Maßgeschneiderte Arbeitspakete

Maßgeschneiderte Arbeitspakete

Jede Flugzeugflotte, jeder Kunde und jedes Triebwerk sind verschieden. Für Instandhaltungen gibt es deshalb keine einheitlichen Lösungen. Wo die MTU Maintenance als unabhängiger Anbieter von Instandhaltungsdienstleistungen auftritt, gehören folglich maßgeschneiderte Arbeitspakete, sogenannte Workscopes, zu den Kernelementen der Unternehmensphilosophie. In die Definition dieser individuellen Arbeitspakete fließen umfassende Analysen ein. Sie stellen sicher, dass die für den Kunden kosteneffizienteste Lösung gefunden wird.

Die jeweiligen Arbeitsumfänge hängen stark vom Alter des Triebwerks und den Plänen der Airline für die kommenden Jahre ab. So lassen sie sich etwa auf möglichst lange On-Wing-Zeiten ausrichten oder auf einen möglichen kosteneffizienten Kurzzeitbetrieb.

Insbesondere bei älteren Triebwerksmustern sind maßgeschneiderte Workscopes von besonderer Bedeutung, um den Arbeitsumfang auf möglichst optimale Betriebskosten während der Restlebenszeit auszurichten. Diese Fälle deckt bei der MTU Maintenance das Programm MTUPlus Mature Engine Solutions ab. Seine Gesamtlösungen tragen dazu bei, die Betriebskosten von Triebwerken zu senken und bieten durchaus auch Alternativen zur klassischen Instandhaltung.

Doch auch bei neueren Triebwerksmustern sind maßgeschneiderte Arbeitspakete der Schlüssel zu einer erfolgreichen Instandhaltungsoptimierung. Das MTUPlus Workscoping stellt deshalb die gekonnte Balance zwischen dem Einsatz von gebrauchtem Material, MTUPlus Repairs und OEM-Lösungen dar.

Leistungen

  • Kostenoptimierung durch exakte Ausrichtung der Arbeitspakete auf spezifische Kundenanforderungen bezüglich Laufzeit, On-Wing-Performance und spezifischem Kerosinverbrauch
  • Materialeinsatzoptimierung (Reparaturen, Ersatzteile, etc.)
  • Triebwerks-Performance-Analyse
  • On-Wing und On-Site Einsätze bei Bedarf
  • Berücksichtigung der Erkenntnisse aus dem MTUPlus Engine Trend Monitoring – falls Vertragsbestandteil

Ablauf

Ein Vertrag legt die Rahmenbedingungen für die Servicelösung fest. Weiter wird im sogenannten Shop Handling Guide definiert, welche Reparaturen der Kunde zulässt, ob und zu welchem Anteil Gebrauchtmaterial verwendet werden darf und wie die Zielvorgaben bezüglich On-Wing-Zeiten aussehen. Zur grundsätzlichen Festlegung des Arbeitsumfangs für jedes einzelne Triebwerk und der kontinuierlichen Kontrolle während des Shop Visits hat die MTU Maintenance als Kernprozess das Workscope Review Board eingeführt. Es legt das optimale Workscoping eines Triebwerks bereits vor dessen Einlastung im Dialog mit dem Kunden fest.

Weil sich manche „Findings“ aber erst nach der Zerlegung zeigen, zielt die MTU Maintenance auf möglichst hohe Flexibilität ab. Im Anschluss an die Demontage und Inspektion der Einzelteile empfehlen Vertreter von Engineering, Qualitätskontrolle, Kundenservice, Arbeitsplanung sowie Mechaniker deshalb – selbstverständlich in enger Abstimmung mit dem Betreiber – den schlussendlichen Arbeitsumfang.

Prozessschritte

Kundenvorteile

  • Individuelle Arbeitspakete für alle Einsatzszenarien
  • Kosteneffizienteste Lösungen
  • Bestmögliche Definition der einzelnen Arbeitspakete durch langjährige Erfahrung, Fachwissen und Systemkompetenz
  • Höchste Flexibilität und Anpassung des Arbeitsumfangs, auch während des Shop Visits selbst
  • Enge Zusammenarbeit und ständiger Austausch mit dem Kunden
  • Stetige Optimierung der Arbeitspakete

Sales Kontakt

Andreas Kalina
Europa / Afrika / Mittlerer Osten
Tel: +49 511 7806-2533
Andreas.Kalina@mtu.de
Jan Steenbock
Fernost
Tel: +49 511 7806-4221
Jan.Steenbock@mtu.de
Wim van Beers
Asia-Pacific
Tel: +49 511 7806-2390
Wim.VanBeers@mtu.de
Christoph Heck
Latein- und Nordamerika
Tel: +49 511 7806-2621
Christoph.Heck@mtu.de