Pressearchiv 2011

Sparsam, leise und schadstoffarm – so müssen Flugzeugantriebe sein. Da sie extremen Belastungen durch Schwingungen, hohe Temperaturen und Kräfte ausgesetzt sind, kommen spezielle Werkstoffe aus teuren Superlegierungen zum Einsatz. Es ist deshalb wirtschaftlich wie auch ökologisch von großer Bedeutung, Flugzeugtriebwerke so auszulegen, dass sie eine hohe Betriebsfestigkeit aufweisen, also langlebig und möglichst wenig fehleranfällig sind.

Weiterlesen

München, 8. Dezember 2011 – Die MTU Aero Engines und Sagem (Safran-Gruppe) haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, um die Entwicklung sicherheitskritischer Software und Hardware für militärische und zivile Luftfahrtanwendungen zusammenzulegen. Das Joint Venture soll seine Aktivitäten 2012 aufnehmen und seinen Sitz auf dem MTU-Gelände in München haben. Das 50/50-Gemeinschaftsunternehmen wird rund 200 Ingenieure beschäftigen, die zum Großteil aus der MTU-Organisation kommen.

Weiterlesen

Seoul, Südkorea, 18. November 2011 – Die MTU Aero Engines hat heute im südkoreanischen Seoul ein neues Vertriebsbüro eröffnet. Das MTU Aero Engines Seoul Representative Office wird von Kyoo Joo Chae geleitet. Seine Hauptaufgabe ist es, die Hightech-Reparaturverfahren von Deutschlands führendem Triebwerkshersteller zu vermarkten. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Kyoo Joo Chae einen Kenner der Branche gewinnen konnten. Er hat viele Jahre als Engineering Leiter bei Korean Airlines gearbeitet“, erklärte Dr. Stefan Weingartner, Vorstand Zivile Instandhaltung bei der MTU.

Weiterlesen

Dubai, 17. November 2011 – Die MTU Aero Engines hat die diesjährige Dubai Airshow erfolgreich abgeschlossen und vermeldet am Schlusstag etliche Aufträge. „Die Bestellungen haben für uns einen Wert in Höhe von über 400 Millionen Euro. Sie sind ein weiterer eindrucksvoller Beweis, dass sich der Getriebefan als neues Antriebskonzept auf dem Markt erfolgreich durchsetzt“, kommentiert MTU-Chef Egon Behle.

Weiterlesen

München, 26. Oktober 2011 – Die MTU Aero Engines Holding AG hat ihren Umsatz in den ersten neun Monaten 2011 um 4 % auf 2.067,3 Mio. € verbessert (1-9/2010: 1.992,3 Mio. €). Das operative Ergebnis1 kletterte um 8 % auf 244,3 Mio. € (1-9/2010: 226,1 Mio. €). Der Gewinn nach Steuern2 legte um 9 % auf 134,6 Mio. € zu (1-9/2010: 124,0 Mio. €). Damit stieg die operative Ergebnismarge von 11,3 % im Vergleichszeitraum 2010 auf jetzt 11,8 %.

Weiterlesen

München, 14. Oktober 2011 – Zum vierten Mal hat die MTU Aero Engines, Deutschlands führender Triebwerkshersteller, Lieferanten für herausragende Leistungen geehrt. Vergeben wurde der MTU Supplier Award im Rahmen des diesjährigen Lieferantentages am Mittwoch, 12. Oktober, an sieben Firmen. Die Preisträger nahmen die Auszeichnung im Münchner Künstlerhaus aus Händen von Dr. Rainer Martens entgegen. Der MTU-Technik-Vorstand würdigte: „Der Preis ist ein wichtiger Bestandteil unseres Lieferantenmanagements. Eine partnerschaftliche, enge Vernetzung wird immer wichtiger – für beide Seiten.“ Vier Kategorien wurden bewertet: Kosten, Qualität, Logistik und Kooperation.

Weiterlesen

München, 13. Oktober 2011 – Die MTU Aero Engines beabsichtigt, ihren Anteil am Konsortium International Aero Engines (IAE) zu erhöhen. Die IAE vermarktet das erfolgreiche V2500-Triebwerk der A320-Familie. Die Aufstockung soll einer Übereinkunft zwischen Pratt & Whitney und Rolls-Royce über die IAE-Restrukturierung folgen: Rolls-Royce verkauft seinen Anteil an Pratt & Whitney und der US-Triebwerkshersteller gibt Teile davon an die MTU Aero Engines weiter.

Weiterlesen

München, 5. Oktober 2011 – Der Countdown läuft: Die MTU öffnet ihr Werksmuseum in diesem Jahr noch zweimal und zwar im Rahmen der Langen Nacht der Münchner Museen am Samstag, 15. Oktober, von 19 bis 2 Uhr morgens, sowie am Sonntag, 27. November, von 13 bis 18 Uhr. Wie immer werden Experten vor Ort sein, Fragen beantworten und Führungen anbieten. MTU-Museums-Chef Odilo Mühling freut sich über einen schwergewichtigen Neuzugang: „Seit kurzem gehört das CF6 zu unserer Sammlung. Es bringt unter anderem den Jumbo-Jet, also die Boeing 747, in die Luft.“

Weiterlesen

München, 28. September 2011 – Die MTU Aero Engines hat 18 Prozent am Getriebefan PurePower PW1100G-JM übernommen, der derzeit für die Airbus A320neo-Familie entwickelt wird. Das hat Deutschlands führender Triebwerkshersteller mit JAEC und dem Hauptprogrammpartner Pratt & Whitney vereinbart. Dazu zählt, dass die MTU einen Teil aller PW1100G-Antriebe endmontiert und testet. Das ist eine Premiere, denn die MTU hat noch nie eine zivile Endmontage mit so hohen Stückzahlen verantwortet.

Weiterlesen

Beijing, China, 22. September 2011 – Die MTU Maintenance Zhuhai und die japanische Fluglinie Skynet Asia Airways (SNA) haben heute, Donnerstag, 22. September, auf der Aviation Expo China eine Übereinkunft zur Instandsetzung von CFM56-7- Triebwerken besiegelt. Der von Toshio Kurokawa, General Manager, Maintenance and Engineering, SNA, und Holger Sindemann, President MTU Maintenance Zhuhai, unterzeichnete Vertrag hat eine Laufzeit von fünf Jahren; sollte er um weitere fünf Jahre verlängert werden, umfasst er die Triebwerke von 13 Maschinen Boeing 737NG, die gerade bei der japanischen Airline im Zulauf sind.

Weiterlesen