[Translate to Deutsch:]

Presse Archiv Detail

Repair Station der MTU Aero Engines in den USA erhält FAA-Zulassung

München / Appleton, USA, 17. September 2010 – Die MTU Aero Engines baut ihre Instandhaltungsaktivitäten weiter aus: Anfang September hat die Repair Station in Appleton im US-Bundesstaat Wisconsin die FAA-Zulassung erhalten. „Damit können wir jetzt auch in den USA On-Wing-Services für CF34-Triebwerke anbieten“, erklärt Dr. Stefan Weingartner, Vorstand Zivile Instandhaltung. Die Betreuung weiterer Triebwerksmuster soll folgen. 

Mit der vierköpfigen Mannschaft in Appleton stärkt Deutschlands führender Triebwerkshersteller seinen Instandhaltungsservice: Die Kundennähe wird verbessert und die Reaktionszeiten werden verkürzt. Bisher mussten die Triebwerksmechaniker zusammen mit den benötigten Teilen und Werkzeugen von der MTU Maintenance Berlin-Brandenburg in Ludwigsfelde eingeflogen werden.


Über die MTU Aero Engines
Die MTU Aero Engines ist weltweit eine feste Größe in der Branche und beschäftigt rund 7.600 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2009 hat das Unternehmen einen Umsatz in Höhe von rund 2,6 Milliarden Euro erwirtschaftet. Im zivilen Bereich ist die MTU Maintenance der größte unabhängige Instandhaltungsbetrieb der Welt. Im militärischen Bereich ist die MTU Aero Engines der Systempartner für fast alle Flugtriebwerke der Bundeswehr. Technologisch ist sie weltweit führend bei Niederdruckturbinen, Hochdruckverdichtern, Herstell- und Reparaturverfahren.