Aktuelles

Corporate Responsibility-Nachrichten

München, 2. Juli 2018 – 4,1 Milliarden Passagiere sind laut der Internationalen Organisation für zivile Luftfahrt (ICAO) im vergangenen Jahr in ein Flugzeug gestiegen – ein neuer Rekord und ein Anstieg von 7,1 Prozent gegenüber 2016. Das Wachstum stellt die MTU Aero Engines AG vor neue Herausforderungen. Als Deutschlands führender Triebwerkhersteller arbeitet sie intensiv daran, Kraftstoffverbrauch, CO2-Footprint und Lärm von Flugzeugmotoren zu minimieren, wie der jetzt veröffentlichte Nachhaltigkeitsbericht des Unternehmens für das Jahr 2017 belegt. Zum insgesamt sechsten Mal stellte die MTU mit dem Bericht ihre Nachhaltigkeitsleistungen vor.

Nachhaltigkeitsbericht der MTU 2017

Weiterlesen

München, 5. April 2018 – Sparsamer und schadstoffärmer – so müssen Luftfahrtantriebe von morgen sein, aber auch deren Herstellung. Die MTU Aero Engines verfolgt beide Zielsetzungen seit Jahren konsequent und hat jetzt einen wichtigen Meilenstein am Boden erreicht: Die Umstellung des Blockheizkraftwerks auf Biomethan verspricht eine Senkung des CO2-Ausstoßes um 7.500 Tonnen pro Jahr. Der Startschuss für die Inbetriebnahme wurde jetzt im Rahmen einer kleinen Feierstunde gegeben. Mit dabei war der 2. Bürgermeister der Stadt München, Josef Schmid.

Weiterlesen

München, 4. Juli 2017 – Große Unternehmen sind ab dem Geschäftsjahr 2017 verpflichtet, über ihr soziales und ökologisches Handeln zu berichten. Ein entsprechendes Gesetz hatte der Bundestag im Frühjahr verabschiedet. Deutschlands führender Triebwerkshersteller ist dieser Vorgabe bereits einen großen Schritt voraus. Seit 2011 schlüsselt das Unternehmen in seinem jährlichen Nachhaltigkeitsbericht detailliert auf, wie verantwortungsvoll und zukunftsorientiert es sein Geschäft führt. Jetzt veröffentlicht die MTU ihren fünften Nachhaltigkeitsbericht für das Jahr 2016. Er vereint die Berichterstattung nach den beiden Standards UN Global Compact und Global Reporting Initiative (GRI G4) und deckt erstmals alle vollkonsolidierten Standorte der MTU-Gruppe ab.

Nachhaltigkeitsbericht der MTU 2016

Weiterlesen

München, 29. Juli 2016 – Als traditionsreiches und innovatives Unternehmen hat sich die MTU Aero Engines AG zum Ziel gesetzt, langfristige Werte für ihre Stakeholder zu schaffen. Ganz oben auf der Agenda steht die Entwicklung von Flugzeugtriebwerken, die weniger Kerosin verbrauchen und weniger Emissionen wie CO2 und Lärm verursachen. Für die MTU ist der Getriebefan das beste Beispiel ihrer Produktverantwortung und gleichzeitig Dreh- und Angelpunkt ihrer eigenen, sogenannten Clean-Air-Engine-Technologieagenda. Klimawandel, Mobilität und Ressourcenknappheit gelten als globale Herausforderungen. Mit Clean-Air-Engine begegnet die MTU diesen Anforderungen aktiv. 65 Prozent weniger Lärmemissionen sowie 40 Prozent weniger CO2-Emissionen sieht die Roadmap bis 2050 vor. Der vierte Nachhaltigkeitsbericht des Unternehmens für das Jahr 2015 vereint die Berichterstattung nach den beiden Standards UN Global Compact und Global Reporting Initiative (G4) und deckt alle europäischen Standorte der MTU ab.

Nachhaltigkeitsbericht der MTU 2015

Weiterlesen

München, 01.07.2016 – Im Rahmen einer Feierstunde haben heute 15 namhafte Großunternehmen den Klimapakt Münchener Wirtschaft unterzeichnet und sich zu freiwilligen Klimaschutzmaßnahmen verpflichtet. Mit dabei war auch die MTU Aero Engines. Mit dem innovativen Energiemanagementsystem CLAIR-IS (Clean Air – Industrial Site) definiert Deutschlands führender Triebwerkshersteller die strategischen und operativen Energieziele zur Vermeidung und Reduzierung des Energieverbrauchs am Standort München. Mit der Teilnahme am Klimapakt Münchener Wirtschaft hat sich die MTU konkrete Ziele für den Zeitraum 2015 bis 2017 gesetzt.

Der Klimapakt Münchner Wirtschaft 

Weiterlesen