Kooperation mit der Bundeswehr

Kooperation mit der Bundeswehr

Die Kooperation mit der Bundeswehr steht beispielhaft für ein bedarfsgerechtes Servicekonzept. Die MTU betreut 80 Prozent der Systeme des Bundes und hat als erster erfolgreich die Kooperation mit der Bundeswehr etabliert und auf nationaler Ebene mehrfach Pionierarbeit geleistet.

MTU-Experten und Spezialisten der Luftwaffe kümmern sich gemeinsam um die Instandhaltung der militärischen Triebwerke und gewährleisten so einen wirtschaftlichen Betrieb – mit technischem Know-how der Industrie und operativer Erfahrung des Militärs. Die Eingliederung der Soldaten in Instandsetzung, Qualitätssicherung, Logistik und im Service-Support stellt den Erhalt der Beurteilungs- und Erkenntnisfähigkeit der Luftwaffe und des Heeres sicher.

Diese Kooperation wird ständig ausgebaut und erweitert. Für die Zukunft will die MTU auch Full-Service-Konzepte entwickeln, dabei aber an der erfolgreichen Idee der aktiven Kundenbeteiligung festhalten.

Militärische Instandhaltungsprogramme

Folgende Triebwerke werden im Rahmen der Kooperation mit der Bundeswehr betreut:

Betriebsteil Erding:

  • RB199 – Tornado
  • MTR390 – Tiger
  • EJ200 – Eurofighter