Niederdruckturbine

Niederdruckturbine

Seit Jahrzehnten ist die MTU bei Niederdruckturbinen weltweiter Technologieführer. Die Bandbreite reicht von konventionellen Niederdruckturbinen für Antriebe von Business-Jets über Nutzturbinen für schwere Transporthubschrauber bis hin zu großen konventionellen Niederdruckturbinen mit hohen Wirkungsgraden für Turbofantriebwerke von Mittel- und Langstreckenflugzeugen. Ihr Meisterstück hat die MTU mit der schnelllaufenden Niederdruckturbine abgeliefert, die eine Schlüsselkomponente des Getriebefans ist. Die MTU ist weltweit der führende Hersteller dieser Turbokomponente und wurde dafür mit zwei deutschen Innovationspreisen ausgezeichnet.

Zielsetzung von neuen Niederdruckturbinenkonzepten ist die optimale Auslegung hinsichtlich Wirkungsgrad, Gewicht, Lärm, Kosten und Lebensdauer. Im Fokus stehen Bauweisen mit geringerer Komplexität sowie neue, leichtere Werkstoffe für hohe Temperaturen. Fortschrittliche Computersimulationen ermöglichen die dreidimensionale Gestaltung des Schaufelkanals unter Einbeziehung von Seitenwänden und Ausrundungsradien.

Turbinenzwischengehäuse

Die MTU entwickelt und fertigt das Turbinenzwischengehäuse (TCF = Turbine Center Frame) für die Langstreckentriebwerke GP7000 (Airbus A380), GEnx (Boeing 787 Dreamliner und Boeing 747-8) sowie das GE9X, den Exklusivantrieb der neuen Boeing 777X. Die äußerst anspruchsvolle Komponente bildet den Kanal für das von der Hochdruckturbine in die Niederdruckturbine strömende Heißgas und ist hoher mechanischer Beanspruchung und hohen Temperaturen ausgesetzt.