Pressearchiv 2012

Jubiläum: MTU Aero Engines feiert 10 Jahre Kindertagesstätte

• Bayerns Arbeits- und Familienministerin Christine Haderthauer würdigt Engagement mit einem Werksbesuch


München, 21.11.2012 – Die MTU Aero Engines, Deutschlands führender Triebwerkshersteller, feiert in diesem Jahr zehnjähriges Bestehen der Kindertagesstätte „TurBienchen e.V.“. Anlässlich dieses Jubiläums hat heute Bayerns Arbeits- und Familienministerin Christine Haderthauer die MTU-Kindertagesstätte sowie den Standort des Unternehmens besucht.

Im Rahmen eines Werksrundgangs mit dem Vorstandsvorsitzenden der MTU Aero Engines, Egon Behle, verschaffte sich die Ministerin einen Überblick über die Aktivitäten am Hauptstandort des Unternehmens. Dabei standen Schwerpunkte wie die Montage modernster Triebwerksmodelle, innovative Produktionsverfahren sowie ein Gespräch mit Auszubildenden auf der Agenda. „Damit Bayern auch in Zukunft zu den führenden Wirtschaftsstandorten zählt, brauchen wir Unternehmen, die innovative und familienfreundliche Arbeitsplätze anbieten. Denn moderne Arbeitnehmer wollen beides: Auf höchstem technischen Niveau an den Produkten von morgen arbeiten aber auch ihre persönliche Balance zwischen Familie und  Beruf finden. MTU hat hierfür die richtigen Weichen gestellt“, so Haderthauer beim Werksrundgang. Egon Behle: „Das Interesse der Staatsministerin an unserem Unternehmen freut uns. Bei all unseren Geschäftsaktivitäten legen wir ebenfalls größten Wert auf ein attraktives Angebot zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die Vielfalt unserer Mitarbeiter trägt entscheidend zum Unternehmenserfolg bei; dazu gehören auch Internationalität und ein angemessener Frauenanteil im Konzern“, kommentierte der Vorstandsvorsitzende den Rundgang.

Anschließend statteten Haderthauer und Reiner Winkler, Vorstand für Finanzen, Personal und IT, der Kindertagesstätte „TurBienchen“ einen Besuch ab. „Der arbeitsplatznahe Betreuungsplatz erhöht die Mitarbeiterzufriedenheit von jungen Eltern enorm und ist schon lange auch ein Anliegen der jungen Väter, deshalb haben wir schon vor Jahren Betriebskitas in die staatliche Förderung aufgenommen. MTU war vor 10 Jahren auch hier Vorreiter und hat mit den ‚TurBienchen’ den Wunsch der Eltern aufgegriffen und unterstützt“, so Bayerns Arbeitsministerin Christine Haderthauer bei der heutigen Standorttour in München.

Das „TurBienchen“ betreut derzeit 35 Kinder in zwei altersgemischten Gruppen von sechsmonatigen bis sechsjährigen Kindern. „Die Kindertagesstätte hilft unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Berufstätigkeit und Erziehungsaufgabe besser zu vereinen und unterstreicht unseren Anspruch, ein familienfreundlicher Arbeitgeber zu sein“, sagte MTU-Vorstand Reiner Winkler. Die Einrichtung wird von der Stadt München nach einem Fördermodell für betriebsnahe Kindertagesstätten finanziell gefördert, Gebäude und Einrichtung stellt die MTU Aero Engines, Betreiber ist die Elterninitiative TurBienchen e.V. Die Kinder können täglich von 7.30 bis 17.30 Uhr auf einem großzügigen Gelände mit Garten betreut werden. Um das Wohl der Kinder kümmern sich elf Erzieherinnen, Kinderpflegerinnen sowie Hauswirtschaftskräfte.


Über die MTU Aero Engines
Die MTU Aero Engines ist Deutschlands führender und einziger unabhängiger Triebwerkshersteller und weltweit eine feste Größe. Sie entwickelt, fertigt, vertreibt und betreut zivile und militärische Luftfahrtantriebe sowie Industriegasturbinen. Technologisch führend ist sie bei Niederdruckturbinen, Hochdruckverdichtern, Herstell- und Reparaturverfahren. Im Bereich der zivilen Instandhaltung ist die MTU Maintenance der weltweit größte unabhängige Triebwerksinstandhalter. Auf dem militärischen Gebiet ist die MTU Aero Engines der Systempartner für fast alle Luftfahrtantriebe der Bundeswehr. Die MTU unterhält Standorte weltweit; Unternehmenssitz ist München. Im Geschäftsjahr 2011 haben 8.200 Mitarbeiter einen Umsatz in Höhe von 2,9 Milliarden Euro erwirtschaftet.