Presseinformation

Zwanzig Jahre MTU Maintenance Zhuhai

Zhuhai, 6. April 2021 – Die MTU Maintenance Zhuhai, ein 50/50-Joint Venture der MTU Aero Engines und der China Southern Airlines Company Limited, feiert ihr 20-jähriges Jubiläum. In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat der Standort mehr als 3.000 Triebwerke instand gesetzt und sich – gemessen an der Auftragszahl – von einem neu entstandenen Werk zum größten Triebwerksshop Asiens entwickelt.

„Wir sind sehr stolz auf das, was unser Unternehmen erreicht hat“, erklärt Li Tongbin, Chairman of the Board der MTU Maintenance Zhuhai und Vice President & Chief Engineer von China Southern Airlines. „Unser Dank gilt unseren Aktionären, Geschäftspartnern, geschätzten Kunden und den über 1.000 hochqualifizierten Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, ohne die dieser Erfolg nicht möglich gewesen wäre.“

Die Region Asien ist mittlerweile die größte der Welt, gemessen am Volumen der Instandsetzungen. Es wird erwartet, dass sie sich als eine der ersten von der Pandemie erholt. „Wir haben die strategische Entscheidung getroffen, die MTU Maintenance Zhuhai zu gründen, um den wachsenden asiatischen Markt zu bedienen, und freuen uns über den außergewöhnlichen Erfolg des Standorts“, ergänzt Michael Schreyögg, Programm-Vorstand der MTU Aero Engines und Vice Chairman of the Board der MTU Maintenance Zhuhai.

Die MTU Maintenance Zhuhai, die CFM56-, LEAP-, V2500- und in Kürze auch PW1100G-JM-Triebwerke instand setzt, wurde aufgrund des großen Markterfolgs zweimal erweitert und verfügt mittlerweile über eine Kapazität für 450 Shop Visits pro Jahr. Diese wird sich bis 2024 auf 700 erhöhen, sobald ein weiterer Standort im benachbarten Bezirk Jinwan errichtet sein wird. „Aufgrund unseres rechtzeitigen Markteintritts und guten Rufs für maßgeschneiderte und kosteneffiziente Servicelösungen für unsere Kunden, sind wir sehr zuversichtlich, dass die MTU Maintenance Zhuhai die Nummer eins der Triebwerk-MROs in China bleibt und zukünftig weiter wachsen wird“, resümiert Schreyögg.

Im Jahr 2021 und bis ins nächste Jahrzehnt hinein wird die MTU Maintenance Zhuhai außerdem in ein Schulungszentrum investieren, um den wachsenden Bedarf an Fachkräften zu decken. Die Einrichtung soll 2022 fertiggestellt werden und jährlich 50 bis 100 Ingenieure aus China im Bereich Triebwerksmechanik ausbilden. „Darüber hinaus werden wir auch weiterhin in unser Team und unsere Kompetenzen vor Ort investieren“, ergänzt Jaap Beijer, President und CEO, MTU Maintenance Zhuhai. „Trotz der Krise haben wir 2020 die meisten Vor-Ort-Einsätze innerhalb des MTU Maintenance-Netzwerks durchgeführt. Gleichzeitig haben wir  unser Service-Portfolio erweitert, wie z. B. um End-of-Lease-Checks für das LEAP-1B sowie den Austausch von V2500-Fan-Rotoren oder CFM56-7B-Fan-Containment-Gehäuse. Auf diesem Fundament werden wir 2021 aufbauen.“

In der Freihandelszone von Zhuhai gelegen, profitiert die MTU Maintenance Zhuhai von der Nähe zu Hongkong, Guangzhou, Shenzhen und Macao. Der Standort verfügt über einen modernen Maschinenpark und führt 80 Prozent der Teilereparaturen selbst durch. Neben China Southern betreut die MTU Maintenance Zhuhai über 70 Kunden aus China, Asien und der ganzen Welt, darunter International Aero Engines, Saudia Airlines und All Nippon Airways sowie die chinesischen Fluggesellschaften Shenzhen Airlines, Xiamen Airlines und Sichuan Airlines. Ihre engagierten Serviceteams können in kürzester Zeit zu den Kunden in der Region entsandt werden.