Pressearchiv 2019

MTU Maintenance Hannover legt Grundstein für neue Werk- und Logistikhalle in Langenhagen

München, 27. September 2019, Am Standort der MTU Maintenance in Hannover-Langenhagen ist an diesem Donnerstag der Grundstein für eine neue Werk- und Logistikhalle gelegt worden. Im Beisein des Projektteams, mehrerer MTU-Führungskräfte sowie Vertretern des Bauamtes und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft nahm Holger Sindemann, der Ge-schäftsführer der MTU Maintenance Hannover, die Grundsteinlegung vor. Ein wenig später gesellte sich Mirko Heuer, der Bürgermeister von Langenhagen hinzu. Er stattete der MTU an-lässlich des Meilensteins einen Überraschungsbesuch ab.  „Die Grundsteinlegung ist für die MTU natürlich ein großer Erfolg, aber auch für die Stadt Langenhagen ein echter Gewinn. Das ist einfach eine Win-Win-Situation. Die MTU Maintenance stellt für Langenhagen durch ihre Hochtechnologie und die damit verbundenen Arbeitsplätze einen Leuchtturm dar“, so Mirko Heuer, Bürgermeister von Langenhagen.

„Ich freue mich, dass die MTU Maintenance Hannover erneut ein Stück größer wird und sich positiv weiterentwickelt. Für die kommenden Jahren sind wir sehr gut aufgestellt, und das ha-ben wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu verdanken, die jeden Tag ihr Bestes ge-ben“, sagte Sindemann. Symbolisch wurde bei der Grundsteinlegung eine „Zeitkapsel“ im Bo-den versenkt; sie enthielt eine aktuelle Tageszeitung, einen Euro-Münzensatz und eine Liste aller MTU-Mitarbeiter am Standort Hannover. 

Der Bauantrag für die neue Halle, die 22.000 Quadratmeter umfassen wird, wurde Ende März dieses Jahres eingereicht und Anfang August von der zuständigen Behörde genehmigt. 360 Mitarbeiter werden hier einmal arbeiten. Über eine Verbindungsgang ist die neue Halle mit der bestehenden großen Werkshalle verbunden. Außerdem werden ein fünfstöckiges Bürogebäu-de und fast 300 zusätzliche Parkplätze errichtet. 

Der Bau der neuen Halle ist nötig geworden, weil der Standort in Hannover schon länger an der Kapazitätsgrenze arbeitet. Seit der Gründung der MTU Maintenance Hannover im Jahr 1979 wurden die Hallen in Hannover mehrfach erweitert. Zuletzt entstand 2013 bereits eine neue Logistikhalle.  Hannover ist – nach dem Hauptsitz in München – der zweitgrößte Stand-ort des Konzerns. Hier arbeiten etwa 2.500 Mitarbeiter. Die MTU Maintenance Hannover ist das Herzstück der weltweit aufgestellten MTU-Maintenance Gruppe, die insgesamt rund 5.000 Mitarbeiter beschäftigt. 

In Hannover ist die Instandhaltung mittlerer und großer Triebwerke angesiedelt. In dieser Schubklasse gibt es kaum ein bedeutendes Triebwerksmuster, das nicht im Portfolio ist. Im MRO-Shop – MRO steht übrigens für Maintenance, Overhaul and Repair, also für Instandhal-tung, Überholung und Reparatur – können Triebwerke mehrerer Hersteller instandgehalten werden, zum Beispiel das GE90 von GE Aviation, das größte Triebwerk der Welt, das die Boeing 777 antreibt, oder zwei Varianten des CF6, die in der Boeing 747 zum Einsatz kom-men sowie das V2500 für die konventionelle Airbus-A320-Familie und das PW1100G-JM für die A320neo-Familie. 

Die MTU Maintenance Hannover ist innerhalb des Konzerns auch das Kompetenzzentrum für Hightech-Reparaturen in der Luftfahrt. Die Experten in Hannover entwickeln ständig neue Re-paraturverfahren, von denen viele weltweit einzigartig sind. 


Über die MTU Aero Engines
Die MTU Aero Engines AG ist Deutschlands führender Triebwerkshersteller. Die Kernkompetenzen der MTU liegen bei Niederdruckturbinen, Hochdruckverdichtern, Turbinenzwischengehäusen sowie Herstell- und Reparaturverfah-ren. Im zivilen Neugeschäft spielt das Unternehmen eine Schlüsselrolle mit der Entwicklung, Fertigung und dem Vertrieb von Hightech-Komponenten im Rahmen internationaler Partnerschaften. MTU-Bauteile kommen bei einem Drittel der weltweiten Verkehrsflugzeuge zum Einsatz. Im Bereich der zivilen Instandhaltung zählt das Unternehmen zu den Top 5 der weltweiten Dienstleister für Luftfahrtantriebe und Industriegasturbinen. Die Aktivitäten sind unter dem Dach der MTU Maintenance zusammengefasst. Auf dem militärischen Gebiet ist die MTU Aero Engines der Systempartner für fast alle Luftfahrtantriebe der Bundeswehr. Die MTU unterhält Standorte weltweit; Unterneh-menssitz ist München. Im Geschäftsjahr 2018 haben rund 10.000 Mitarbeiter einen Umsatz in Höhe von rund 4,6 Milliarden Euro erwirtschaftet.
 

Melanie Wolf
Senior Manager Presse & PR
Tel: +49 (0)89 1489 2698
Mobil: +49 (0)170-799 6377
melanie.wolf@mtu.de
Victoria Nicholls
PR und Marketing Manager MRO
Mobil: +49 (0)171 375 5447
victoria.nicholls@mtu.de