Pressearchiv 2016

MTU Aero Engines veranstaltet „8. Nacht der Ausbildung“

München, 28. Juni 2016 – Am Freitag den 1. Juli öffnet die MTU Aero Engines, Deutschlands führender Triebwerkshersteller, zum achten Mal ihre Pforten für die „Nacht der Ausbildung“. Zielgruppe der Veranstaltung sind interessierte Schüler, Lehrer und Eltern, die hinter die Ausbildungskulissen der MTU schauen wollen und das Unternehmen mit seinen verschiedenen Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen kennenlernen möchten. Los geht’s um 15 Uhr, Ende ist um 21 Uhr.

„Ob klassische gewerbliche Ausbildung oder dualer Studiengang an der Hochschule - die MTU Aero Engines hat jungen Leuten einiges zu bieten“, erklärt MTU-Ausbildungsleiter Hans Triebenbacher. „Wer sich für die Luftfahrt begeistert und direkte Informationen zu den Ausbildungsmöglichkeiten wünscht, ist bei der diesjährigen „Nacht der Ausbildung“ bei der MTU genau richtig“. Deutschlands führender Triebwerkshersteller bildet in der Unternehmenszentrale an der Dach-auer Straße Industriemechaniker, Fluggerätmechaniker, Mechatroniker, Oberflächenbeschichter sowie Fachkräfte für Lagerlogistik aus. An dualen Studiengängen werden weiterhin Wirtschaftsingenieurwesen und Maschinenbau mit Schwerpunkt Produktion angeboten. Bei Maschinenbau kann neben dem Studiengang Produktion und Management an der DHBW Ravensburg nun erstmals auch der entsprechende duale Studiengang an der Hochschule München gewählt werden. Vervollständigt wird das Angebot durch das Fach Betriebswirtschaftslehre, das 2017 auch erstmals dual mit der MTU an der Hochschule München studiert werden kann. „Die Hochschule München verfügt nicht nur über die geeignete fachliche Qualität – sie bietet unseren Studenten zusätzlich auch den Standortvorteil München.


„Natürlich haben wir auch Schülerpraktika und Schnupperstudienplätze im Angebot. Auch darüber informieren wir. Zudem bieten wir am 1. Juli ein Bewerbertraining an und unternehmen Führungen durchs Werk.“ Auch die Betriebskrankenkasse der MTU, die Audi BKK, ist mit von der Partie und präsentiert ihr Ausbildungsangebot. Eine Anmeldung zur „Nacht der Ausbildung“ ist nicht nötig. Der Zugang zum Werk erfolgt wieder ausschließlich über das Südtor der MTU an der Otto-Warburg-Straße. Pendler können von 15 bis kurz nach 21 Uhr mit einem kostenlosen Shut-tlebus zwischen der MTU und dem Karlsfelder S-Bahnhof hin- und herfahren.

Über die MTU Aero Engines
Die MTU Aero Engines AG ist Deutschlands führender Triebwerkshersteller. Die Kernkompetenzen der MTU liegen bei Niederdruckturbinen, Hochdruckverdichtern, Turbinenzwischengehäusen sowie Herstell- und Reparaturverfahren. Im zivilen Neugeschäft spielt das Unternehmen eine Schlüsselrolle mit der Entwicklung, Fertigung und dem Vertrieb von Hightech-Komponenten im Rahmen internationaler Partnerschaften. MTU-Bauteile kommen bei einem Drittel der weltweiten Verkehrsflugzeuge zum Einsatz. Im Bereich der zivilen Instandhaltung zählt das Unternehmen zu den Top 5 der weltweiten Dienstleister für Luftfahrtantriebe und Industriegasturbinen. Die Aktivitäten sind unter dem Dach der MTU Maintenance zusammengefasst. Auf dem militärischen Gebiet ist die MTU Aero Engines der Systempartner für fast alle Luftfahrtantriebe der Bundeswehr. Die MTU unterhält Standorte weltweit; Unternehmenssitz ist München. Im Geschäftsjahr 2015 haben rund 9.000 Mitarbeiter einen Umsatz in Höhe von rund 4,4 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Martina Vollmuth
Pressesprecherin Technologie
Tel: +49 (0)89 1489 5333
Fax: +49 (0)89 1489 8757
martina.vollmuth@mtu.de