Pressearchiv 2015

MRO News: 4.000 instandgesetzte Triebwerke von Pratt & Whitney Canada

  • MTU Maintenance Berlin-Brandenburg und das CSC feiern erfolgreiche Zusammenarbeit

Ludwigsfelde, 26. Mai 2015 -  Die MTU Maintenance Berlin-Brandenburg und das Pratt & Whitney Canada Customer Service Centre Europe (CSC) feiern gemeinsam das 4.000 instandgesetzte Triebwerke des Herstellers Pratt & Whitney Canada am Standort in Ludwigsfelde. Das Jubiläumstriebwerk, ein PW305A, wurde an die Aero-Dienst GmbH & Co. KG übergeben. Das Unternehmen ist Deutschlands zweitältester Anbieter von Geschäftsflugreisen und Dienstleistungen in der Geschäftsluftfahrt. Dazu gehören Instandhaltungsdienste, Flugbetrieb, Flugzeugverkauf und Flugzeugmanagement. Eine Feier zu Ehren des Kunden fand im Rahmen der diesjährigen European Business Aviation Convention and Exhibition (EBACE) in Genf statt.

„Wir sind stolz darauf, diesen Meilenstein mit unseren Partnern, dem CSC und der Aero-Dienst GmbH & Co. KG. feiern zu können. 4.000 reparierte Triebwerke sind eine reife Leistung und wir sind zuversichtlich, dass wir unseren Erfolg in der Zukunft fortsetzen können,“ sagte André Sinanian, Geschäftsführer der MTU Maintenance Berlin-Brandenburg. Carsten Behrens, Geschäftsführer des CSC fügte hinzu: „Das CSC bietet ein beträchtliches Triebwerks-Know-how und zusammen mit der MTU Maintenance Berlin-Brandenburg herausragende Kompetenzen bei der Instandhaltung. Damit haben wir das Vertrauen unserer Kunden gewonnen. Wir werden alles dafür tun, ihre Erwartungen weiter vollständig zu erfüllen.“

Die MTU Maintenance Berlin-Brandenburg gehört zu einem der weltweit führenden Dienstleistern für die Instandhaltung ziviler Flugzeugtriebwerke, der MTU Maintenance. Am Standort in Ludwigsfelde werden kleinere zivile Flugzeugtriebwerke und Industriegasturbinen instandgesetzt. Betreut werden Triebwerke von Pratt & Whitney Canada - darunter das PT6A, das PW200, das PW300 und das PW500, sowie die CF34-Familie von GE. Das CSC ist ein Gemeinschaftsunternehmen der gleichberechtigten Partner MTU Maintenance Berlin-Brandenburg und Pratt& Whitney Canada (P&WC). Es ist verantwortlich für die Marketing- und Vertriebsaktivitäten für P&WC-Triebwerke und betreut Kunden in Europa, Afrika sowie im Nahen und Mittleren Osten.

Die MTU Aero Engines ist seit 1985 Kooperationspartner von Pratt & Whitney Canada für das PW300 und hält einen 25-prozentigen Anteil an diesem Triebwerkstyp. Die MTU ist zuständig für die Entwicklung und Fertigung der Niederdruckturbine. Das PW300 treibt verschiedene mittelgroße Business- und Regionaljets an, darunter den Learjet 60. Die MTU Maintenance Berlin-Brandenburg kümmert sich seit 2001 um die Instandhaltung dieses Triebwerks.

 

Über die MTU Aero Engines

Die MTU Aero Engines AG ist Deutschlands führender Triebwerkshersteller. Die Kernkompetenzen der MTU liegen bei Niederdruckturbinen, Hochdruckverdichtern, Turbinenzwischengehäusen sowie Herstell- und Reparaturverfahren. Im zivilen Neugeschäft spielt das Unternehmen eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung, Fertigung und dem Vertrieb von Hightech-Komponenten im Rahmen internationaler Partnerschaften. MTU-Bauteile kommen bei einem Drittel der weltweiten Verkehrsflugzeuge zum Einsatz. Im Bereich der zivilen Instandhaltung zählt das Unternehmen zu den Top 5 der weltweiten Dienstleister für Luftfahrtantriebe und Industriegasturbinen. Die Aktivitäten sind unter dem Dach der MTU Maintenance zusammengefasst. Auf dem militärischen Gebiet ist die MTU Aero Engines der Systempartner für fast alle Luftfahrtantriebe der Bundeswehr. Die MTU unterhält Standorte weltweit; Unternehmenssitz ist München. Im Geschäftsjahr 2014 haben rund 9.000 Mitarbeiter einen Umsatz in Höhe von rund 3,9 Milliarden Euro erwirtschaftet.