[Translate to Deutsch:]

Presse Archiv Detail

MTU Aero Engines baut Standort in Polen aus

• Bebaute Fläche wird um 50 Prozent erweitert
• Betrieb soll Ende 2014 aufgenommen werden

München/ Rzeszów, 25. Juni 2013 – Die MTU Aero Engines baut ihren Standort im südpolnischen Rzeszów aus: Die im polnischen Aviation Valley ansässige MTU Aero Engines Polska wird um einen Erweiterungsbau mit 9.200 Quadratmetern ergänzt; die bebaute Fläche erhöht sich damit um 50 Prozent. Das Investitionsvolumen für den Ausbau liegt bei rund 40 Millionen Euro. „Die Erweiterung unserer polnischen Tochtergesellschaft ist – wie auch schon die neue Blisk-Fertigungshalle in München und die Logistikhalle in Hannover – Teil der Investitions- und Wachstumsstrategie der MTU. Wir schaffen damit die Voraussetzungen für den Produktions- und Volumenanstieg bei den Getriebefan-Programmen“, erläutert Egon Behle, Vorstandsvorsitzender der MTU Aero Engines AG.

Für die Getriebefan-Triebwerke, die PW1000G-Familie, produziert die MTU in Polen mit ihren hochmodernen Produktionsanlagen Triebwerkskomponenten wie Turbinenschaufeln und führt Vorarbeiten durch. Zudem konzentriert der deutsche Triebwerkshersteller in Rzeszów seine Modulmontage-Aktivitäten für eine Vielzahl seiner zivilen Triebwerksprogramme. Ein weiteres Kompetenzfeld vor Ort ist die Reparatur von Triebwerksteilen wie zum Beispiel Rohrleitungen. Bei der Entwicklung liegen die Schwerpunkte der MTU Aero Engines Polska in den Bereichen ungekühlte Schaufeln, Vorrichtungskonstruktion und Software. „Der Ausbau der MTU Aero Engines Polska erfolgt entsprechend unser Produktions- und Sourcingstrategie. Wir nutzen konsequent die Fähigkeiten und Wettbewerbsvorteile dieses Standorts“, ergänzt Technikvorstand Dr. Rainer Martens. In den neuen Gebäuden werden darüber hinaus Arbeiten durchgeführt, die im Zusammenhang mit der Erhöhung des MTU-Anteils am A320-Antrieb V2500 anfallen. Diese Aufgaben werden aktuell in angemieteten Gebäuden durchgeführt. Außerdem wird die Niederdruckturbinen-Modulmontage ausgebaut und in Rzeszów gebündelt werden. Gestärkt werden sollen auch die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten in Polen.

Die MTU Aero Engines Polska wurde 2009 auf einem sieben Hektar großen Grundstück neben dem Flughafen in Rzeszów angesiedelt. Mit dem Erweiterungsbau wird im Herbst 2013 begonnen werden. Die Produktion soll Ende 2014 starten und bis 2017 ihre volle Kapazität erreichen. Im Zuge des Ausbaus werden in Rzeszów bis 2020 rund 250 neue Arbeitsplätze geschaffen; aktuell arbeiten rund 500 Mitarbeiter bei der MTU Aero Engines Polska. Die Erweiterungsmaßnahme in Rzeszów hat keine Auswirkung auf die Mitarbeiterzahl der MTU in Deutschland, sondern deckt den Bedarf für den Produktionshochlauf mehrerer ziviler Triebwerksprogrammen des Unternehmens.

Über die MTU Aero Engines
Die MTU Aero Engines ist Deutschlands führender und einziger unabhängiger Triebwerkshersteller und weltweit eine feste Größe. Sie entwickelt, fertigt, vertreibt und betreut zivile und militärische Luftfahrtantriebe sowie Industriegasturbinen. Technologisch führend ist sie bei Niederdruckturbinen, Hochdruckverdichtern, Herstell- und Reparaturverfahren. Im Bereich der zivilen Instandhaltung ist die MTU Maintenance der weltweit größte unabhängige Triebwerksinstandhalter. Auf dem militärischen Gebiet ist die MTU Aero Engines der Systempartner für fast alle Luftfahrtantriebe der Bundeswehr. Die MTU unterhält Standorte weltweit; Unternehmenssitz ist München. Im Geschäftsjahr 2012 haben rund 8.500 Mitarbeiter einen Umsatz in Höhe von rund 3,4 Milliarden Euro erwirtschaftet. Anfang März dieses Jahres hat das Unternehmen den 32. Innovationspreis der deutschen Wirtschaft erhalten und im April den Deutschen Innovationspreis. Ausgezeichnet wurde die MTU beide Male für die schnelllaufende Niederdruckturbine des Getriebefan-Triebwerks.

Kontakt

Eckhard Zanger
Leiter Unternehmens-kommunikation und Public Affairs
Tel: +49 89 1489 9113
Fax: +49 89 1489 2172
eckhard.zanger@mtu.de
Tel: +49 89 1489 9113
Fax: +49 89 1489 2172
eckhard.zanger@mtu.de