Pressearchiv 2018

Martin Friis-Petersen übernimmt die Nachfolge von Leo Koppers als Vertriebschef der MTU Maintenance

München / Hannover, 13. Dezember 2018 – Martin Friis-Petersen (45) übernimmt mit Wirkung zum 1. Januar 2019 die Aufgabe des Vertriebs- und Marketingchefs bei der MTU Maintenance. Er folgt auf Leo Koppers (60), der nach 16 Jahren bei der MTU in den Ruhestand geht.

„Wir bedanken uns herzlich bei Leo Koppers für das, was er mit großer fachlicher Kompetenz und hohem persönlichen Einsatz für uns geleistet hat. Während seiner Tätigkeit bei der MTU war Leo Koppers als ausgewiesener Experte auf dem Gebiet der MRO in der gesamten Branche bekannt und geschätzt und genießt bei Kunden wie Kollegen gleichermaßen hohen Respekt“, so Michael Schreyögg, Programmvorstand der MTU Aero Engines. So hat sich beispielsweise das jährliche Umsatzvolumen der MTU Maintenance verdreifacht in der Zeit, in der Koppers für sie tätig war. Außerdem konnten viele wichtige Kampagnen und Verträge gewonnen werden. „Koppers ist eine herausragende Führungspersönlichkeit, ein Vertriebsprofi, der für uns Aufträge im Wert von 

25 Milliarden Euro eingesammelt hat, und sich als absoluter Gewinn für unser Unternehmen erwiesen hat. Mit seinem Team hat er maßgeblich dazu beigetragen, die Weichen für das weitere Wachstum des Instandhaltungsgeschäfts zu stellen. Wir wünschen ihm für seinen Ruhestand alles Gute.“

Martin Friis-Petersen, der die Nachfolge von Koppers antritt, ist seit 2014 Geschäftsführer der MTU Maintenance Lease Services B.V. Friis-Petersen trat 1999 in die MTU ein und war dort konzernweit in verschiedenen Führungspositionen tätig, so als Finanzchef bei der MTU Maintenance Zhuhai und als Leiter MRO Operations bei der MTU Maintenance Hannover. „Wir freuen uns, dass Martin Friis-Petersen in die Fußstapfen von Koppers tritt. Er hat seine Fähigkeit unter Beweis gestellt, Geschäfte erfolgreich auf den Weg zu bringen, Markterfordernisse im Auge zu behalten und dafür innovative Lösungen zu finden und den Kunden stets in den Mittelpunkt zu stellen. Wir sind davon überzeugt, dass er mit seiner über 20-jährigen Erfahrung in der Luftfahrtbranche maßgeblich dazu beitragen wird, bei der MTU Maintenance die nächste Phase des Wachstums einzuleiten“, sagt Schreyögg.

Zur Nachfolgerin von Friis-Petersen bei der MTU Maintenance Lease Services B.V. wurde Andrea Lübke berufen, derzeit Leiterin des Einkaufs bei der MTU Maintenance. Sie wird ihre neue Aufgabe ebenfalls zum Jahreswechsel antreten.

Die MTU Maintenance ist der weltweit größte unabhängige Service-Dienstleister für Flugtriebwerke und auf maßgeschneiderte Instandhaltungsleistungen für zivile Luftfahrtantriebe spezialisiert. 2017 konnte die MTU Maintenance Aufträge im Wert von mehr als 3,7 Milliarden US-Dollar für sich verbuchen und etwa 270 Neuverträge abschließen. Das Unternehmen verfügt über ein globales Servicenetz mit Niederlassungen in Nordamerika, Asien und Europa. Mit etwa 4.500 Mitarbeitern aus mehr als 60 verschiedenen Nationen bietet das Unternehmen seinen Kunden ein Leistungsspektrum, das alle Bereiche der Instandhaltung, des Asset Managements und des Leasings von Luftfahrtantrieben abdeckt. Die MTU Maintenance hat über 30 Triebwerke im Portfolio und in knapp 40 Jahren ihres Bestehens insgesamt über 19.000 Triebwerke instand gehalten.

Über die MTU Aero Engines

Die MTU Aero Engines AG ist Deutschlands führender Triebwerkshersteller. Die Kernkompetenzen der MTU liegen bei Niederdruckturbinen, Hochdruckverdichtern, Turbinenzwischengehäusen sowie Herstell- und Reparaturverfahren. Im zivilen Neugeschäft spielt das Unternehmen eine Schlüsselrolle mit der Entwicklung, Fertigung und dem Vertrieb von Hightech-Komponenten im Rahmen internationaler Partnerschaften. MTU-Bauteile kommen bei einem Drittel der weltweiten Verkehrsflugzeuge zum Einsatz. Im Bereich der zivilen Instandhaltung zählt das Unternehmen zu den Top 5 der weltweiten Dienstleister für Luftfahrtantriebe und Industriegasturbinen. Die Aktivitäten sind unter dem Dach der MTU Maintenance zusammengefasst. Auf dem militärischen Gebiet ist die MTU Aero Engines der Systempartner für fast alle Luftfahrtantriebe der Bundeswehr. Die MTU unterhält Standorte weltweit; Unternehmenssitz ist München. Im Geschäftsjahr 2017 haben mehr als 10.000 Mitarbeiter einen Umsatz in Höhe von über fünf Milliarden Euro erwirtschaftet, zu dem das Instandhaltungsgeschäft einen Anteil von 2,3 Milliarden Euro beigetragen hat.

Victoria Nicholls
PR und Marketing Manager MRO
Mobil: +49 (0)171 375 5447
victoria.nicholls@mtu.de