[Translate to Deutsch:]

Widebody Jets

Zivile Triebwerke für Widebody Jets

Widebody-Jets sind Flugzeuge mit zwei Gängen in der Kabine. Am Aufschwung des Passagierverkehrs haben Großraumflugzeuge einen wesentlichen Anteil: Weil eine größere Anzahl an Sitzplätzen zu geringeren Transportkosten pro Passagier führte, waren sie es, die interkontinentale Flugreisen für die breite Masse erschwinglich machten.

Fluggesellschaften setzen Großraumflugzeuge in der Regel auf Langstrecken mit hohem Passagieraufkommen ein. Da sich Großraumflugzeuge nur mit großer Auslastung effizient betreiben lassen, entwickelten die Hersteller ein breites Portfolio an Flugzeugtypen- und Varianten unterschiedlicher Größe und Reichweite. So verschieden die Einsatzmärkte der Widebody-Jets sind, so unterschiedlich sind auch die Anforderungen an deren Triebwerke.

Als feste Größe im weltweiten Triebwerksgeschäft ist die MTU an einer ganzen Reihe von Widebody-Antrieben umfangreich beteiligt. So setzen etwa Airlines beim Airbus A330 oder der Boeing 767 auf das CF6, beim Boeing Dreamliner und der neuen B747-8 auf das GEnx, beim Airbus A380 auf das GP7000 und bei einigen Varianten der Boeing 777 auf das PW4000 Growth.

 

  • GEnx

    Das GEnx von GE Aviation, ein Triebwerk der nächsten Generation, ist für Langstreckenflugzeuge mittlerer Kapazität konzipiert.

  • GE9X

    Das GE9X von General Electric wird das neue Langstreckenflugzeug Boeing 777X, das ab etwa 2020 auf den Markt kommen soll, in die Luft bringen.

CF6

An diesem Triebwerk von GE ist die MTU seit 1971 als Risk- und Revenue-Sharing-Partner beteiligt. Es begann mit den CF6-50 Triebwerken. Im Laufe der Zeit kamen alle Modelle der CF6-Familie dazu (CF6-6, CF6-80A, -80C und -80E). Das CF6 ist ein Zweiwellen-Zweistromtriebwerk für Mittel- und Langstrecken-Großraumflugzeuge von Airbus und Boeing.

MEHR ERFAHREN