Pressearchiv 2015

Vancouver (Kanada), 21. Dezember 2015 – Drei Jahre nach Eröffnung ihres Accessory Repair Centers (A.R.C.), dem Kompetenzzentrum für die Reparatur von Anbaugeräten und für das Management von Line Replaceable Units (LRUs), ist die MTU Maintenance Canada mit dem Geschäftsverlauf sehr zufrieden. Seit 2012 konnte der Umsatz des Geschäftsbereichs, von einem der weltweit führenden Anbieter von Instandhaltungsleistungen für zivile Luftfahrtantriebe, um 48 Prozent auf 40 Millionen US-Dollar gesteigert und die Kundenbasis ausgeweitet werden. Allein 2015 schloss die MTU Maintenance Canada sechs Langzeitverträge über die Instandsetzung von Anbaugeräten im Gesamtwert von 26 Millionen US-Dollar ab.

Weiterlesen

Boulogne-Billancourt und München, 3. Dezember 2015 - Bei der Verleihung des 3. Deutsch-Französischen Wirtschaftspreises wurde AES Aerospace Embedded Solutions in der Kategorie „industrielle Kooperation“  für seinen internationalen Erfolg ausgezeichnet. Mit dem Preis würdigt die deutsch-französische Industrie- und Handelskammer alle zwei Jahre herausragende Wirtschaftskooperationen zwischen deutschen und französischen Unternehmen.

Weiterlesen

München / London, 25. November 2015 – Die MTU Aero Engines AG hat auf ihrem Analysten- und Investorentag ihren Zehn-Jahres-Ausblick bis zum Jahr 2025 präzisiert. Das Unternehmen will seinen Wachstumskurs beibehalten und die Profitabilität weiter steigern: Mittel- bis langfristig sollen das bereinigte EBIT überproportional zum Umsatz steigen und der bereinigte Gewinn nach Steuern analog zum bereinigten EBIT zunehmen. Die Aufteilung der Langfristprognose in eine Investitionsphase bis zum Jahr 2017 und eine Konsolidierungsphase ab 2018 behält die MTU bei. Sie basiert auf der erwarteten Umsatzentwicklung der einzelnen Geschäftssegmente.

Weiterlesen

Hannover, 24. November 2015 – Die MTU Maintenance, einer der weltweit führenden Anbieter von Instandhaltungsleistungen für zivile Luftfahrtantriebe, wird auch künftig die V2500-Triebwerke der A320-Flotte von Royal Jordanian exklusiv betreuen. Das Unternehmen hat mit der nationalen jordanischen Fluglinie einen Vertrag auf Basis des Total Engine Care (TEC®)-Pakets mit einer Laufzeit von fünf Jahren abgeschlossen. Die Vereinbarung umfasst Serviceleistungen rund um die Instandhaltung der 24 V2500-A5-Triebwerke von Royal Jordanian sowie Triebwerksleasingoptionen und das Früherkennungssystem MTUPlus Engine Trend Monitoring.

Weiterlesen

München, 19. November 2015 – Die MTU Aero Engines lädt zum letzten Mal in diesem Jahr in ihr Museum ein: Am Sonntag, 29. November, können Luftfahrtbegeisterte von 13 bis 18 Uhr die einmalige Sammlung von Deutschlands führendem Triebwerkshersteller besichtigen. „Die Besucher können sich die Exponate entweder allein anschauen oder aber an Führungen eines fachkundigen MTU-Mitarbeiters teilnehmen“, erklärt Pressesprecherin Martina Vollmuth.

Weiterlesen

München, 11. November 2015 - Clean Sky ist das größte von der EU geförderte Luftfahrtforschungsprogramm: Über 600 Partner arbeiten an neuen Technologien für eine noch sauberere Luftfahrt von morgen. Mit dabei ist die MTU Aero Engines. Sie verantwortet einen Triebwerksdemonstrator, der jetzt auf dem Prüfstand in München getestet wird. Damit erreichen diese MTU-Forschungsarbeiten ihren Höhepunkt. Das wurde im Rahmen einer Feierstunde mit hochkarätigen Vertretern aus Politik, Wirtschaft, vom Clean Sky Joint Undertaking und von Forschungseinrichtungen gefeiert.

Weiterlesen

München, 11. November 2015 - Der japanische Traum fliegt. Mit dem Mitsubishi Regional Jet (MRJ) hebt erstmals seit über einem halben Jahrhundert ein neuer japanischer Passagierjet ab. Dieser Erstflug ist nicht nur für Japan ein besonderer Tag, sondern auch für die MTU Aero Engines. Angetrieben wird der MRJ vom PW1200G aus der PurePower®-Triebwerksfamilie, die Pratt & Whitney gemeinsam mit Deutschlands führendem Triebwerkshersteller realisiert hat.

Weiterlesen

München, 26. Oktober 2015 – Die MTU Aero Engines AG hat in den ersten neun Monaten 2015 ein Umsatzplus von 16 % auf 3.257,0 Mio. € erzielt (1-9/2014: 2.811,6 Mio. €). Das operative Ergebnis¹  legte um 23 % auf 333,1 Mio. € zu (1-9/2014: 270,9 Mio. €). Die Ergebnismarge kletterte von 9,6 % auf 10,2 %. Den Gewinn nach Steuern² konnte die MTU um 30 % auf 231,4 Mio. € steigern (1-9/2014: 178,3 Mio. €).

Weiterlesen

München, 23. Oktober 2015 – Die MTU Aero Engines AG beteiligt sich an der neuesten Version der LM6000-Industriegasturbine von General Electric (GE), der LM6000-PF+. Deutschlands führender Triebwerkshersteller hat sich als Risk-and-Revenue-Sharing-Partner einen Programmanteil von rund 13 Prozent an Entwicklung und Produktion dieses Aeroderivats, das vom CF6-Antrieb abgeleitet ist, gesichert. Das PF+-Modell bietet eine höhere Leistungsfähigkeit (52-58 Megawatt) und eine gesteigerte Wärmeleistung für kombinierte Prozessanwendungen (56 Prozent) als andere Produkte seiner Klasse. Die MTU erwartet durch den Einstieg über die gesamte Programmlaufzeit einen Umsatz in der Größenordnung von rund einer Milliarde Euro.

Weiterlesen

Amsterdam (Niederlande), 14. Oktober 2015 – Die MTU Maintenance hat ihr Leistungsspektrum erweitert und bietet Kunden, die Triebwerke als Kapitalanlage besitzen, unterschiedliche Lösungen an, um Triebwerke kurz vor oder am Ende ihres Lebenszyklus optimal zu verwerten und so die Renditen zu erhöhen. Mit MTUPlus Asset Value Maximization kann ein Triebwerk, das vom Betreiber selbst nicht mehr genutzt wird, anderweitig verwendet werden, sofern es noch einsatzfähig ist; andernfalls wird der Wert durch die Wiederverwertung seiner Einzelteile maximal gesteigert.

Weiterlesen

München, 24. September 2015 – Tino Hummel heißt der diesjährige Träger des Wolfgang-Heilmann-Preises der MTU Aero Engines, Deutschlands führendem Triebwerkshersteller. Der junge Mann hat am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Maschinenbau studiert und konnte die Jury mit seiner Masterarbeit überzeugen – Thema: „Experimentelle Untersuchung des Wärmeübergangs und der Filmkühleffektivität einer dreidimensionalen konturierten Turbinenseitenwand“.

Weiterlesen

Hannover, 23. September 2015 – Die MTU Maintenance, einer der Top 5 Instandhaltungsdienstleister für Luftfahrtantriebe weltweit, und AAR, ein führender Dienstleister für die globale Luftfahrt- und Verteidigungsindustrie, haben einen Vertrag unterzeichnet, welcher der MTU die Versorgung mit PW2000-Gebrauchtmaterial für die nächsten fünf Jahre sicherstellt.

Weiterlesen

Langenhagen, 21. September 2015 – In ihrer über 35-jährigen Unternehmensgeschichte hat die MTU Maintenance in diesen Tagen das 7.000. Flugzeugtriebwerk, ein GE90-110B, instandgesetzt und an ihren Kunden, die Frachtfluggesellschaft AeroLogic aus Leipzig ausgeliefert. Das Jubiläum wurde gemeinsam mit AeroLogic in der Aufrüsthalle des Unternehmens gefeiert.

Weiterlesen

Hannover, 2. September 2015 – Auf Basis ihrer langjährigen Partnerschaft setzen die MTU Maintenance und Atlasglobal Airlines, vormals Atlasjet Airlines, ihre Zusammenarbeit bei der Instandsetzung der V2500-Triebwerke von Atlasglobal auch künftig fort. Im Rahmen eines Exklusivvertrags bietet die MTU Maintenance der türkischen Fluggesellschaft ihre MRO-Dienste für dieses Triebwerksmodell für weitere fünf Jahre an.

Weiterlesen

München, 30.07.2015 – Deutschlands führender Triebwerkshersteller, MTU Aero Engines, hat vom Luftfahrt-Bundesamt die Genehmigung zur Instandhaltung des Antriebssystems für den Militärtransporter A400M erhalten. Damit ist die MTU der erste Partner im TP400-D6-Konsortium Europrop International (EPI), der diese uneingeschränkte Befugnis zur Instandsetzung (unter der EASA145-Regelung) für das Gesamtsystem erhalten hat.

Weiterlesen

München, 29. Juli 2015 –Nachhaltigkeit bedeutet für die MTU Aero Engines AG vor allem eines: Produktverantwortung über die gesamte Wertschöpfungskette. Deutschlands führender Triebwerkshersteller versteht darunter einen integrativen Ansatz, der in die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Unternehmens sowohl ökologische als auch soziale Aspekte einbezieht. Der dritte Bericht des Unternehmens für die Jahre 2013/2014 vereint erstmals die Berichterstattung nach den beiden Standards UN Global Compact und Global Reporting Initiative (G3.1) und deckt alle europäischen Standorte der MTU ab.

Weiterlesen

München, 23. Juli 2015 – Der Umsatz der MTU Aero Engines AG ist im ersten Halbjahr 2015 um 21 % auf 2.202,0 Mio. € gestiegen (1-6/14: 1.815,8 Mio. €). Das Unternehmen erzielte einen Ergebniszuwachs1 von 25 % auf 212,8 Mio. € (1-6/14: 170,7 Mio. €). Die Ergebnismarge nahm von 9,4 % auf 9,7 % zu. Der Gewinn nach Steuern² kletterte um 33 % auf 147,2 Mio. € (1-6/14: 111,0 Mio. €).

Weiterlesen

München, 22. Juli 2015 - Der Aufsichtsrat der MTU Aero Engines AG hat heute einstimmig die Verlängerung des Vertrages mit dem Vorstand Programme Michael Schreyögg um fünf Jahre beschlossen. Die Laufzeit des neuen Vertrages beginnt am 1. Juli 2016.

Weiterlesen

München, 21. Juli 2015 – Die Ausbildung von Schweißern und Hartlötern für die Luftfahrt hat bei der MTU Aero Engines Tradition: Seit etwa 50 Jahren bildet die MTU-Schweißschule Fachleute in diesen Bereichen aus – und zwar nicht nur für den Eigenbedarf. Neue Vorgaben des Luftfahrt-Bundesamtes fordern eine Zertifizierung des Deutschen Verbandes für Schweißen und verwandte Verfahren (DVS). Diese Zulassung hat Deutschlands führender Triebwerkshersteller jetzt erhalten und darf als offizielle DVS-Bildungseinrichtung und –Prüfstelle weiterhin Löter und Schweißer ausbilden.

Weiterlesen

Ludwigsfelde, 17.07.2015 - Der brandenburgische Wirtschaftsminister Albrecht Gerber hat der MTU Maintenance Berlin-Brandenburg in Ludwigsfelde am vergangenen Donnerstag einen Besuch abgestattet. Empfangen wurde der Minister vom Geschäftsführer des MTU-Standorts André Sinanian. Albrecht Gerber war vor allem von dem Engagement des Unternehmens zur Standortsicherung der Luftfahrtindustrie in Brandenburg beeindruckt.

Weiterlesen

München, 30. Juni 2015 – Am Freitag den 3. Juli öffnet die MTU Aero Engines, Deutschlands führender Triebwerkshersteller, zum siebten Mal ihre Pforten für die „Nacht der Ausbildung“. Zielgruppe der Veranstaltung sind interessierte Schüler, Lehrer und Eltern, die hinter die Ausbildungskulissen der MTU schauen wollen und das Unternehmen mit seinen verschiedenen Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen kennenlernen möchten. Los geht’s um 15 Uhr, Ende ist um 21 Uhr.

Weiterlesen

München, 26. Juni 2015 – Die MTU punktet im oberen Schubbereich: Deutschlands führender Triebwerkshersteller entwickelt und fertigt Turbinenzwischengehäuse (TCF = Turbine Center Frame) für Langstrecken-Triebwerke. In München entstehen die TCF des GP7000 (Airbus A380), des GEnx (Boeing 787 Dreamliner und Boeing 747-8) und des GE9X, Exklusivantrieb der Boeing 777X.

Weiterlesen

Hannover, 25. Juni 2015 - Die MTU Maintenance, die weltweit zu den fünf erfolgreichsten Anbietern für Instandhaltungsleistungen für zivile Flugantriebe zählt, erweitert ihr Kundennetzwerk um eine neue Fluggesellschaft aus der Karibik. Die MTU wird künftig exklusiv die V2500-Triebwerke von Aruba Airlines betreuen. Die Fluglinie hat einen Fly-by-Hour -Vertrag auf Basis des Total Engine Care (TEC®)-Pakets mit einer Laufzeit von zehn Jahren abgeschlossen.

Weiterlesen

München, 19. Juni 2015 – Die diesjährige ‚International Paris Airshow‘ war für die MTU Aero Engines ein großer Erfolg: Deutschlands führender Triebwerkshersteller vermeldet Aufträge im Wert von mehr als 800 Millionen Euro und konnte vor allem bei den Getriebefan-Triebwerken der PW1000G-Familie punkten.

Weiterlesen

Paris, Le Bourget, 16. Juni 2015 – Deutschlands führender Triebwerkshersteller MTU Aero
Engines hat mit seinen Partnern Pratt & Whitney und Japanese Aero Engines Corporation (JAEC) einen Kooperationsvertrag unterzeichnet, der die Zusammenarbeit der Unternehmen im
Rahmen der International Aero Engines LLC (IAE LLC) bei der Instandhaltung des Triebwerksmodells PW1100G-JM besiegelt. Demzufolge wird der Antrieb für die A320neo unter anderem in den MRO-Shops von Pratt & Whitney in Christchurch, Neuseeland, bei der MTU Maintenance in Hannover sowie im MRO-Shop des JAEC-Unternehmens IHI Corporation in Mizuho, Japan, instand gehalten werden.

Weiterlesen

München, 10. Juni 2015 –‚Triebwerke für Jahrzehnte‘ ist die Erfolgsformel der MTU Aero Engines. Das Credo von Deutschlands führendem Triebwerkshersteller ist dabei eine Produkt- und Servicepalette rund um den vollständigen Lebenszyklus von zivilen und militärischen Antrieben. Innovative Technologien, höchste Qualität bei der Serienproduktion und ein flexibles Serviceangebot, das auf kundenspezifische Anforderungen zugeschnitten werden kann, sind dabei oberste Prämisse. Ziel der MTU ist es, dass sich die Kunden voll und ganz auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können – den wirtschaftlichen und öko-effizienten Betrieb ihrer Flugzeuge. Bei der internationalen Leitmesse für die Luftfahrt in Paris stellt das Unternehmen in Halle 2A, Stand C254 auf 300 Quadratmetern einen Querschnitt seines innovativen zivilen und militärischen Triebwerksportfolios aus.

Weiterlesen

Ludwigsfelde, 26. Mai 2015 -  Die MTU Maintenance Berlin-Brandenburg und das Pratt & Whitney Canada Customer Service Centre Europe (CSC) feiern gemeinsam das 4.000 instandgesetzte Triebwerke des Herstellers Pratt & Whitney Canada am Standort in Ludwigsfelde. Das Jubiläumstriebwerk, ein PW305A, wurde an die Aero-Dienst GmbH & Co. KG übergeben.

Weiterlesen

München, 28. April 2015 – Die MTU Aero Engines AG hat im ersten Quartal 2015 ein Umsatzplus von 20 % auf 1.099,5 Mio. € (1-3/14: 913,0 Mio. €) erzielt. Das operative Ergebnis  stieg um 10 % auf 97,7 Mio. € (1-3/14: 89,0 Mio. €). Die Ergebnismarge lag bei 8,9 % nach 9,7 % im Vergleichsquartal. Der Gewinn nach Steuern  legte um 22 % auf 68,2 Mio. € zu (1-3/14: 56,0 Mio. €).

Weiterlesen

Hannover, 16. April 2015 – 35 Jahre nach ihrer Gründung feiert die MTU Maintenance nun 15.000 vollendete Shop Visits. Das Jubiläumstriebwerk, ein CF34-10E, wurde an Aeroméxico Connect ausgeliefert.

Weiterlesen

München, 15. April 2015 – Die diesjährigen Öffnungszeiten des MTU-Werksmuseums stehen fest: Die Antriebssammlung an der Dachauer Straße 665 wird in diesem Jahr wieder an drei Sonntagen sowie während der Langen Nacht der Münchner Museen für externe Besucher zugänglich gemacht. Los geht’s am letzten April-Sonntag um 13 Uhr.

Weiterlesen

München, 23. März 2015 – In Rekordzeit haben die Werkstoffexperten der MTU Aero Engines zusammen mit Partnern eine neue, einzigartige, intermetallische Hochtemperaturwerkstoffklasse für hoch belastete Triebwerksbauteile entwickelt: Titanaluminid (TiAl) heißt der neue Leichtbauwerkstoff für Turbinenschaufeln, der die Eigenschaften von Metall und Keramik in sich vereinigt – das Beste aus zwei Welten.

Weiterlesen

München, 20. März 2015 – Der Vizepremierminister der Volksrepublik China, Ma Kai, besuchte am Freitag, den 20. März 2015, die Firmenzentrale der MTU Aero Engines AG in München. Ma Kai kam in Begleitung einer hochkarätigen Delegation aus den Ministerien Industrie, Finanzen, Handel, Auswärtige Angelegenheiten, Entwicklung und Reform. Empfangen wurden die Gäste vom MTU-Vorstandsvorsitzenden Reiner Winkler und Michael Schreyögg, Vorstand Programme.

Weiterlesen

Zhuhai (China), 11. März 2015 – Die Fluggesellschaft Maldivian lässt ihre Triebwerke von der MTU Maintenance instand halten. Im Rahmen einer exklusiven Vereinbarung mit einer Laufzeit von acht Jahren wird die MTU Maintenance, einer der führenden Anbieter dieser Leistungen für zivile Luftfahrtantriebe weltweit, die Instandsetzung der CFM56-5B-Triebwerke von Maldivian übernehmen und ihr über die MTU Maintenance Lease Services B.V., einem neu gegründeten Leasing-Gemeinschaftsunternehmen der MTU, bei Bedarf Leihtriebwerke zur Verfügung stellen.

Weiterlesen

Hannover, 4. März 2015 – VECA (Vuelos Economicos de Centro America) Airlines, eine neu gegründete, in El Salvador beheimatete Fluggesellschaft, lässt ihre Instandhaltung von V2500-Triebwerken exklusiv von der MTU Maintenance, einem der führenden Anbieter dieser Dienstleistungen für zivile Luftfahrtantriebe weltweit, durchführen. Neben der Instandsetzung übernimmt die MTU Maintenance, im Rahmen des Vertrags weitere Aufgaben, etwa On-Wing-Inspektionen und -Reparaturen sowie die Triebwerksüberwachung. Zudem ist die MTU Maintenance für VECA Airlines mit der LRU-Betreuung (Line Replaceable Units) beauftragt.

Weiterlesen

München, 3. März 2015 – Aufsichtsrat und Vorstand der MTU Aero Engines AG schlagen der Hauptversammlung angesichts des Rekordergebnisses im Geschäftsjahr 2014 eine Erhöhung der Dividende auf 1,45 € je Aktie vor. Das entspricht einem Anstieg um 10 Euro-Cent oder 7,4 % im Vergleich zum Vorjahr.

Weiterlesen

München/ Rzeszów, 27. Februar 2015 – Die MTU Aero Engines Polska wächst: Das Tochterunternehmen von Deutschlands führendem Triebwerkshersteller, MTU Aero Engines, weihte heute seinen 10.000 Quadratmeter großen Erweiterungsbau ein. Die bebaute Fläche am Standort im südpolnischen Rzeszów vergrößert sich damit um 50 Prozent, das Investitionsvolumen liegt bei rund 40 Millionen Euro. Die Erweiterung ist, wie auch die neue Blisk-Fertigungshalle in München und die neuen Logistikzentren in Hannover und München, Teil der Investitions- und Wachstumsstrategie der MTU.

Weiterlesen

München, 13. Februar 2015 – Der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer hat der MTU Aero Engines AG am Freitag, 13. Februar 2015, einen Besuch abgestattet. Seehofer kam in Begleitung von Gerda Hasselfeldt (MdB), Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag. Empfangen wurden die Gäste vom MTU-Vorstandsvorsitzenden Reiner Winkler, Technik-Vorstand Dr. Rainer Martens und Michael Schreyögg, Vorstand Programme.

Weiterlesen

München, 12. Februar 2015 – Die MTU Aero Engines AG hat im Geschäftsjahr 2014 erneut Rekordwerte erzielt: Der Umsatz erreichte mit einem Plus von 10 % auf 3.913,9 Mio. € einen neuen Höchststand (2013: 3.574,1 Mio. €). Beim operativen Ergebnis1 liegt der neue Höchstwert bei 382,7 Mio. € nach 377,4 Mio. € im Jahr 2013. Mit 253,3 Mio. € erwirtschaftete die MTU (2013: 238,6 Mio. €) den höchsten Gewinn nach Steuern2 in der 80-jährigen Unternehmensgeschichte.

Weiterlesen

Zhuhai (China), 21. Januar 2015 – MTU Maintenance, einer der weltweit führenden Anbieter von Instandhaltungsleistungen für zivile Flugantriebe, hat mit dem japanischen Billigfluganbieter Solaseed Air einen exklusiven Vertrag unterzeichnet. Dieser beinhaltet die Instandhaltung aller 24 CFM56-7B und -7BE Antriebe für die Boeing 737-800-Flotte der Airline. Mit einer Laufzeit von zwölf Jahren hat der Vertrag einen Wert von etwa 200 Millionen Euro (260 Millionen US Dollar). Zusätzlich zur Triebwerksinstandhaltung wird die MTU Maintenance Solaseed Air mit Ersatztriebwerken und On-Site-Diensten versorgen. Die Triebwerke werden am asiatischen Standort der MTU Maintenance, in Zhuhai, China, instandgesetzt. Für die MTU Maintenance ist dies der größte Auftrag von einem japanischen Kunden seitdem das Unternehmen 2010 im japanischen Markt aktiv geworden ist.

Weiterlesen

München, 20. Januar 2015 – EOS, weltweiter Technologie- und Qualitätsführer für High-End-Lösungen im Bereich der Additiven Fertigung (AM), und die MTU Aero Engines, Deutschlands führender Triebwerkshersteller, arbeiten bei der Qualitätssicherung für additiv gefertigte Triebwerksbauteile aus Metall eng zusammen. Ein Rahmenvertrag zur gemeinsamen strategischen Technologieentwicklung wurde jetzt unterzeichnet.

Weiterlesen