Anbaugeräte und LRU-Programme

Anbaugeräte und LRU-Programme

Bei der Reparatur von Anbaugeräten sind Expertise und Erfahrung unverzichtbar. Die MTU Maintenance besitzt beides – und kann alle Services für diese Triebwerksteile aus einer Hand anbieten.

Die innovativen Servicelösungen lassen sich so anpassen, dass sie das komplette Management von Anbaugeräten und LRUs abdecken. Integrierte Servicepakete dieser Art garantieren zuverlässige Abläufe und kurze Durchlaufzeiten – damit Triebwerke so schnell wie möglich wieder zurück im Einsatz sind. Um die jeweiligen Kundenanforderungen möglichst exakt bedienen zu können, lassen sich die drei Supportstufen der MTU Maintenance individuell weiter anpassen.

  • Pool Access: Die MTU Maintenance hinterlegt das Poolinventar an einem ihrer weltweiten Standorte auf Vorrat. So garantiert sie einen nahtlosen Austauschprozess sowie den Support sämtlicher im Pool befindlicher Teile.
  • Main base kit (MBK): Die MTU Maintenance hinterlegt eine bestimmte Anzahl von definierten Anbaugeräten beim Kunden. Dort können sie direkt für Line Maintenance-Aufgaben genutzt werden.
  • Main base kit (MBK) und Pool Access: Eine Kombination beider Optionen, die den Flugbetrieb der Airline optimal unterstützt.

Während eines Off-Wing Shop Visits tritt die MTU Maintenance an einem ihrer Standorte als Lieferant auf und sichert im Rahmen dieses Shop Visits feste Preise für alle LRUs und Anbaugeräte zu. Darunter fallen auch Materialbeschaffung und größere Reparaturen/Instandhaltungen.

Vorteile des Programms: Kunden können sich beim Management von Anbaugeräten auf die volle Kostenkontrolle und -berechenbarkeit verlassen. Darüber hinaus profitieren sie vom detaillierten Know-how der MTU Maintenance bei Triebwerksinstandsetzungen sowie dem Zugang zu einem Pool an Neu- und Gebrauchtteilen.

Das Level II Support-Programm basiert auf einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit zwischen der MTU Maintenance und dem Kunden. Ganz gleich, ob die Anbaugeräte und LRUs bei einem Line Maintenance- oder Off-Wing Shop Visits ausgebaut werden – die MTU Maintenance kümmert sich um sämtliche Reparaturen.

Vorteile des Programms: Die MTU ist bei der Reparatur der LRUs und Anbaugeräte der zentrale Ansprechpartner. Sie kontrolliert alle Lieferanten und gibt mit Zulieferern ausgehandelte Rabatte weiter. Zusätzlich dazu bietet sie feste Preise für alle größeren Komponenten-Reparaturinhalte an. Die hohe Anzahl von so genannten „no fault founds“, das heißt von Komponenten, die nach der Funktionsprüfung sofort einsatzbereit sind, die maßgeschneiderten Workscopes und das Wegfallen von administrativen Hürden führen zu weiteren Kostensenkungen.

Das Level III Support-Programm bietet Betreibern eine voll integrierte technische und logistische Supportlösung. In Kombination mit den Accessory Support Level II & III steht sie für einen LRU-Service, der den Betrieb der Teile 24 Stunden am Tag und sieben Tage die Woche sicherstellt.

Vorteile des Programms: Ein Lieferant kümmert sich um alle LRUs und Anbaugeräte, die während eines Shop Visits entfernt werden. Um den administrativen Aufwand auf ein Minimum zu reduzieren, übernimmt die MTU Maintenance auch die Lieferantenkontrolle. In Kombination mit einer Power-by-the-Hour-Rate lässt sich die Genauigkeit der Kostenkalkulation weiter verbessern. Programme für den Austausch von Material können aufgesetzt und entsprechend den spezifischen Kundenanforderungen angepasst werden.