Pressarchiv 2007

MTU Aero Engines erhöht Anteil am F414-Antrieb und beteiligt sich am F404

München – Die MTU Aero Engines hat ihren Anteil am militärischen Jet-Antrieb F414 von General Electric (GE)  aufgestockt und sich eine Beteiligung am Vorgängermodell F404 gesichert. Deutschlands führender Triebwerkshersteller hält als Risk- und Revenue-Sharing-Teilnehmer beim F414 jetzt 3,5 Prozent – vorher 2,5 Prozent - und zusätzlich rund 1,5 Prozent am F404. Damit ist die MTU mit rund 5 Prozent an einer der erfolgreichsten militärischen Antriebsfamilien der Welt beteiligt. Über die gesamte Laufzeit der Programme bedeutet das einen Umsatz von mehr als 800 Millionen Euro (rund 1 Milliarde US-Dollar).