[Translate to Deutsch:]

Presse Archiv Detail

MTU Aero Engines veröffentlicht ersten Nachhaltigkeitsbericht

• Dauerhafte Werte zu Umwelt- und Gesundheitsschutz dokumentiert
• MTU-Vorstandsvorsitzender Egon Behle hebt Bedeutung als Unternehmensziel hervor

München, 11. April 2013 – Effiziente Unternehmensführung, sorgfältiger Umgang mit Ressourcen, verantwortungsbewusster  Einsatz von Personal: Das Thema Nachhaltigkeit ist für die MTU Aero Engines besonders wichtig. Aus diesem Grund hat Deutschlands führender Triebwerkshersteller erstmals einen Nachhaltigkeitsbericht herausgegeben. „Wir gestalten die Zukunft der Luftfahrt“ lautet der Titel dieses Dokuments, das die Themen Management, Umwelt, Mitarbeiter, Verhaltensweisen für die Zusammenarbeit und Qualität der Produkte behandelt.

„Wir dokumentieren auf diese Weise dauerhafte Werte, die wir mit unseren Produkten und Dienstleistungen verbinden, seien es Maßnahmen zum Umwelt- und Gesundheitsschutz oder solide Finanzdaten“, erklärt der Vorstandsvorsitzende Egon Behle. Partner, Kunden und Aktionäre stehen im Mittelpunkt des Kapitels über unternehmerisches Handeln.

Wesentlich für die Zukunft der zivilen Luftfahrt mit einem jährlichen globalen Wachstum von rund fünf Prozent ist für die MTU zunehmend der Blick auf die Umwelt. Dabei setzt das Unternehmen nicht nur darauf, Umweltvorschriften einzuhalten. Es betreibt auch ein Umweltmanagement, das zu wirtschaftlichem Erfolg beiträgt und Bestandteil der Wertschöpfungsstrategie ist.

Die vordringliche Aufgabe für die MTU als Triebwerkshersteller liegt folglich darin, Treibstoff- und Materialverbrauch sowie Emissionen der Produkte zu senken. Die MTU trägt dazu beispielsweise durch die sparsamere und leisere Getriebefan-Triebwerkstechnologie bei, die das Unternehmen zusammen mit Pratt & Whitney realisiert hat. Die MTU liefert als Schlüsselkomponente die schnelllaufende Niederdruckturbine, für die der Triebwerksbauer gerade den 32. Innovationspreis der Deutschen Wirtschaft erhalten hat.

„Der Erfolg eines Unternehmens ist jedoch nicht ohne seine Mitarbeiter möglich“, so Behle, „deswegen ist uns ein wichtiges Anliegen, unsere Mitarbeiter bestmöglich zu fördern.“ Mit Maßnahmen wie Gesundheitsmanagement, Nachwuchsförderung oder gezielter Personalführung geht der Antriebshersteller auf die besonderen Belange der Belegschaft ein.

Die MTU Aero Engines leitet aus den in dem Report veröffentlichten Themen ihr unternehmerisches Handeln ab. „Nachhaltigkeit ist ein elementarer Kerngedanke, der in der Triebwerksbranche nicht nur gedacht, sondern auch gelebt wird“, erklärt Behle.

Der Nachhaltigkeitsbericht ist auf der MTU Aero Engines Website verfügbar: http://www.mtu.de/de/company/sustainability/index.html

MTU Aero Engines ist seit 2011 auch beim UN Global Compact tätig: http://www.unglobalcompact.org/COPs/detail/17675


Über die MTU Aero Engines
Die MTU Aero Engines ist Deutschlands führender und einziger unabhängiger Triebwerkshersteller und weltweit eine feste Größe. Sie entwickelt, fertigt, vertreibt und betreut zivile und militärische Luftfahrtantriebe sowie Industriegasturbinen. Technologisch führend ist sie bei Niederdruckturbinen, Hochdruckverdichtern, Herstell- und Reparaturverfahren. Im Bereich der zivilen Instandhaltung ist die MTU Maintenance der weltweit größte unabhängige Triebwerksinstandhalter. Auf dem militärischen Gebiet ist die MTU Aero Engines der Systempartner für fast alle Luftfahrtantriebe der Bundeswehr. Die MTU unterhält Standorte weltweit; Unternehmenssitz ist München. Im Geschäftsjahr 2012 haben rund 8.500 Mitarbeiter einen Umsatz in Höhe von rund 3,4 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Kontakt

Eckhard Zanger
Leiter Unternehmens-kommunikation und Public Affairs
Tel: +49 89 1489 9113
Fax: +49 89 1489 2172
eckhard.zanger@mtu.de
Tel: +49 89 1489 9113
Fax: +49 89 1489 2172
eckhard.zanger@mtu.de