Triebwerksleasing

Triebwerksleasing

Der Geschäftsbereich „Triebwerksleasing“ gewinnt im Leistungsportfolio der MTU Maintenance zunehmend an Bedeutung. Einer der Gründe ist, dass in der zeit- und kostensensiblen Luftfahrtindustrie ein unterbrechungsfreier Betrieb der Flotten entscheidend für den wirtschaftlichen Erfolg von Fluggesellschaften ist. Sie benötigen deshalb flexible und schnelle Lösungen für Ersatztriebwerke, um Ausfallzeiten – etwa im Rahmen einer Triebwerksüberholung – möglichst gut zu überbrücken.

Die MTU Maintenance baute im Bereich Triebwerksleasing über viele Jahre hinweg einen umfangreichen Erfahrungsschatz auf und ist auch hier ein zuverlässiger Partner. Dabei verfügt die MTU Maintenance über einen umfangreichen Triebwerks-Pool und kann individuell abgestimmte Leasing-Service-Leistungen für die verschiedensten Kundenbedürfnisse anbieten. Sowohl Kurzzeit- und Langzeit-Leasing als auch individuelle Pooling-Lösungen sind im Programm.

Der Geschäftsbereich Triebwerksleasing ist eingebettet in ein ganzheitliches Programm aus Instandhaltungsdienstleistungen, so genannten Total Engine Care Pakete (TEC), einem 24-Stunden-Aircraft-on-Ground-Service (AOG) und zahlreichen On-Site-Services.

Die MTU Maintenance Lease Services B.V.

Anfang des Jahres 2014 hat die MTU Maintenance ihr Angebot durch zwei neue Joint-Ventures mit der japanischen Sumitomo Corporation nochmals deutlich erweitert. Die Sumitomo ist ein bedeutender japanischer Handelskonzern, der über die in Dublin ansässige SMBC Aviation Capital unter anderem im Flugzeugfinanzierungsgeschäft tätig ist. Mit etwa 450 Flugzeugen ist SMBC Aviation Capital der drittgrößte Leasinganbieter weltweit.

So wurde zunächst die MTU Maintenance Lease Services B.V. gegründet, die sich auf Kurzfrist-Leasing und Zusatzdienstleistungen konzentriert. Sie operiert von Amsterdam aus und bietet Dienstleitungen für sämtliche Triebwerksprogramme, die zum Portfolio der MTU gehören, an. Dies sind die Triebwerkstypen GE90, CFM56, V2500, CF34, CF6 und das PW2000. Bei neu hinzustoßenden Triebwerken werden auch die Leistungen der MTU Maintenance Lease Services B.V. entsprechend angepasst. Die MTU Aero Engines hält an der Gesellschaft 80 Prozent.

Darüber hinaus ist die MTU Aero Engines mit zehn Prozent an der ebenfalls in Amsterdam ansässigen Sumisho Aero Engine Lease B.V. beteiligt, deren Fokus auf Langzeit-Leasing und Finanzierung liegt.

Integrated engine leasing (pdf)

Kundenvorteile

Mit der Gründung der MTU Maintenance Lease Service B.V. wird die im Unternehmen über Jahre erworbene Expertise im Bereich Triebwerksleasing gebündelt. So lassen sich Kundenbedürfnisse noch besser erfüllen und ein umfangreiches Service-Portfolio wird möglich. Der Ersatztriebwerkspool wird deutlich erweitert, zum Beispiel um ein weiteres GE90, dem derzeit leistungsstärksten zivilen Triebwerk der Welt.

Die neue Struktur des Triebwerksleasing-Geschäfts ermöglicht es, den kompletten Lebenszyklus eines Triebwerks zu berücksichtigen. Es können nun komplette Asset Management-Lösungen angeboten werden: Von Triebwerksleasing und Pooling-Lösungen bis hin zur Verwertung beziehungsweise dem Verkauf der Einzelteile am Ende des Lebenszyklus.

Kontakt

MTU Maintenance Lease Services
World Trade Center, Office Tower B/16F, Strawinskylaan 1639
1077XX Amsterdam
Niederlande
Martin Friis-Petersen
MTU Maintenance Lease Services B.V.
Strawinskylaan 1639
1077XX Amsterdam
Niederlande
Tel: +31 (0) 20 705 25 91
Fax: +31 (0) 20 705 49 09
martin.friis-petersen@remove-this.mtu-lease-services.com