PW2000

PW2000

In Kooperation mit Pratt & Whitney entwickelt und fertigt die MTU seit 1979 die PW2000-Triebwerksfamilie mit einem Startschub von maximal 195 kN. Die PW2000-Triebwerke werden im zivilen und militärischen Bereich im Mittel- und Langstreckenbetrieb eingesetzt.

Der MTU-Programmanteil von 21,2 Prozent am Bau dieses erfolgreichen Triebwerks umfasst die Entwicklung der Niederdruckturbine und des Turbinenaustrittsgehäuses sowie die Produktion der wichtigsten Teile der Niederdruckturbine und weiterer hochwertiger Triebwerksteile.

Die MTU Maintenance Hannover bietet zudem die komplette Instandhaltung an.

Fakten

  • Zweiwellen-Zweistromtriebwerk
  • Aktive Spaltkontrolle
  • Neue Schaufelprofile
  • Neue Materialien
  • Neue Brennkammerkonfiguration
  • Modulbauweise
  • Digitale Regelung
  • Zustandsabhängige Instandhaltung

Entwicklung

  • Niederdruckturbine
  • Turbinenaustrittsgehäuse

Fertigung

  • Niederdruckturbine (Teilespektrum)
  • Turbinenaustrittsgehäuse
  • Hochdruckturbinen- und Hochdruckverdichter-Teile sowie Komponenten des Diffusors/Brennkammermoduls

MTU-Anteil

  • 21.2 %

Betreuung

  • Reparatur und Überholung durch die MTU Maintenance Hannover

Partner

  • Pratt & Whitney
  • GE Avio
  • GKN Aerospace

Anwendung

  • Boeing 757

Technische Daten

PW2000
Max. Schub195 kN
Nebenstromverhältnis6:1
Druckverhältnis29,5:1
Länge3.591,56 mm
Fan-Durchmesser1.994 mm
Gewicht3.311 kg