Aktuelle IR-Meldungen

MTU Maintenance Zhuhai: Joint-Venture-Vertrag um 20 Jahre verlängert

  • MTU Aero Engines und China Southern verlängern Vertrag bis 2051
  • MTU Maintenance Zhuhai hat das 2.500ste Triebwerk ausgeliefert

Zhuhai, 6. November 2018 – Die MTU Aero Engines AG und die China Southern Air Holding Company Limited haben den Joint-Venture-Vertrag für ihr gemeinsames Instandhaltungsunternehmen MTU Maintenance Zhuhai um 20 Jahre bis 2051 verlängert.

„Die MTU Maintenance Zhuhai ist heute der größte Instandhaltungsbetrieb für Luftfahrtantriebe in China und bei Triebwerken für Kurz- und Mittelstreckenflugzeuge ist sie sogar der größte in ganz Asien“, sagt Michael Schreyögg, Vorstand Programme bei der MTU Aero Engines.


„Wir möchten unseren Erfolgskurs dauerhaft fortsetzen, und senden damit als MTU ein klares Signal, dass wir uns zum Markt in Asien bekennen.“ Der Standort wird derzeit bereits zum zweiten Mal innerhalb von weniger als zehn Jahren um 50 Prozent erweitert. Seine Kapazität wird bis zum Jahr 2021 von 300 auf 450 Shopvisits jährlich ausgebaut.

Die 2001 gegründete MTU Maintenance Zhuhai ist ein 50/50-Joint-Venture der beiden Unternehmen und betreut die Triebwerksmodelle V2500 und CFM56. Jüngst wurde das 2.500ste Triebwerk, ein V2500, nach einem Shopvisit wieder ausgeliefert. 

Der Standort war ursprünglich für eine Kapazität von 200 Triebwerken pro Jahr ausgelegt. In den Aufbau waren einst 189 Millionen US-Dollar investiert worden. Das Unternehmen ist auf einem 156.000 Quadratmeter großen Gelände in der Freihandelszone Zhuhai nahe Hongkong und Macao angesiedelt. Ausgerüstet ist die MTU Maintenance Zhuhai mit einem Hightech-Maschinenpark und einem hochmodernen Prüfstand für Triebwerke bis zu 150.000 Pfund Schub. Das Unternehmen verfügt über etwa 20 Zulassungen, unter anderem von der CAAC (Civil Aviation Administration of China), der EASA (European Aviation Safety Agency), der FAA (Federal Aviation Authority) und des JCAB (Japanese Civil Aviation Bureau).   

Über die MTU Aero Engines

Die MTU Aero Engines AG ist Deutschlands führender Triebwerkshersteller. Die Kernkompetenzen der MTU liegen bei Niederdruckturbinen, Hochdruckverdichtern, Turbinenzwischengehäusen sowie Herstell- und Reparaturverfahren. Im zivilen Neugeschäft spielt das Unternehmen eine Schlüsselrolle mit der Entwicklung, Fertigung und dem Vertrieb von Hightech-Komponenten im Rahmen internationaler Partnerschaften. MTU-Bauteile kommen bei einem Drittel der weltweiten Verkehrsflugzeuge zum Einsatz. Im Bereich der zivilen Instandhaltung zählt das Unternehmen zu den Top 5 der weltweiten Dienstleister für Luftfahrtantriebe und Industriegasturbinen. Die Aktivitäten sind unter dem Dach der MTU Maintenance zusammengefasst. Auf dem militärischen Gebiet ist die MTU Aero Engines der Systempartner für fast alle Luftfahrtantriebe der Bundeswehr. Die MTU unterhält Standorte weltweit; Unternehmenssitz ist München. Im Geschäftsjahr 2017 haben rund 10.000 Mitarbeiter einen Umsatz in Höhe von rund fünf Milliarden Euro erwirtschaftet.

Thomas Franz
Vice President Investor Relations
Tel: +49 (0) 89 1489 4787
thomas.franz@mtu.de
Claudia Heinle
Senior Manager Investor Relations
Tel: +49 (0) 89 1489 3911
claudia.heinle@mtu.de
Matthias Spies
Senior Manager Investor Relations
Tel: +49 (0) 89 1489 4108
matthias.spies@mtu.de