Pressearchiv 2013

München, 29. November 2013 – Der Startschuss ist gefallen: Das neue EU-Technologieprogramm ENOVAL (ENgine mOdule VALidators) wurde gestartet. In Freising bei München kamen über 140 Vertreter von Luftfahrtunternehmen, Forschung und Lehre sowie der Europäischen Union zur Kick-off-Veranstaltung zusammen. Unter der Leitung der MTU Aero Engines, Deutschlands führendem Triebwerkshersteller, entwickeln 35 europäische Partner neue Technologien für mittlere, große und sehr große Turbofans, um eine CO2-Reduzierung von bis zu fünf Prozent und eine Lärmminderung von bis zu 1,3 Dezibel zu realisieren.

Weiterlesen

München / London, 26. November 2013 – Die MTU Aero Engines AG erwartet im Jahr 2014 einen starken Anstieg des Seriengeschäfts, also der Neuauslieferungen: Hier soll der Umsatz in einer Größenordnung von 15 Prozent steigen. Das gegenüber dem Seriengeschäft deutlich profitablere Ersatzteilgeschäft soll 2014 um einen mittleren einstelligen Prozentsatz wachsen. Traditionell werden im Triebwerksgeschäft höhere Erträge erst in späteren Phasen der Programmzyklen erwirtschaftet, im Zuge von Instandhaltungsleistungen und dem Verkauf von Ersatzteilen.

Weiterlesen

München, Riad, 15. November 2013 – Der führende militärische Triebwerksinstandsetzer in Saudi-Arabien, die Middle East Propulsion Company (MEPC), hat seine Position als Anbieter für die Instandsetzung und Reparatur militärischer Antriebe für die gesamte Nahost-Region ausgebaut. In knapp vier Jahren, nach dem Einstieg der MTU im Jahr 2009 mit 19 Prozent, wurde das Produktportfolio von MEPC kontinuierlich erweitert.

Weiterlesen

München, 31. Oktober 2013 – Die MTU Aero Engines AG hat eine neue syndizierte Kreditlinie über 400 Millionen Euro unterzeichnet und dadurch ihre Konzernfinanzierung langfristig gesichert. Der Darlehensvertrag mit einem Konsortium aus fünf Banken hat eine Laufzeit von fünf Jahren und beinhaltet eine Verlängerungsoption um zwei Jahre. Mit dieser Finanzierung wurde die bisherige Kreditlinie über 100 Millionen Euro, die im Dezember 2015 fällig ist, frühzeitig ersetzt. Der Kredit wird für allgemeine Unternehmenszwecke eingesetzt.

Weiterlesen

München, 23. Oktober 2013 – Die MTU Aero Engines AG hat in den ersten neun Monaten 2013 ein Umsatzplus von 13 % auf 2.778,1 Mio. € erzielt (1-9/2012: 2.468,0 Mio. €). Das Unternehmen erwirtschaftete ein operatives Ergebnis1 von 270,5 Mio. € (1-9/2012: 278,0 Mio. €) bei einer operativen Ergebnismarge von 9,7 % (1-9/2012: 11,3 %). Der Gewinn nach Steuern2 lag bei 166,3 Mio. € nach 173,1 Mio. € im gleichen Vorjahreszeitraum.

Weiterlesen

München, 15. Oktober 2013 – Die MTU Aero Engines, Deutschlands führender Triebwerkshersteller, nimmt auch in diesem Jahr wieder an der Langen Nacht der Münchner Museen teil und lädt alle Luftfahrtbegeisterten in ihr Werksmuseum ein. „Von 19 bis 2 Uhr morgens öffnen wir am Samstag, 19. Oktober, unser Museum an der Dachauer Straße und freuen uns auf zahlreiche Besucher“, kündigt Pressesprecherin Eva Simon an. Wie immer werden Triebwerksexperten vor Ort Fragen beantworten, Exponate erklären und Führungen veranstalten. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: Zu günstigen Preisen gibt es Snacks und Getränke. 

Weiterlesen

München, 10. Oktober 2013 - Der Aufsichtsrat der MTU Aero Engines AG hat heute einstimmig die Verlängerung des Vertrages mit Finanzvorstand Reiner Winkler um fünf Jahre beschlossen. Die Laufzeit des neuen Vertrages beginnt am 1. Oktober 2014 und endet am 30. September 2019. Zum 1. Januar 2014 wird Winkler neben seiner bisherigen Aufgabe den Vorstandsvorsitz der MTU Aero Engines AG übernehmen.

Weiterlesen

München, 26.09.13 - Hochengagierte Nachwuchswissenschaftler fördern – dieses Ziel verfolgt die MTU Aero Engines, Deutschlands führender Triebwerkshersteller, mit dem von ihr gestifteten Wolfgang-Heilmann-Preis. In diesem Jahr ging die Auszeichnung an Fabian Bleier, der für seine Diplomarbeit, die er am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) geschrieben hat, gewürdigt wurde. „Entwicklung eines instrumentierten Prüfstandsrotors zur Messung von Wärmeeinträgen“ – so lautet der offizielle Titel.

Weiterlesen

München /Tokio (Japan)/Amsterdam (Niederlande), 17. September 2013 – Die MTU Maintenance, der weltweit größte unabhängige Maintenanceanbieter für zivile Flugtriebwerke, und die japanische Sumitomo Corporation, eines der größten Handelshäuser der Welt, haben zwei neue Joint Venture-Gesellschaften gegründet, um gemeinsam ihr Leasinggeschäft mit zivilen Flugtriebwerken auszubauen.

Weiterlesen

München, 12. August 2013 - Bereits zum siebten Mal hat das Forscherinnen-Camp bei der MTU Aero Engines seine Zelte aufgeschlagen: Jedes Jahr dürfen 15 Gymnasiastinnen und Fachoberschülerinnen aus ganz Bayern in München eine Woche verbringen, um Einblicke in den Beruf von Ingenieurinnen zu erlangen. Sie besuchen Vorlesungen an der Universität und sind einen Tag lang bei Deutschlands führendem Triebwerkshersteller zu Gast, um im Labor zu arbeiten.

Weiterlesen

Hannover/Berlin, 08. August 2013 – Die MTU Maintenance, der weltweit größte unabhängige Maintenanceanbieter für zivile Flugtriebwerke, hat das 1.500ste CF6-80 Triebwerk des Herstellers General Electric instandgesetzt. Das Triebwerk wurde an den US-amerikanischen Betreiber US Airways ausgeliefert, mit dem die MTU Maintenance in diesem Jahr ihre 20-jährige Partnerschaft feiert.

Weiterlesen

München, 7. August 2013 – Belegschaft, Betriebsrat und Vorstand der MTU Aero Engines, Deutschlands führendem Triebwerkshersteller, zeigen sich solidarisch und spenden den Opfern der diesjährigen Hochwasserkatastrophe 20.000 Euro. Das Geld war im Rahmen einer mehrwöchigen Spendenaktion gesammelt worden, die die Unternehmensleitung und der Betriebsrat angesichts der katastrophalen Ausmaße der Flut Anfang Juni dieses Jahres spontan ins Leben gerufen hatten.

Weiterlesen

München, 25. Juli 2013 – Der Aufsichtsrat der MTU Aero Engines AG hat die Verlängerung des Vertrages mit Technikvorstand Dr. Rainer Martens beschlossen. Martens ist seit dem 15. April 2006 Mitglied des Vorstands der MTU und für das Ressort Technik (Chief Operating Officer, COO) verantwortlich. Die Verlängerung um fünf Jahre beginnt am 15. April 2014.

Weiterlesen

München, 24. Juli 2013 – Die MTU Aero Engines AG hat im ersten Halbjahr 2013 ihren Umsatz um 19 % auf 1.852,2 Mio. € erhöht (1-6/2012: 1.559,0 Mio. €). Das operative Ergebnis1 erreichte 171,7 Mio. € (1-6/2012: 175,8 Mio. €) bei einer operativen Ergebnismarge von 9,3 % (1-6/2012: 11,3 %). Das Unternehmen erzielte einen Gewinn nach Steuern2 in Höhe von 105,1 Mio. € nach 109,7 Mio. € im Vergleichszeitraum.

Weiterlesen

München, 9. Juli 2013 – Sparsam und leise – das zeichnet die A380 von Airbus aus. Das verdankt das größte Passagierflugzeug der Welt nicht zuletzt den GP7000-Triebwerken, an denen die MTU Aero Engines mit 22,5 Prozent beteiligt ist. Nachdem vor drei Monaten das 250. Triebwerk an Airbus in Toulouse zur Endmontage übergeben wurde, hat Deutschlands führender Triebwerkshersteller jetzt die 300. Niederdruckturbine und das 300. Turbinenzwischengehäuse fertiggestellt und ausgeliefert.

Weiterlesen

München, 1. Juli 2013 – Ob klassische gewerbliche Ausbildung oder Dualer Studiengang an der Berufsakademie oder Fachhochschule - die MTU Aero Engines hat jungen Leuten Einiges zu bieten und informiert darüber während der diesjährigen „Nacht der Ausbildung“. „Am Freitag, 5. Juli laden wir interessierte junge Damen und Herren zusammen mit ihren Eltern zu uns ein“, erklärt MTU-Ausbildungsleiter Hans Triebenbacher. Los geht’s um 16 Uhr, Ende ist um 22 Uhr.

Weiterlesen

München/ Rzeszów, 25. Juni 2013 – Die MTU Aero Engines baut ihren Standort im südpolnischen Rzeszów aus: Die im polnischen Aviation Valley ansässige MTU Aero Engines Polska wird um einen Erweiterungsbau mit 9.200 Quadratmetern ergänzt; die bebaute Fläche erhöht sich damit um 50 Prozent. Das Investitionsvolumen für den Ausbau liegt bei rund 40 Millionen Euro.

Weiterlesen

München, 24. Juni 2013 – Die MTU Aero Engines, Deutschlands führender Triebwerkshersteller, lädt an diesem Sonntag, 30. Juni, wieder alle Luftfahrtbegeisterten in ihr Werksmuseum an der Dachauer Straße ein. „Wir öffnen das Museum zwischen 13 und 18 Uhr und freuen uns auf viele Gäste“, erklärt Pressesprecherin Eva Simon. Wie immer werden Triebwerksexperten bereit stehen, um Fragen zu beantworten und Exponate zu erklären; bei Bedarf werden auch Führungen angeboten. 

Weiterlesen

Paris, 20. Juni 2013 – Die MTU Aero Engines hat auf der diesjährigen Paris Air Show zahlreiche Aufträge erzielt. Deutschlands führender Triebwerkshersteller konnte während der diesjährigen Messe in Le Bourget Bestellungen im Wert von mehr als 1,3 Milliarden US Dollar (rund 1 Mrd. Euro) verzeichnen. Mehr als drei Viertel der insgesamt rund 1.300 bestellten Triebwerke kommen aus der sparsameren und leiseren Antriebs-Familie PW1000G. „Ein eindrucksvoller Beweis, dass ökoeffizientes Fliegen zunehmend an Bedeutung gewinnt und sich der Getriebefan als neues Antriebskonzept auf dem Markt durchgesetzt hat“, kommentiert MTU-Chef Egon Behle.

Weiterlesen

München, 14. Juni 2013 – Das PW306D ist der jüngste Spross der erfolgreichen PW300-Triebwerksfamilie von Pratt & Whitney Canada und hat jetzt seine Zulassung erhalten: Zertifiziert wurde der Antrieb von der kanadischen Behörde Transport Canada Civil Aviation. Die MTU Aero Engines ist am PW306D mit 25 Prozent beteiligt. „Im Vergleich zu unseren anderen Triebwerksbeteiligungen ist das der höchste Programmanteil der MTU. Wir sind bei dieser Antriebsfamilie seit 1985 Partner von Pratt & Whitney Canada und freuen uns sehr, auch bei der neuesten Version mit dabei zu sein“, erklärte Egon Behle, Vorstandschef von Deutschlands führendem Triebwerkshersteller.

Weiterlesen

München, 27. Mai 2013 – Auf einem 280 Quadratmeter großen Stand präsentiert sich die MTU Aero Engines, Deutschlands führender Triebwerkshersteller, in der Halle 2A, Nr. 254, mit einem Querschnitt ihres zivilen und militärischen Portfolios. Das Highlight der Ausstellung ist das 1:1-Modell eines Getriebefan-Triebwerks (GTF) von Pratt & Whitney und der MTU. „Noch keinem zivilen Triebwerk ist es gelungen, in so kurzer Zeit so viele Bestellungen zu erhalten“, erklärt MTU-Chef Egon Behle. In den Auftragsbüchern stehen rund 3.500 Festbestellungen und Optionen.

Weiterlesen

München, 2. Mai 2013 – Die MTU Aero Engines schreibt die Erfolgsgeschichte des Turbinenzwischengehäuses für das GEnx-Triebwerk fort: Seit vier Jahren eilt Deutschlands führender Triebwerkshersteller von Meilenstein zu Meilenstein und hat jetzt das 200. Modul ausgeliefert. „Das haben wir in Rekordzeit geschafft“, konstatiert Egon Behle. Der MTU-Chef betont die Wichtigkeit für die MTU: „Das GEnx treibt den Boeing 787-Dreamliner und exklusiv die Boeing 747-8 an und wir liefern alle Turbinenzwischengehäuse.“ Die Auftragszahlen geben ihm Recht: Bisher liegen rund 1.400 Bestellungen bzw. Optionen für den neuen Antrieb von General Electric (GE) vor. Der Gesamtmarkt wird auf etwa 4.400 Triebwerke geschätzt.

Weiterlesen

München, 29. April 2013 – Die MTU Aero Engines hat einen weiteren Innovationspreis erhalten: Am Freitagabend, 26. April, nahm MTU-Chef Egon Behle im Bayerischen Hof in München von der Initiative ‚Der Deutsche Innovationspreis‘ in der Kategorie Großunternehmen den gleichnamigen Preis entgegen. Prämiert wurde wieder die schnelllaufende Niederdruckturbine des Getriebefan-Triebwerks (GTF), für die die MTU im März bereits den Innovationspreis der deutschen Wirtschaft erhalten hatte.

Weiterlesen

München, 25. April 2013 – Die MTU Aero Engines Holding AG ist mit einem Umsatzplus von 35 % ins Jahr 2013 gestartet: Das Unternehmen erzielte im ersten Quartal einen Umsatz in Höhe von 944,7 Mio. € nach 698,0 Mio. € im Vergleichszeitraum 2012. Das operative Ergebnis1 erreichte 89,3 Mio. € (1-3/12: 91,4 Mio. €), die operative Ergebnismarge 9,5 %. Der Gewinn nach Steuern2 lag bei 54,5
Mio. € nach 56,9 Mio. € im Vergleichsquartal.

Weiterlesen

Atlanta (USA), 16. April 2013 – Aviation Week, der größte Nachrichten- und Diensteanbieter für die globale zivile und militärische Luftfahrt sowie für MRO und Raumfahrt, hat die MTU Maintenance zum führenden unabhängigen MRO-Unternehmen gewählt. Der Preis wurde dem Unternehmen im Rahmen der MRO Global Awards-Zeremonie auf der MRO Americas in Atlanta (USA) übergeben. „Wir sind Aviation Week sehr dankbar, dass wir mit diesem angesehen Preis ausgezeichnet wurden“, sagte Dr. Stefan Weingartner, Vorstand Zivile Instandhaltung bei der MTU Aero Engines.

Weiterlesen

München, 16. April 2013 – Die MTU Aero Engines hat heute, nach 20-monatiger Bau- und Aufbauphase, ihr neues Blisk-Kompetenzzentrum am Standort München feierlich eingeweiht. Neben zahlreichen Ehrengästen aus Politik und Industrie nahm auch der Leiter der Bayerischen Staatskanzlei, Staatsminister Thomas Kreuzer (MdL), an der Veranstaltung teil. Er würdigte vor allem das Engagement des Unternehmens zur Standortsicherung für die Luftfahrtindustrie in Deutschland.

Weiterlesen

München, 12. April 2013 – Ein weiterer Durchbruch der sparsamen und leiseren Getriebefan-Triebwerksfamilie: Die US-amerikanische Fluggesellschaft Hawaiian Airlines hat 25 Flugzeuge des Typs Airbus A321neo bestellt. Diese Kaufentscheidung ist auch von Vorteil für die MTU Aero Engines. Die 16 festen Bestellungen und neun Optionen stehen für 50 PW1133G-JM-Antriebe, die der Münchner Triebwerkshersteller gemeinsam mit seinem Partner Pratt&Whitney für diesen Flugzeugtyp baut. Am Getriebefan (GTF) für die A320neo-Familie ist die MTU mit 18 Prozent beteiligt.

Weiterlesen

München, 11. April 2013 – Effiziente Unternehmensführung, sorgfältiger Umgang mit Ressourcen, verantwortungsbewusster  Einsatz von Personal: Das Thema Nachhaltigkeit ist für die MTU Aero Engines besonders wichtig. Aus diesem Grund hat Deutschlands führender Triebwerkshersteller erstmals einen Nachhaltigkeitsbericht herausgegeben. „Wir gestalten die Zukunft der Luftfahrt“ lautet der Titel dieses Dokuments, das die Themen Management, Umwelt, Mitarbeiter, Verhaltensweisen für die Zusammenarbeit und Qualität der Produkte behandelt.

Weiterlesen

München, 9. April 2013 – Der Aufsichtsrat der MTU Aero Engines Holding AG hat heute den bisherigen Finanzvorstand Reiner Winkler (51) zum 1. Januar 2014 als Vorstandsvorsitzenden der MTU Aero Engines Holding AG berufen. Er folgt auf Egon Behle (57), der für eine Vertragsverlängerung nicht mehr zur Verfügung steht.

Weiterlesen

Langenhagen, 27. März 2013 – Nach nur achtmonatiger Bauphase wurde am heutigen Mittwoch die neue Logistikhalle der MTU Maintenance Hannover feierlich eröffnet. Auf insgesamt 7.500m2 wird das Ersatzteillager des Unternehmens nach neuesten logistischen Verfahren organisiert. Der Transportweg der Teile, die zuvor in einem 15 km entfernten  Außenlager untergebracht waren, reduziert sich mit der Inbetriebnahme der Halle auf nur noch 75 Meter. Damit spart die MTU Maintenance erhebliche Kosten, optimiert ihre internen Prozesse und kann sich im internationalen Wettbewerb stärker positionieren.

Weiterlesen

München, 13. März 2013 – Aufsichtsrat und Vorstand der MTU Aero Engines Holding AG haben auf der heutigen Sitzung des Kontrollgremiums den Dividendenvorschlag für das Geschäftsjahr 2012 vereinbart. Der Hauptversammlung am 3. Mai 2013 wird eine Dividende von 1,35 € je Aktie vorgeschlagen. „Damit setzen wir die ertragsorientierte Dividendenpolitik der MTU weiter fort“, sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Klaus Eberhardt.

Weiterlesen

München, 11. März 2013 – And the winner is - die MTU Aero Engines: Deutschlands führender Triebwerkshersteller hat zum zweiten Mal in seiner Unternehmensgeschichte den Innovationspreis der Deutschen Wirtschaft gewonnen. Am Samstag, 9. März 2013, nahm MTU-Chef Egon Behle die Auszeichnung auf einer Gala-Veranstaltung in Frankfurt entgegen. Geehrt wurde die MTU in der Kategorie Großunternehmen für ihre schnelllaufende Niederdruckturbine, die eine Schlüsselkomponente des Zukunftsantriebs Getriebefan (GTF) ist.

Weiterlesen

München / Montreal, Kanada, 21. Februar 2013 – Premiere geglückt: Mit dem PurePower®PW1500G-Antrieb hat der erste Getriebefan seine Zulassung erhalten. Der US-amerikanische Triebwerkshersteller Pratt &Whitney und der kanadische Flugzeughersteller Bombardier Aerospace haben bekannt gegeben, dass der Antrieb der neuen CSeries-Flugzeuge von der kanadischen Behörde Transport Canada Civil Aviation zertifiziert wurde – nach über 4.000 Teststunden.

Weiterlesen

München, 21. Februar 2013 – Luftfahrtbegeisterte erhalten auch in diesem Jahr wieder die Gelegenheit  die einmalige Flugmotoren- und Triebwerkssammlung der MTU Aero Engines zu besichtigen. Deutschlands führender Triebwerkshersteller öffnet dafür sein Werksmuseum an vier Tagen: Die Termine sind die drei Sonntage, 24. Februar, 30. Juni und 1. Dezember. Auch bei der Langen Nacht der Münchner Museen ist die MTU wieder mit dabei; sie findet heuer am Samstag, 19. Oktober, statt.

Weiterlesen

München, 19. Februar 2013 – Das Geschäftsjahr 2012 war das erfolgreichste in der Geschichte der MTU Aero Engines Holding AG. Das hat das Unternehmen bei der Vorlage des vorläufigen Jahresabschlusses am Dienstag, 19. Februar 2013, auf seiner Jahres-Pressekonferenz bekannt gegeben. Die MTU erzielte einen Rekordumsatz von 3.378,6 Mio. € (2011: 2.932,1 Mio. €). Damit übertrifft sie ihre Umsatzprognose von 3,3 Mrd. €. Das operative Ergebnis1 ist um 14 % auf den Rekordwert von 374,3 Mio. € gestiegen (2011: 329,6 Mio. €) und erreicht damit klar den Zielwert von rund 370 Mio. €.

Weiterlesen

Hannover, 1. Februar 2013 – Das GE90 ist das größte und schubstärkste zivile Flugtriebwerk der Welt und wird im globalen MRO-Markt in Zukunft eine wachsende Rolle spielen. Nach aktuellen Recherchen werden die Shop Visits für diesen Triebwerkstyp bis 2020 um jährlich 13 Prozent steigen. Die MTU Maintenance, der weltweit größte unabhängige Anbieter für die Instandhaltung ziviler Flugtriebwerke, wird von dieser Entwicklung ihren Nutzen ziehen und ihre Aftermarket-Position im Widebody-Segment signifikant ausbauen.

Weiterlesen

Hannover, 31. Januar 2013 – Die MTU Maintenance, der weltweit größte, unabhängige Instandhalter für zivile Flugtriebwerke, hat einen neuen Vertrag mit der brasilianischen Airline GOL Linhas Aéreas Inteligentes für die Instandhaltung und den On-Wing Support ihrer CFM56-7B Triebwerke unterzeichnet. Der Exklusivvertrag hat eine Laufzeit von fünf Jahren und ist mit 440 Millionen US-Dollar berechnet. Dr. Stefan Weingartner, Vorstand Zivile Instandhaltung MTU Aero Engines, sagte: „Wir freuen uns sehr, dass eine der am schnellsten wachsenden Fluggesellschaften in Lateinamerika nun zu unserem Kundenportfolio gehört.

Weiterlesen