ENOVAL

ENOVAL

Das neueste europäische Technologieprogramm bei der MTU ist ENOVAL (ENgine module VALidators). Es läuft im Rahmen des 7. EU-Rahmenprogramms, ist auf vier Jahre ausgelegt und steht unter der Leitung der MTU. 35 europäische Partner aus Industrie, Forschung und Lehre entwickeln neue Niederdruckwellen-Technologien für mittlere, große und sehr große Turbofans, um eine CO2-Reduzierung um bis zu fünf Prozent und eine Lärmminderung um bis zu 1,3 dB zu realisieren. Erreicht werden sollen diese Einsparungen durch höhere Nebenstromverhältnisse zwischen 12 und 20 sowie ein höheres Gesamtdruckverhältnis zwischen 50 und 70. Zum Vergleich: Heutige Triebwerke erreichen Werte von bis zu 12 bzw. 50. Die MTU konzentriert sich auf die Integration und Optimierung des Expansionssystems bestehend aus den Komponenten Turbinenzwischengehäuse, Niederdruckturbine und Turbinenaustrittsgehäuse.