Pressearchiv 2018

MTU Maintenance schließt V2500-Instandhaltungsvertrag mit Asiana Airlines

Seoul, 27. September 2018 – Die MTU Maintenance, der weltweit führende Anbieter von Instandhaltungsdienstleistungen für zivile Luftfahrtantriebe, hat heute mit Asiana Airlines einen Vertrag über V2500-Triebwerke mit einer Laufzeit von fünf Jahren abgeschlossen. Im Rahmen der Vereinbarung übernimmt die MTU Maintenance die Betreuung von 40 Prozent der V2500-Triebwerke von Asiana Airlines und deren Tochtergesellschaften sowie das Engine Trend Monitoring für die Antriebe der gesamten V2500-Flotte. Das Vertragsvolumen beläuft sich auf rund 245 Millionen Euro. 

„Wir freuen uns sehr über den Vertragsabschluss mit Asiana Airlines“, so Michael Schreyögg, Vorstand Programme der MTU Aero Engines. „Erst vor gut einem Jahr hat die MTU Maintenance, im Zuge des Ausbaus ihrer weltweiten Präsenz, eine Repräsentanz in Seoul eröffnet. Der nun erzielte Erfolg ist für uns ein deutliches Zeichen dafür, dass wir mit unserer Strategie, die Nähe zu unseren Kunden zu pflegen, auf dem richtigen Weg sind.“

Asiana Airlines ist eine südkoreanische Fluggesellschaft, die Luftverkehrsdienste für Passagiere und Fracht anbietet und rund 100 Strecken im In- und Ausland bedient. Die Airline betreibt zusammen mit ihren Tochtergesellschaften eine Flotte von insgesamt 125 V2500-Triebwerken (Ersatztriebwerke eingeschlossen), die in ihren Maschinen des Typs A321 zum Einsatz kommen. „Wir freuen uns sehr über den Ausbau unserer Kooperation mit der MTU Maintenance“, sagte E-Bae Kim, Executive Vice President Corporate Support bei Asiana Airlines anlässlich der Vertragsunterzeichnung. „Wir haben schon in der Vergangenheit mit der MTU Maintenance im Bereich Triebwerksinstandhaltung zusammengearbeitet und bisher nur beste Erfahrungen damit gemacht. Asiana Airlines ist glücklich darüber, mit der Erneuerung des V2500-Vertrags auf dieser Erfolgsgeschichte aufbauen zu können. Wir sind davon überzeugt, dass uns die MTU Maintenance im Bereich MRO-Leistungen auch weiterhin höchst individuelle und intelligente Lösungen in der gewohnten Qualität anbieten wird.“

Die MTU Maintenance erbringt die Instandhaltungsleistungen für V2500-Triebwerke an ihren Standorten Hannover (Deutschland), Vancouver (Kanada) und Zhuhai (China) und ist bei diesem Antriebstyp mit einem Marktanteil von 35 Prozent weltweit die Nummer eins. Der MRO-Spezialist verfügt über mehr als 19 Jahre Erfahrung mit dieser Triebwerksfamilie und hat bislang gut 4.800 Shop Visits für über 90 V2500-Kunden durchgeführt. 

Über die MTU Aero Engines

Die MTU Aero Engines AG ist Deutschlands führender Triebwerkshersteller. Die Kernkompetenzen der MTU liegen bei Niederdruckturbinen, Hochdruckverdichtern, Turbinenzwischengehäusen sowie Herstell- und Reparaturverfahren. Im zivilen Neugeschäft spielt das Unternehmen eine Schlüsselrolle mit der Entwicklung, Fertigung und dem Vertrieb von Hightech-Komponenten im Rahmen internationaler Partnerschaften. MTU-Bauteile kommen bei einem Drittel der weltweiten Verkehrsflugzeuge zum Einsatz. Im Bereich der zivilen Instandhaltung zählt das Unternehmen zu den Top 5 der weltweiten Dienstleister für Luftfahrtantriebe und Industriegasturbinen. Die Aktivitäten sind unter dem Dach der MTU Maintenance zusammengefasst. Auf dem militärischen Gebiet ist die MTU Aero Engines der Systempartner für fast alle Luftfahrtantriebe der Bundeswehr. Die MTU unterhält Standorte weltweit; Unternehmenssitz ist München. 

Über Asiana Airlines

Asiana Airlines wurde 1988 gegründet und konnte sich seit 2007 - also zwölf Jahre in Folge - eine 5-Sterne-Bewertung durch Skytrax sichern. Im Passagierflugverkehr bedient die Fluglinie mit Sitz im südkoreanischen Seoul 77 internationale Strecken zu 64 Zielen in 22 Ländern, im Frachtflugverkehr 25 Strecken zu 26 Städten in 11 Ländern. Auf besonders beliebten Strecken zu Zielen wie Hanoi, Los Angeles, San Francisco, Seattle und London setzt Asiana hochmoderne Maschinen des Typs A350 mit Internet-Konnektivität ein. Die Fluggesellschaft, die in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen feiert, möchte ihre führende Position bei Langstreckenflügen weiter ausbauen und 2018 auch Direktverbindungen nach Venedig und Barcelona neu in ihr Programm aufnehmen. Asiana Airlines ist seit 2003 Mitglied der Star Alliance. Weitere Informationen auf  flyasiana.com/C/KR/EN/index

Victoria Nicholls
PR und Marketing Manager MRO
Mobil: +49 (0)171 375 5447
victoria.nicholls@mtu.de