Aktuelle Presseinformationen

MRO News: MTU Maintenance und Sahacogen verlängern Exklusivvertrag über Instandhaltung von LM6000-Industriegasturbinen

Ludwigsfelde, 6. Juli 2017 – Die MTU Maintenance, der weltweit führende unabhängige Anbieter von Serviceleistungen für Industriegasturbinen (IGT) der LM-Reihe, und die Sahacogen (Chonburi) Public Company Limited haben ihren Exklusivvertrag über Instandhaltungsleistungen für drei Gasturbinen des Typs LM6000PC verlängert. Die langfristige Service-Vereinbarung mit einem Auftragsvolumen von mehr als 35 Millionen US-Dollar läuft bis Ende 2023.

Dies ist bereits die zweite Verlängerung des Vertrags seit Beginn der Zusammenarbeit der beiden Unternehmen vor 13 Jahren. Im Rahmen der Vereinbarung führt die MTU Maintenance alle planmäßigen und außerplanmäßigen Instandhaltungsarbeiten durch und erbringt zudem die erforderlichen Services vor Ort in Thailand. Mit ausschlaggebend für die Fortsetzung der Geschäftsbeziehung war die bisherige konstruktive Zusammenarbeit zwischen Sahacogen und der MTU Maintenance, die von Verlässlichkeit, Transparenz und Vertrauen geprägt ist.

Sahacogen wurde 1996 gegründet und ist ein kleiner Energieerzeuger mit Sitz in Chon Buri im Osten Thailands. Das Unternehmen betreibt ein Gas- und Dampfturbinenkraftwerk, das 174 Megawatt Strom und 81 Tonnen Dampf pro Stunde an den nahegelegenen Saha Group Industrial Park liefert. Als Brennstoff wird in erster Linie Erdgas eingesetzt. 2002 war Sahacogen der erste Kunde der MTU Maintenance, für den sie an Ort und Stelle den Austausch des Heißteils einer LM6000-Turbine vornahm. Die erfolgreiche Durchführung der Arbeiten mündete dann im Abschluss in eine langfristige Vereinbarung.

Die MTU Maintenance hält seit über 35 Jahren Industriegasturbinen instand und hat bereits mehr als 1.200 Shop Visits durchgeführt. Die Leistungen werden bei der MTU Maintenance Berlin-Brandenburg, einem lizenzierten Level IV-Depot für alle Baumuster der GE-Gasturbinen LM2500, LM2500+, LM5000 und LM6000 durchgeführt. Das Unternehmen ist in Besitz von 47 Lizenzen für Untervarianten der LM-Serie und ist damit im Markt der unabhängige Anbieter mit dem umfangreichsten Leistungsangebot für diese Aggregate. Darüber hinaus verfügt die MTU Maintenance Berlin-Brandenburg über einen der modernsten Prüfstände für IGTs; er ist einer von wenigen weltweit, auf dem LM2500- und LM6000-Turbinentests unter realen Einsatzbedingungen gefahren werden können. Das MTU Maintenance-Team führt den überwiegenden Teil der Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten für weltweit über 150 IGT-Kunden selbst, ohne Einschaltung von Drittanbietern, durch. Alle Verfahren werden kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert, um die Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit der Gasturbinen – zum Nutzen der Kunden – zu optimieren.

Über die MTU Aero Engines
Die MTU Aero Engines AG ist Deutschlands führender Triebwerkshersteller. Die Kernkompetenzen der MTU liegen bei Niederdruckturbinen, Hochdruckverdichtern, Turbinenzwischengehäusen sowie Herstell- und Reparaturverfahren. Im zivilen Neugeschäft spielt das Unternehmen eine Schlüsselrolle mit der Entwicklung, Fertigung und dem Vertrieb von Hightech-Komponenten im Rahmen internationaler Partnerschaften. Im Bereich der zivilen Instandhaltung zählt das Unternehmen zu den Top 5 der weltweiten Dienstleister für Luftfahrtantriebe und Industriegasturbinen. Die Aktivitäten sind unter dem Dach der MTU Maintenance zusammengefasst. Auf dem militärischen Gebiet ist die MTU Aero Engines der Systempartner für fast alle Luftfahrtantriebe der Bundeswehr. Die MTU unterhält Standorte weltweit; Unternehmenssitz ist München. Im Geschäftsjahr 2016 haben rund 9.000 Mitarbeiter einen Umsatz in Höhe von rund 4,7 Milliarden Euro erwirtschaftet.

 

 

Melanie Wolf
Senior Manager Presse & PR
Tel: +49 (0)89 1489 2698
Fax: +49 (0)89 1489 8757
melanie.wolf@mtu.de
Victoria Nicholls
PR und Marketing Manager MRO
Mobil: +49 (0)171 375 5447
victoria.nicholls@mtu.de