Pressearchiv 2015

Mittelamerikanische Fluggesellschaft VECA Airlines lässt V2500-Triebwerke von der MTU Maintenance instand halten

Hannover, 4. März 2015 – VECA (Vuelos Economicos de Centro America) Airlines, eine neu gegründete, in El Salvador beheimatete Fluggesellschaft, lässt ihre Instandhaltung von V2500-Triebwerken exklusiv von der MTU Maintenance, einem der führenden Anbieter dieser Dienstleistungen für zivile Luftfahrtantriebe weltweit, durchführen. Neben der Instandsetzung übernimmt die MTU Maintenance, im Rahmen des Vertrags weitere Aufgaben, etwa On-Wing-Inspektionen und -Reparaturen sowie die Triebwerksüberwachung. Zudem ist die MTU Maintenance für VECA Airlines mit der LRU-Betreuung (Line Replaceable Units) beauftragt. Um eine bestmögliche Versorgung mit Bauteilen und Modulen sicherzustellen, wird die MTU Maintenance vor Ort in El Salvador ein eigenes LRU-Lager unterhalten. Zum Leistungspaket Total Engine Care (TEC®) der MTU Maintenance gehören außerdem Kundenschulungen. Der Vertrag mit VECA Airlines hat eine Laufzeit von zehn Jahren und wird auf umgerechnet mehr als 170 Millionen Euro (über 200 Millionen US-Dollar) beziffert.

„Wir sind stolz auf die Zusammenarbeit mit VECA Airlines, einer neuen, aufstrebenden Fluggesellschaft auf dem mittelamerikanischen Markt,“ so Michael Schreyögg, Vorstand Programme der MTU Aero Engines. „Die MTU Maintenance bietet eine Bandbreite an innovativen Services an, die für unsere Kunden erhebliche Vorteile bringt; insbesondere bei der Senkung der Betriebs- und Instandhaltungskosten. Wir freuen uns VECA Airlines mit unserer langjährigen Erfahrung in der Instandhaltung von V2500-Triebwerken und unserem Know-how zu unterstützen.“

Mit bislang 3.700 Überholungen und einem Marktanteil von 37 Prozent ist die MTU Maintenance bei der Instandhaltung des V2500 weltweit die Nummer eins. MTU Aero Engines, die Muttergesellschaft der MTU Maintenance, ist als Risk-and-Revenue-Sharing-Partner am Konsortium IAE für das Triebwerk mit einem Anteil von 16 Prozent beteiligt. Das Unternehmen entwickelt und fertigt die Niederdruckturbine für den Antrieb.

VECA Airlines hat im Januar diesen Jahres den Flugbetrieb von San Salvador nach Guatemala-Stadt aufgenommen. Mit ihrem Streckennetz will die neue Fluglinie künftig die wichtigsten Märkte auf dem amerikanischen Kontinent bedienen. Derzeit besteht die Flotte aus zwei Airbus A319-Maschinen, jedoch hat sich VECA Airlines ehrgeizige Wachstumsziele für die kommenden Jahre gesetzt, die über den geschlossene Vertrag mit berücksichtigt sind.

Über die MTU Aero Engines
Die MTU Aero Engines AG ist Deutschlands führender Triebwerkshersteller. Die Kernkompetenzen der MTU liegen bei Niederdruckturbinen, Hochdruckverdichtern, Turbinenzwischengehäusen sowie Herstell- und Reparaturverfahren. Im zivilen Neugeschäft spielt das Unternehmen eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung, Fertigung und dem Vertrieb von Hightech-Komponenten im Rahmen internationaler Partnerschaften. MTU-Bauteile kommen bei einem Drittel der weltweiten Verkehrsflugzeuge zum Einsatz. Im Bereich der zivilen Instandhaltung zählt das Unternehmen zu den Top 5 der weltweiten Dienstleister für Luftfahrtantriebe und Industriegasturbinen. Die Aktivitäten sind unter dem Dach der MTU Maintenance zusammengefasst. Auf dem militärischen Gebiet ist die MTU Aero Engines der Systempartner für fast alle Luftfahrtantriebe der Bundeswehr. Die MTU unterhält Standorte weltweit; Unternehmenssitz ist München. Im Geschäftsjahr 2014 haben rund 9.000 Mitarbeiter einen Umsatz in Höhe von rund 3,9 Milliarden Euro erwirtschaftet.