Nahaufnahme aus Paris (3)

Eine Messe, vier Geschichten – jeden Tag die interessantesten Ereignisse und Hintergründe rund um die Paris Air Show. Die Veranstaltung auf dem Flughafen von Le Bourget ist die größte und wichtigste Luftfahrtmesse in Europa und alle zwei Jahre ein absoluter Pflichttermin für die gesamte Branche. Die MTU ist mit einem 300-Quadratmeter großen Stand, einem Chalet für Gäste und zahlreichen Exponaten vertreten.

„Triebwerke für Jahrzehnte“ bei der MTU

Von der Grundlagenforschung über die Entwicklung von Werkstoffen, Bauteilen und Modulen, vom Testing über die komplette Maintenance-Palette bis zu Angeboten für Mature Engines bietet die MTU ein Komplettpaket rund ums Triebwerk. Das ist auch Thema des diesjährigen Messeauftritts: „Ziel der MTU ist es, dass sich die Kunden voll und ganz auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können – den wirtschaftlichen und öko-effizienten Betrieb ihrer Flugzeuge“, heißt es in der Pressemitteilung zur Messe.

Hingucker auf dem Stand in Halle 2a, der so genannten Rotonde, ist das Hologramm eines PW1000G-Triebwerks mit ausführlicher, animierter Präsentation, dem die echten CAD-Daten zugrunde liegen. „Der Getriebefan ist im zivilen Triebwerksbau derzeit die aufregendste Innovation. Das Hologramm, die Multimediainformationen dazu und unser Original-Testmodul, eine schnelllaufende Niederdruckturbine, ziehen die Besucher an und zeigen unseren Beitrag zum Erfolg des PurePower®-Programms“, sagt Messeleiterin Dongyun Yang.