Presseinformation

Mit CORTEX bringt MTU Maintenance eine revolutionäre Flottenmanagement-Software an den Start

  • Erstkunde ist LATAM Airlines mit einer Flotte von mehr als 200 Triebwerken vom Typ V2500
  • Deutlich geringere Instandhaltungs- und Betriebskosten und höhere Einsatzverfügbarkeit

Hannover, 15. November 2021 – Die MTU Maintenance, weltweit führender Anbieter kundenspezifischer Servicelösungen für Luftfahrtantriebe, nimmt CORTEX gemeinsam mit dem Erstkunden LATAM Airlines in Betrieb. CORTEX ist eine umfassende Software für das Management der Triebwerksflotte. Der neue Flottenmanagement-Service der MTU kombiniert das technische Fachwissen des Instandhaltungsexperten mit Daten, beispielsweise aus der Triebwerksüberwachung, aus früheren Arbeitsumfängen im Shop oder aus Marktkenntnissen, sowie mit Algorithmen und künstlicher Intelligenz.

„Ohne ein komplexes und zugleich hochflexibles Tool wie CORTEX ist es unmöglich, die optimale  langfristige Planung und damit einhergehende signifikante bedeutende Kosteneinsparungen umzusetzen“, erklärt Paulo Rimbano, Director of Engineering bei LATAM. Grundlage dieses neuen Services ist CORTEX, ein revolutionäres und intelligentes Instrument zur Kostenkalkulation und Planung von Instandhaltungsaktivitäten. Es berücksichtigt eine Vielzahl finanzieller, technischer, betrieblicher, umwelt- und marktbezogener Faktoren und generiert mit nur einem Mausklick detaillierte Szenarien zur Triebwerksplanung, einschließlich der Arbeitsumfänge bis auf Modulebene, über die gesamte Triebwerkslebensdauer hinweg. Diese Szenarien werden dann von den Triebwerksexperten der MTU geprüft und mit dem Kunden erörtert, um für dessen Flotte die beste Vorgehensweise festzulegen.

„Unser neuer Service senkt Instandhaltungs- und Betriebskosten für die Fluggesellschaften und verbessert die Einsatzverfügbarkeit. Er kann vollständig an den Bedarf des Kunden angepasst werden. Ein solches Angebot ist auf dem Markt bislang einzigartig“, ergänzt Martin Friis-Petersen, Senior Vice President MRO Programs. Außerdem ändern sich die Variablen der Flottenplanung aufgrund der jüngsten Pandemie von Tag zu Tag und sind sogar noch dynamischer als zuvor. „Airlines brauchen ein Tool wie CORTEX. In Kombination mit den Expertenempfehlungen der MTU können sie dann verschiedene Szenarien beurteilen und den Einsatz bestehender Assets maximieren – zum Beispiel in einem Wiederinbetriebnahme-Szenario – aber zugleich auch unnötige Kosten vermeiden.“

„Das Tool erstellt einen bis ins Detail ausgearbeiteten und visualisierten Plan, mit dem wir arbeiten können. Und die MTU verfügt über die erforderliche Expertise und Erfahrung mit Triebwerken, um Instandhaltung und Shopvisits vorzunehmen. Sie können den Plan umsetzen und wir können uns auf sie verlassen“, so Rimbano. LATAM hat sich für die MTU Maintenance als MRO-Partner seiner Flotte von V2500-Triebwerken entschieden. Die beiden Partner erfreuen sich bereits seit mehr als 20 Jahren einer erfolgreichen Geschäftsbeziehung. Dabei hat die MTU Maintenance seit 1999 als unabhängiger Anbieter bereits mehr als 250 Shopvisits an der Flotte von TAM Linhas Aereas (jetzt Tochtergesellschaft von LATAM) und LATAM durchgeführt.

Die MTU Maintenance ist der weltweit größte unabhängige Anbieter für die Triebwerksinstandhaltung. Ihr Portfolio umfasst über 30 Triebwerkstypen und sie verfügt über ein globales Instandhaltungsnetzwerk. Im weltweiten Vergleich ist der Triebwerksspezialist drittgrößter Anbieter von Instandhaltungsleistungen, verfügt über eine durch mehr als 20.000 Shopvisits im Laufe von 40 Jahren gewonnene, umfassende Erfahrung und stellt seine Dienstleistungen über 230 Fluggesellschaften auf der ganzen Welt zur Verfügung.

Kontakt

Victoria Nicholls
Senior Manager Communication and Newsroom
Tel: +49 (0)89 1489 2698
Mobil: +49 (0)171 375 5447
victoria.nicholls@mtu.de
Tel: +49 (0)89 1489 2698
Mobil: +49 (0)171 375 5447
victoria.nicholls@mtu.de