EB-PVD

EB-PVD

Um Schaufeln von Hochdruckturbinen besser vor extremer Hitze im Triebwerk zu schützen, werden sie mit einem Keramikwerkstoff beschichtet. Eingesetzt wird dafür im Ceramic Coating Center (CCC) das hochmoderne Verfahren EB-PVD (Electron-Beam Physical Vapor Deposition). Dabei wird ein keramischer Werkstoff (Zirkonoxid Yttriumoxidteilstabilisiert) in einem Vakuum mittels zweier Elektronenstrahlen geschmolzen und verdampft. Das Kondensat schlägt sich auf der Schaufeloberfläche nieder und bildet so eine keramische Schutzschicht, die aufgrund ihrer Säulenstruktur extrem widerstandsfähig gegen Wärmespannungsschwankungen ist.

Das CCC ist ein 50:50-Joint Venture zwischen der MTU Aero Engines und Safran Aircraft Engines Services, in Châtellerault, Frankreich.