Technologie

Technologisch führend in wesentlichen Triebwerksbereichen

Die MTU Aero Engines ist Deutschlands führender Triebwerkshersteller und weltweit eine feste Größe. Etwa jedes dritte Verkehrsflugzeug hebt dank Technologien oder Bauteilen der MTU ab. Das Unternehmen, dessen Wurzeln bis zu den Anfängen der motorisierten Fliegerei zurückreichen, entwickelt, fertigt, vertreibt und betreut zivile und militärische Luftfahrtantriebe sowie stationäre Industriegasturbinen.

Bei Hochdruckverdichtern, Niederdruckturbinen, Turbinenzwischengehäusen sowie Fertigungs- und Reparaturverfahren ist die MTU weltweit führend. Im Bereich der Triebwerksinstandhaltung gehört die MTU Maintenance zu den größten Dienstleistern und unterhält Standorte in Europa, Asien und Nordamerika.

Unverzichtbarer Partner der großen Triebwerkshersteller

Mit ihrem breiten und ausgewogenen Produktportfolio ist die MTU in allen Schub- und Leistungsklassen vertreten und unverzichtbarer Partner der großen Triebwerkshersteller der Welt. Ihr ziviles Aushängeschild ist die Beteiligung an der Getriebefan-Triebwerksfamilie (GTF) PW1000G. Es gibt fünf Anwendungen: Airbus bietet den GTF für die A320neo an und Irkut für die MS-21. Die A220 von Airbus (früher: Bombardier C Series), den Mitsubishi Regional Jet (MRJ) und die neuen E-Jets von Embraer treibt er exklusiv an.

Weitere zivile Beteiligungen bestehen unter anderem bei den V2500-Antrieben der A320-Familie von Airbus, GP7000 (Airbus A380) und GEnx (Boeing 787 Dreamliner, 747-8). Im GE9X, dem Exklusivantrieb der neuen Boeing 777X, ist die MTU genauso vertreten wie etwa mit dem PW800 im Segment der Business-Jets. Das PW800 ist ebenfalls Mitglied der Getriebefan-Familie. Es basiert auf dem gleichen innovativen Kerntriebwerk, hat jedoch kein Getriebe.

MTU in 60 Sekunden

Systempartner für fast alle Triebwerksprogramme der Bundeswehr

Im militärischen Bereich ist die MTU der Systempartner für fast alle bei der Bundeswehr eingesetzten Triebwerksprogramme, beispielsweise für das TP400-D6 (Airbus A400M), das EJ200 (Eurofighter), das RB199 (Tornado) und das MTR390 (Kampfhubschrauber Tiger). Bei den militärischen Antrieben von GE Aviation, F414 (F-18 Super Hornet), F110 (F-15 und F16) und T408 (CH-53K) gehört die MTU ebenfalls zu den Programmpartnern.

EJ200

T408