfach 50 06 40
80976 München
Tel. +49 89 1489-2656 
zfp-schule@mtu.de

Bürozeiten der Verwaltung: Mo – Mi vormittags

Verwenden Sie für die Anmeldung bitte unser Online-Anmeldeformular.

Die Zahlung der Kursgebühren ist nach Rechnungserhalt zu entrichten (Zahlungsziel 30 Tage netto).

Bis zu 4 Wochen vor Kursbeginn ist ein Rücktritt kostenneutral möglich. Stornierungen sind an obige Adresse zu richten. Bei späterem Rücktritt oder Nichterscheinen zum Kurs ist die volle Kursgebühr zu entrichten. Ein gleichwertiger Ersatzteilnehmer kann benannt werden.

Wir behalten uns vor, bei zu geringer Teilnahme den entsprechenden Kurs kurzfristig abzusagen oder zu verschieben.

Bei Bedarf lassen wir Ihnen gerne eine Liste mit Hotelempfehlungen zukommen.

 

 

MTU-Level 3 / Prüfungsbeauftragte

Eindringprüfung (PT):Jürgen Burchards
Günter Zenzinger
Magnetpulverprüfung (MT): Benjamin Henkel
Ernst Rau
Wirbelstromprüfung (ET):   Jürgen Burchards
Ernst Rau
Röntgenprüfung (RT):   Stefan Neuhäusler
Benjamin Henkel
Digitale Röntgenprüfung – Non-Film (RT-NF):  Benjamin Henkel
Stefan Neuhäusler
Ultraschallprüfung (UT): Dr. Johanna Farnhammer
Ernst Rau
Thermografieprüfung (IRT): Günter Zenzinger

 

 

Dr. Johanna Farnhammer
Ultraschallprüfung (UT)
Jürgen Burchards
Eindringprüfung (PT)
Wirbelstromprüfung (ET)
Stefan Neuhäusler
Röntgenprüfung (RT)
Digitale Röntgenprüfung - Non-Film (RT-NF)
Ernst Rau
Magnetpulverprüfung (MT)
Wirbelstromprüfung (ET)
Ultraschallprüfung (UT)
Günter Zenzinger
Eindringprüfung (PT)
Thermografieprüfung (IRT)
Benjamin Henkel
Magnetpulverprüfung (MT)
Röntgenprüfung (RT)
Digitale Röntgenprüfung - Non-Film (RT-NF)

Kurse

Die Kursgebühr enthält praktischen und theoretischen Unterricht, Prüfungsgebühr, Kursunterlagen sowie Mittagessen und Getränke.

Die Grundrechenarten müssen einwandfrei beherrscht werden. Für das Ultraschallverfahren (UT) sind zusätzlich Kenntnisse der trigonometrischen Funktionen erforderlich. Ein Taschenrechner ist mitzubringen.

Eigene Sicherheitsschuhe und Arbeitskittel müssen für Tätigkeiten während des Praktikums mitgebracht werden.

Beginn der Kurse jeweils 8 Uhr, Ende ca. 16 Uhr

Die Kurse werden in den Räumen der MTU Aero Engines AG (München/Karlsfeld) oder der DGZfP Ausbildung und Training GmbH (München/Ismaning) durchgeführt.

Für die ZfP-Ausbildung stehen Schulungsraum, Labor für die Eindring- und Magnetpulverprüfung, Labor für Wirbelstromprüfung, Röntgenanlagen und Ultraschallanlagen für Tauchtechnik sowie diverse Geräte und Prüfstücke zur Verfügung.

Level 1 Kurse

Die Level 1 Kurse mit Ausnahme von RT-NF1 werden alle über die DGZfP Ausbildung und Training GmbH (München/Ismaning) angeboten.

Informationen finden Sie hier:  https://www.dgzfp.de/Kurse-und-Prüfungen/Sektor-Luftfahrt/Luftfahrtkurse

Level 2 Kurse RT-NF

Auflage für die Teilnahme an diesen Kursen ist ein zuvor bestandener RT-NF1 Kurs bzw. ein bestandener RT2 Kurs mit einem Prüfungsergebnis von mind. 90%!

Bei der Anmeldung bitte entsprechende Information beifügen.

Level 3 Kurse

Wir bieten für Level 3, die gleichzeitig Level 2 Prüfer sind, für eine Rezertifizierung einen Zusatz zum Level 3 Kurs an. Dabei kann die praktische Level 2 Prüfung abgelegt werden und gemeinsam mit den Ergebnissen der theoretischen Level 3 Prüfung für die Rezertifizierung der Level 2 Zulassung verwendet werden. Aus organisatorischen Gründen kann dieser Zusatzkurs nur in Verbindung mit dem theoretischen Teil gebucht werden.

Bei den digitalen Röntgenprüfungen (Non-Film) Level 3 wird nicht in theoretischen und praktischen Teil unterschieden.

Prüfungen

Jeder Kurs schließt mit einer schriftlichen und praktischen Prüfung ab.

Der schriftliche Teil umfasst einen Fragenkomplex mit mindestens 40 Fragen (multiple choice), die sich mit den Grundlagen (Allgemeiner Teil) des Verfahrens beschäftigen und einen weiteren Fragenkomplex (Spezialteil) mit mindestens 30 Fragen (multiple choice), die sich auf die Anwendung des Verfahrens beziehen. Diese speziellen Fragen sind mit Unterlagen zu beantworten (sogenannte open book Fragen). Der praktische Teil untersucht in 10 gestellten Fragen, ob die Durchführung des Verfahrens verstanden worden ist. Zusätzlich werden bei den Level 2 Kandidaten mind. 15 Fragen zur Anwendung von Abnahmespezifikationen an definierten Fehlstellen gestellt.

Die entsprechenden Vorschriften werden bereitgestellt.

Bei der Bewertung der Prüfungsantworten muss ein Gesamtergebnis von mindestens 80 % bzw. müssen Teilergebnisse von mindestens 70 % erreicht werden, um sich zu qualifizieren.

Nach erfolgreicher Prüfung erhält jeder Teilnehmer eine Qualifikationsurkunde nach NAS410 und DIN EN4179 bzw. der ergänzenden Kundenormen – siehe „Kundenspezifikationen in unseren Prüfungen“.

Kundenspezifikationen in unseren Prüfungen

Wir bieten Ihnen an, dass wir Ihre Normen und Bauteile in unsere Prüfung mit aufnehmen.

Dazu ist folgendes erforderlich:

-Der verantwortliche Level 3 schult das Prüfpersonal in den eigenen Spezifikationen und Bauteilen -Mindestens 8 Wochen vor Kursbeginn müssen der ZfP-Schule die Spezifikationen, einen Prüfungsbogen mit 3-5 Fragen (open book) zu den Normen, ein Prüfungsbauteil und eine Musterlösung zur Verfügung gestellt werden.

Unsere Prüfungsbeauftragten nehmen diese Fragen dann mit in die Prüfung auf und werten sie aus. Im Qualifizierungsnachweis wird bestätigt, dass diese Normen geprüft wurden.

Nachprüfung

Falls ein Teilnehmer die Prüfung nicht besteht, wird eine Nachprüfung angeboten. Eine Nachprüfung kann nur durchgeführt werden, wenn die Teilnehmer vom zuständigen Level 3 nachgeschult wurden (EN4179, Abschnitt 7.2.3). Dies ist der ZfP-Schule vor dem Termin zur Nachprüfung vom zuständigen Level 3 schriftlich zu bestätigen.

Termine sind mit den zuständigen Prüfungsbeauftragten vorab abzustimmen.

Kursinhalte Basic

Zielsetzung

Dieser Kurs dient als Grundlage und Vorbereitung für Level 3 Kurse.

Entsprechend Kundenforderung kann die bestandene Basic-Prüfung Voraussetzung für die Zulassung als Level 3 sein.

Das Wissen der Inhalte für diesen Kurs kann auch im Selbststudium erworben werden. Hierzu gibt es einen Download für das Basic-Skript. Die Prüfung ist nach terminlicher Vereinbarung mit den Prüfungsbeauftragten möglich.

Kursinhalte Level 2 Ultraschallprüfungen

Zielsetzung

Die Teilnehmer/-innen lernen die Zusammenhänge von Schallwellenarten, Prüfmethoden und ihre Anwendungen kennen sowie Ergebnisse auszuwerten und zu beurteilen.

Ausbildungsstunden gemäß EN4179

 

Inhalt

(unter besonderer Berücksichtigung der Tauchtechnik-Methode)

• Vertiefung des Grundwissens

• Reflexion, Beugung, Streuung und Winkelgesetze

• Ausbreitung des Schallfeldes

• Verfahren mit Flachbodenlöchern

• Verfahren mit Querbohrungen

• hochauflösende Technik

• Umgang mit Abnahmespezifikationen

• Kalibrierung des Prüfsystems

Kursinhalte Level 2 Röntgenprüfungen

Zielsetzung

Die Teilnehmer/-innen werden mit den Grundlagen dieses Prüfverfahrens vertraut gemacht und lernen Anwendungs- und Beurteilungskriterien kennen. Neben der konventionellen Filmtechnik werden Mikrofokus- und Durchleuchtungsverfahren behandelt.

Ausbildungsstunden gemäß EN4179

 

Inhalt

• Vertiefung des Grundwissen

• Richtige Belichtung des Röntgenfilms

• Aufnahmetechnik unter kritischen Bedingungen

• Anwendungsbeispiele

• Bestimmung der Fehlertiefe

• Anforderungen an das Prüfsystem

• Auswertung von Röntgenfilmen

• Strahlenschutz bei der Röntgenprüfung

Kursinhalte Level 1 und Level 2 Digitale-Röntgenprüfung (Non Film)

Zielsetzung

Die Teilnehmer/-innen werden mit den physikalischen Grundlagen der digitalen Röntgenprüfung vertraut gemacht. Die Erzeugung von Röntgenstrahlung und deren Filterung werden als Grundlage vermittelt. In diesem Kurs werden verschiedene Arten von digitalen Detektoren behandelt. Die Kursteilnehmer/-innen werden in der digitalen Bilderzeugung und in der digitalen Bildverarbeitung ausgebildet. Dieser Lehrgang ist hauptsächlich auf metallische Werkstoffe ausgerichtet und richtet sich an ZfP-Personal und deren Aufsicht, welches digitale Röntgenprüfungen in der Luft- und Raumfahrt gem. EN4179, durchführt. Ein umfassendes Praktikum mit Übungen und Demonstrationen inklusive Bildauswertung vermittelt den Teilnehmern die praktische Grundlagen der digitalen Röntgenprüfung.

Ausbildungsstunden gemäß EN4179.

Der Direkteinstieg in den Level 2 Kurs ohne vorherigen Besuch des Level 1 Kurses ist nur möglich, wenn ein RT2 (Röntgenprüfung mit Filmtechnik) Kurs besucht und ein Gesamtergebnis von mindestens 90% erreicht wurde.

 

Inhalt für Level 1:

• Anwendungsbereich

• Aufbau von Röntgengeräten

• Aufbau von digitalen Detektoren

• Physikalische Grundlagen

• Durchdringung und Schwärzung

• Digitale Bildauswertung

• Überwachung der Verfahrensparameter

Inhalt für Level 2:

• Vertiefung des Grundwissen

• Anwendungsbeispiele

• Bestimmung der Fehlertiefe

• Auswertung von non-film Röntgenbildern

• Anforderungen an das Prüfsystem

• Strahlenschutz

 

 

Kursinhalte Level 3 Ultraschall-, Röntgen,- und Digitale-Röntgenprüfungen

Zielsetzung für jedes Prüfverfahren:

Die Teilnehmer, die über mehrjährige Erfahrungen als Level 2 Prüfer bzw. eine akademische Ausbildung und Erfahrung verfügen, werden mit den speziellen Anforderungen zum Level 3 Prüfer vertraut gemacht. Dabei wird das vorhandene grundlegende Wissen über das jeweilige Prüfverfahren und die Aufgaben des Level 3 durch unterstütztes Eigenstudium, Workshops und persönliches Training erweitert. Ziel ist das Erreichen der Qualifikation zum Level 3 Prüfer.

Für die erfolgreiche Teilnahme an der Vorbereitung und Prüfung zum Level 3 sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

• Grundkenntnisse in anderen ZfP-Verfahren

• Kenntnisse der erforderlichen Vorschriften und Normen

• Ausreichende Kenntnisse über Fertigungs- und Prüfverfahren, Statistik, Werkstoffkunde, Physik und Chemie

Ansprechpartner

Dr. Johanna Farnhammer
Schulleitung
Tel: +49 89 14 89-6453
Johanna.Farnhammer@mtu.de
Katrin Taubenberger
Verwaltung
Tel: +49 89 1489-2656
Fax: +49 89 14 89-95737
zfp-schule@mtu.de