Pressearchiv 2006

MTU Aero Engines erhält ausgemusterten Tornado

München – Vor über 20 Jahren hat er sich zum ersten Mal in den Himmel geschraubt, jetzt ist der Kampfjet Tornado 43+86, Seriennummer 4086, nach knapp 3.600 Flugstunden endgültig gelandet – bei der MTU Aero Engines in München. Deutschlands führender Triebwerkshersteller hat von der Bundeswehr den ersten ausgemusterten Tornado-Kampfjet als Anerkennung für jahrzehntelange Zusammenarbeit erhalten. Das Prachtstück wird auf dem Werksgelände an der Dachauer Straße ausgestellt und heute, Dienstag, und morgen aufgebaut.