Pressearchiv 2011

MTU Aero Engines weiht neue Repräsentanz in Südkorea ein

• Kyoo Joo Chae leitet MTU Aero Engines Seoul Representative Office

Seoul, Südkorea, 18. November 2011 – Die MTU Aero Engines hat heute im südkoreanischen Seoul ein neues Vertriebsbüro eröffnet. Das MTU Aero Engines Seoul Representative Office wird von Kyoo Joo Chae geleitet. Seine Hauptaufgabe ist es, die Hightech-Reparaturverfahren von Deutschlands führendem Triebwerkshersteller zu vermarkten. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Kyoo Joo Chae einen Kenner der Branche gewinnen konnten. Er hat viele Jahre als Engineering Leiter bei Korean Airlines gearbeitet“, erklärte Dr. Stefan Weingartner, Vorstand Zivile Instandhaltung bei der MTU.  

 

Über die MTU Aero Engines
Die MTU Aero Engines ist Deutschlands einziger unabhängiger Triebwerkshersteller und auch weltweit eine feste Größe. Sie beschäftigt rund 8.200 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2010 lag der Umsatz bei rund 2,7 Milliarden Euro. Bei der Instandhaltung ziviler Triebwerke ist sie der größte unabhängige Anbieter. Gearbeitet wird nach dem Motto: Reparieren statt Ersetzen. Dank innovativer Verfahren und jahrzehntelanger Expertise setzen die Reparaturexperten der MTU selbst stark verschlissene Bauteile, Komponenten und Anbaugeräte wieder wirtschaftlich instand. Die Hightech-Verfahren sind weltweit einmalig, zum Großteil patentiert und unter dem Markennamen MTUPlus Repairs bekannt. Technologisch ebenfalls führend ist die MTU weltweit bei Niederdruckturbinen, Hochdruckverdichtern und Herstellverfahren.