Pressearchiv 2018

Jaap Beijer wird neuer General Manager der MTU Maintenance Zhuhai

Zhuhai, 2. Juli 2018 – Jaap Beijer (40) ist zum 1. Juli 2018 zum neuen General Manager der MTU Maintenance Zhuhai ernannt worden. Das Unternehmen ist ein 50/50-Joint Venture der MTU Aero Engines, Deutschlands führendem Triebwerkshersteller, und China Southern Air Holding Company Limited, dem größten Luftfahrtkonzern Chinas. Beijer kommt von der IAE AG, wo er als Senior Vice President Aftermarket tätig war. Er tritt die Nachfolge von Frank Bodenhage (49) an, der eine neue Aufgabe innerhalb der Maintenance-Gruppe übernimmt. Bodenhage wird in Hannover in leitender Funktion den Ausbau der globalen Präsenz der MTU vorantreiben.

„Wir möchten uns bei Frank Bodenhage ganz herzlich für seine hervorragende Arbeit bedanken“, sagt Michael Schreyögg, Programmvorstand der MTU Aero Engines. „In den sechs Jahren, in denen er die Geschicke des Standorts lenkte, haben sich Umsatz und Auftragsvolumen der MTU Maintenance Zhuhai mehr als verdoppelt. Bei den Shopvisits von Triebwerken der CFM56- und V2500-Familien, auf die sich das Unternehmen spezialisiert hat, konnte jeweils die 1.000er-Marke geknackt werden. Damit hat die MTU Maintenance Zhuhai ihre Position als Marktführer in China weiter gefestigt. Für seine neuen Aufgaben wünschen wir Frank Bodenhage viel Erfolg.“

Schreyögg weiter: „Wir freuen uns, Jaap Beijer für die Position des Geschäftsführers der MTU Maintenance Zhuhai gewonnen zu haben. Er kommt in einer äußerst spannenden Zeit zu uns. Wir sind gerade dabei, die Kapazitäten des Shops um 50 Prozent aufzustocken. Unser Ziel ist es, der führende MRO-Anbieter in ganz Asien zu werden, wo wir, was die Anzahl der Shopvisits betrifft, ohnehin schon auf Platz zwei stehen.“

Die MTU Maintenance Zhuhai befindet sich in der Sonderwirtschaftszone Zhuhai und profitiert von der räumlichen Nähe zu den Metropolen Hongkong, Guangzhou, Shenzhen und Macao. Reparaturteams schaffen es in kürzester Zeit zu den Kunden vor Ort. Gearbeitet wird in Zhuhai mit einem hochmodernen Maschinenpark. 80 Prozent der Teileinstandsetzungen werden im eigenen Shop durchgeführt. Die MTU Maintenance Zhuhai hat über 70 Kunden aus China, Asien und der ganzen Welt und hat in den fast 17 Jahren ihres Bestehens mehr als 2.400 Shopvisits abgewickelt. Zum Kundenstamm des Standorts gehören neben China Southern auch International Aero Engines, Saudia Airlines und All Nippon Airways, sowie Chinese Shenzhen Airlines, Xiamen Airlines und Hainan Airlines. Im vergangenen Jahr kamen etwa 50 Prozent der Triebwerke von Fluggesellschaften außerhalb Chinas. Das Unternehmen beschäftigt rund 850 bestens ausgebildete Mitarbeiter.

Über die MTU Aero Engines
Die MTU Aero Engines AG ist Deutschlands führender Triebwerkshersteller. Die Kernkompetenzen der MTU liegen bei Niederdruckturbinen, Hochdruckverdichtern, Turbinenzwischengehäusen sowie Herstell- und Reparaturverfahren. Im zivilen Neugeschäft spielt das Unternehmen eine Schlüsselrolle mit der Entwicklung, Fertigung und dem Vertrieb von Hightech-Komponenten im Rahmen internationaler Partnerschaften. MTU-Bauteile kommen bei einem Drittel der weltweiten Verkehrsflugzeuge zum Einsatz. Im Bereich der zivilen Instandhaltung zählt das Unternehmen zu den Top 5 der weltweiten Dienstleister für Luftfahrtantriebe und Industriegasturbinen. Die Aktivitäten sind unter dem Dach der MTU Maintenance zusammengefasst. Auf dem militärischen Gebiet ist die MTU Aero Engines der Systempartner für fast alle Luftfahrtantriebe der Bundeswehr. Die MTU unterhält Standorte weltweit; Unternehmenssitz ist München.

Victoria Nicholls
PR und Marketing Manager MRO
Mobil: +49 (0)171 375 5447
victoria.nicholls@mtu.de
Melanie Wolf
Senior Manager Presse & PR
Tel: +49 (0)89 1489 2698
Mobil: +49 (0)170-799 6377
melanie.wolf@mtu.de