Pressarchiv 2007

MTU Aero Engines betreut Transall-Antriebe bis 2017

München – Sie sind die Arbeitspferde der Luftwaffe und seit über 40 Jahren im Einsatz: Heute sind die Transall-Maschinen nach wie vor das Rückgrat der deutschen Transporterflotte und versorgen zuverlässig die Bundeswehrsoldaten im Ausland. Für ihre Power sorgen jeweils zwei Tyne-Triebwerke von Rolls-Royce, die die MTU instand hält und mit Ersatzteilen versorgt. Beide Unternehmen haben jetzt den Lizenzvertrag verlängert: Bis zum Jahr 2017 kümmert sich die MTU weiterhin um den Antrieb – erwarteter Umsatz: 165 Millionen Euro.