Pressearchiv 2006

MTU Aero Engines weiht Betriebsstätte im Fliegerhorst Erding ein

Erding – Seit einigen Wochen arbeiten im Fliegerhorst Erding nicht nur Bundeswehrangehörige; auch 70 Mitarbeiter der MTU Aero Engines passieren morgens und abends die militärische Schranke. Seite an Seite mit Soldaten halten sie in der MTU-Betriebsstätte Erding militärische Antriebe instand. Der Triebwerkshersteller führt dort die Instandhaltungsaktivitäten der Luftwaffeninstandhaltungsgruppe 15 weiter. Am Freitagvormittag, 17. November, wurde die zivile Einrichtung feierlich eingeweiht. Mit dabei waren hochrangige Vertreter der Luftwaffe - mit dem Stellvertreter des Inspekteurs der Luftwaffe, Generalleutnant Heinz Marzi, an der Spitze - , der MTU sowie Erdinger Vertreter aus Politik und Wirtschaft.