PW1000G

PW1000G

Die PurePower®-Triebwerksfamilie von Pratt & Whitney und der MTU treibt Reiseflugzeuge der nächsten Generation an. Die neuen Triebwerke bieten Verbesserungen im zweistelligen Prozentbereich bei Kraftstoffverbrauch, Schadstoff- und Lärmemissionen sowie Betriebskosten. Ihr Untersetzungsgetriebe zwischen Fan und Niederdruckverdichter sowie der antreibenden Niederdruckturbine erlaubt es dem Fan, langsamer zu drehen. Gleichzeitig können Niederdruckverdichter und -turbine erheblich schneller laufen. Dadurch lassen sich geringere Fan-Druckverhältnisse und damit höhere Nebenstromverhältnisse verwirklichen sowie alle Komponenten in ihrem jeweiligen Optimum betreiben. Das verhilft dem Getriebefan zu einem sehr hohen Gesamtwirkungsgrad und verringert Treibstoffverbrauch, Kohlenstoffdioxidausstoß und Lärmentwicklung erheblich. Gegenüber der Vorgängergeneration senkt die GTF-Triebwerksfamilie Treibstoffverbrauch und Kohlenstoffdioxid um je 16 Prozent und verringert den Lärmteppich um 75 Prozent. Weiterer Vorteil: Da weniger Verdichter- und Turbinenstufen benötigt werden, wird der Antrieb leichter. 

Aktuell haben sich fünf namhafte Flugzeughersteller für das PW1000G als Antrieb für ihre neuen Flugzeugmuster entschieden: Airbus bietet das PW1000G für den A320neo an, Bombardier hat das Triebwerk exklusiv für seine C Series ausgewählt, genauso wie Mitsubishi für seinen Regional-Jet MRJ. Irkut wird die MS-21 damit ausstatten und schließlich hat sich auch Embraer für das PW1000G als Exklusivantrieb für die E-Jets der zweiten Generation entschieden.

Der MTU-Anteil am PW1000G liegt je nach Anwendung zwischen 15 und 18 Prozent. Neben der Verantwortung für die schnelllaufende Niederdruckturbine und die ersten vier Stufen des Hochdruckverdichters fertigt die MTU auch Bürstendichtungen sowie Nickel-Blisks für Bauteile des Hochdruckverdichters, die nicht in der Design - Verantwortung der MTU liegen. Zudem verantwortet die MTU die Endmontage eines Drittels der SerienPW1100G-JM für die A320neo.

Technische Daten

PW1200GPW1500GPW1100G-JMPW1400G-JMPW1700GPW1900G
Schub (Pfund)15 - 17 k19 - 23,3 k24,4 - 35 k28 - 31 k17 - 23 k17 - 23 k
Kraftstoffverbrauch (gegenüber heutigen Triebwerken)-12-15 %-12-15 %-15 %-15 %-12 %-15 %
Lärm (gegenüber Stufe 4)-15 dB-20 dB-20 dB-20 dB-15 dB-20 dB
Emissionen - CO2 je Flugzeug (Tonnen/Jahr)-2,700-3,000-3,600-3,600-2,700-3,000
Emissionen - NOx (unter CAEP 6)-50 %-55 %-55 %-55 %-50 %-55 %
Fan-Durchmesser56 in73 in81 in81 in56 in73 in
Stufenzahl1-G-2-8-2-31-G-3-8-2-31-G-3-8-2-31-G-3-8-2-31-G-2-8-2-31-G-3-8-2-3
AnwendungMRJC SeriesA320neoMS-21E-Jets Gen2E-Jets Gen2

Fakten

  • Schubbereich: 10 k bis 40 k (steigerungsfähig)
  • Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs gegenüber heutigen Triebwerken für Standardrumpfflugzeuge um 12 bis 15 Prozent
  • Lärmreduzierung um 20 dB gegenüber den ICAO Stage 4-Forderungen
  • Reduzierung der NOx-Emissionen um 55 Prozent gegenüber dem Standard von 2009 (CAEP6)
  • Reduzierung der Betriebskosten um mehr als 20 Prozent

Entwicklung und Fertigung

  • Verschiedene Stufen des Hochdruckverdichters
  • Schnelllaufende Niederdruckturbine
  • Bürstendichtungen

Baumuster

  • PW1200G
  • PW1500G
  • PW1100G-JM
  • PW1400G-JM
  • PW1700G
  • PW1900G

Anwendungen

  • Airbus A320 neo
  • Bombardier C Series
  • Mitsubishi Regional Jet (MRJ)
  • Irkut MS-21
  • Embraer E-Jets Gen2

MTU-Anteil

  • PW1200G: 15%
  • PW1500G: 17%
  • PW1100G-JM: 18%
  • PW1400G-JM: 18%

Partner

  • Pratt & Whitney
  • Japanese Aero Engines Corporation (JAEC, Japan)
  • GKN Aerospace