Pressearchiv 2016

Start ins Berufsleben: MTU Aero Engines läutet neues Ausbildungsjahr ein

• 50 junge Frauen und Männer lernen an der Dachauer Straße

München, 31. August 2016 – Sie werden Industrie- und Fluggerätmechaniker, Mechatroniker, Oberflächenbeschichter, Fachkräfte für Lagerlogistik und haben eines gemeinsam – einen Ausbildungsplatz bei der MTU Aero Engines. Heute starten 38 junge Frauen und Männer bei Deutschlands führendem Triebwerkshersteller an der Dachauer Straße in das neue Ausbildungsjahr. Hinzu kommen zwölf Studenten, die sich für einen dualen Studiengang der Fachrichtungen Wirtschaftsingenieurwesen und Maschinenbau entschieden haben.

„Wir freuen uns sehr über unsere jungen Kollegen“, begrüßte Ausbildungsleiter Hans Triebenbacher die Neu-MTUler. „Unser Ziel ist eine gute Ausbildung“, erklärte er, „und zwar im wahrsten Sinne des Wortes: Wir erwarten mindestens die Note Zwei von unseren Azubis.“ Dass das nicht zu hoch gegriffen ist, zeigt die Statistik der vergangenen zwölf Jahre. Triebenbacher: „Im Praxisteil hatten unsere Azubis meist eine bessere Note als die Zwei.“ Da das Münchner Traditionsunternehmen für den Eigenbedarf ausbildet, lohne sich der Einsatz: „Passen Noten und Leistung, bieten wir eine Übernahme an“, informiert Triebenbacher.

Im nächsten Jahr wird die MTU ihr Angebot im Dualen Studienbereich erweitern: Bisher sind die Fachrichtungen Wirtschaftsingenieurwesen und Maschinenbau im MTU-Programm; Partner ist die Duale Hochschule  Baden-Württemberg Ravensburg. Ab Herbst 2017 kann man Maschinenbau und auch das Fach Betriebswirtschaftslehre erstmals an der Hochschule München studieren. „Die Hochschule München verfügt nicht nur über die geeignete fachliche Qualität. Sie bietet unseren Studenten zusätzlich auch den Standortvorteil München“, erklärt Triebenbacher. Die Bewerbungsphase ist in vollem Gang.

Über die MTU Aero Engines
Die MTU Aero Engines AG ist Deutschlands führender Triebwerkshersteller. Die Kernkompetenzen der MTU liegen bei Niederdruckturbinen, Hochdruckverdichtern, Turbinenzwischengehäusen sowie Herstell- und Reparaturverfahren. Im zivilen Neugeschäft spielt das Unternehmen eine Schlüsselrolle mit der Entwicklung, Fertigung und dem Vertrieb von Hightech-Komponenten im Rahmen internationaler Partnerschaften. MTU-Bauteile kommen bei einem Drittel der weltweiten Verkehrsflugzeuge zum Einsatz. Im Bereich der zivilen Instandhaltung zählt das Unternehmen zu den Top 5 der weltweiten Dienstleister für Luftfahrtantriebe und Industriegasturbinen. Die Aktivitäten sind unter dem Dach der MTU Maintenance zusammengefasst. Auf dem militärischen Gebiet ist die MTU Aero Engines der Systempartner für fast alle Luftfahrtantriebe der Bundeswehr. Die MTU unterhält Standorte weltweit; Unternehmenssitz ist München. Im Geschäftsjahr 2015 haben rund 9.000 Mitarbeiter einen Umsatz in Höhe von rund 4,4 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Martina Vollmuth
Pressesprecherin Technologie
Tel: +49 (0)89 1489 5333
Fax: +49 (0)89 1489 8757
martina.vollmuth@mtu.de