Pressearchiv 2012

MTU Aero Engines Holding AG platziert erfolgreich Anleihe

München, 14. Juni 2012 – Die MTU Aero Engines Holding AG hat eine Anleihe im Wert von 250 Millionen Euro erfolgreich am Kapitalmarkt platziert. Die Anleihe hat eine Laufzeit von fünf Jahren bis 2017 und einen Kupon von 3,0 %. Der Emissionserlös wird zu allgemeinen Geschäftszwecken verwendet. „Wir haben unsere gute Reputation am Kapitalmarkt nutzen können, um trotz des derzeitig sehr volatilen Marktumfelds zu sehr günstigen Konditionen Liquidität aufzunehmen“, sagte Reiner Winkler, Finanzvorstand der MTU Aero Engines Holding AG. „Das verschafft uns weiteren Handlungsspielraum zur Fortsetzung unserer Strategie nachhaltigen Wachstums.“

Die Anleihe wurde von institutionellen Investoren und Retail-Intermediären aus dem In- und Ausland erworben und war deutlich überzeichnet. Moody’s und Fitch bewerteten die Anleihe mit Investmentgrade Baa3 bzw. BBB-. Als Joint Lead und Bookrunning Manager fungierten die Deutsche Bank und UniCredit.

Die Anleihe ist im regulierten Handel der Luxemburger Wertpapierbörse notiert.


Über die MTU Aero Engines
Die MTU Aero Engines ist Deutschlands führender und einziger unabhängiger Triebwerkshersteller und eine feste Größe in der Branche. Mit ihren Tochterunternehmen ist sie in allen wichtigen Märkten und Regionen vertreten. Im zivilen Antriebsbau arbeitet die MTU mit den größten Triebwerksherstellern der Welt zusammen - General Electric, Pratt & Whitney und Rolls-Royce. Im militärischen Bereich ist das Unternehmen der Systempartner für fast alle Luftfahrtantriebe der Bundeswehr und wichtiger Partner bedeutender militärischer Triebwerksprogramme in Europa. Die MTU Maintenance ist weltweit der größte unabhängige Instandhalter ziviler Triebwerke. Technologisch ist die MTU bei Niederdruckturbinen, Hochdruckverdichtern sowie Herstell- und Reparaturverfahren führend.

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Verkaufsangebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Kaufangebots bezüglich der in der Pressemitteilung beschriebenen Wertpapiere dar. Die in der Pressemitteilung beschriebenen Wertpapiere werden ausschließlich in Form eines Wertpapierprospekts einschließlich der dazugehörigen Ergänzung der Preisinformationen sowie des ggf. dazugehörigen Prospektnachtrags angeboten. Die in dieser Pressemitteilung beschriebenen Wertpapiere dürfen in keinem Staat oder Rechtsgebiet verkauft werden, in dem ein derartiges Angebot, eine derartige Aufforderung bzw. ein derartiger Verkauf ohne vorherige Genehmigung entsprechend den Wertpapiergesetzen des jeweiligen Rechtgebiets gesetzeswidrig wäre. Das Anleiheangebot wird nicht nach dem US Securities Act von 1933 registriert werden. Die Anleihen dürfen in den Vereinigten Staaten ohne Registrierung nach dem US Securities Act oder Vorliegen einer Ausnahme von der Registrierung nicht verkauft werden.

Vorbehalt bei Zukunftsaussagen
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Auffassungen, Erwartungen und Annahmen der Geschäftsführung der MTU Aero Engines Holding AG wider und basieren auf Informationen, die der Geschäftsführung zum gegenwärtigen Zeitpunkt zur Verfügung stehen. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten keine Gewähr für den Eintritt zukünftiger Ergebnisse und Entwicklungen und sind mit Risiken und Unsicherheiten verbunden. Die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse der MTU Aero Engines Holding AG und Entwicklungen betreffend die MTU Aero Engines Holding AG können daher aufgrund verschiedener Faktoren wesentlich von den hier geäußerten Erwartungen und Annahmen abweichen. Zu diesen Faktoren gehören insbesondere Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und der Wettbewerbssituation, die Zyklizität der Flugzeugindustrie und Risiken in Zusammenhang mit der Beteiligung der MTU Aero Engines Holding AG an Konsortien für die Entwicklung und den Bau von neuen Triebwerken. Darüber hinaus können die Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Wechselkursschwankungen sowie nationale und internationale Gesetzesänderungen, insbesondere in Bezug auf steuerliche Regelungen und Gesetze betreffend die Herstellung und den Einsatz von Triebwerken im Luftverkehr, sowie andere Faktoren einen Einfluss auf die zukünftigen Ergebnisse und Entwicklungen der MTU Aero Engines Holding AG haben. Terroranschläge und deren Folgen können die Wahrscheinlichkeit und das Ausmaß von Abweichungen erhöhen. Die MTU Aero Engines Holding AG übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Mitteilung enthaltenen Aussagen zu aktualisieren.