[Translate to Deutsch:]

Presse Archiv Detail

BA-Tochter schickt CF34-Triebwerke zur MTU Maintenance Berlin-Brandenburg

• Sieben-Jahres-Vertrag mit BA CityFlyer abgeschlossen

Ludwigsfelde, 17. Juni 2010 – Die MTU Maintenance Berlin-Brandenburg hat einen weiteren Erfolg verbucht: Die britische Regionalfluggesellschaft BA CityFlyer, eine hundertprozentige Tochter von British Airways, lässt exklusiv alle 22 CF34-8E- und CF34-10E-Antriebe ihrer Embraer 170- und Embraer 190-Maschinen von den Spezialisten in Ludwigsfelde instandsetzen. Der Vertrag läuft über sieben Jahre, hat ein Volumen von rund 20 Millionen Euro und enthält Optionen für weitere Triebwerke der Embraer 170- oder 190-Flotte sowie die Möglichkeit einer Verlängerung.

Dr. Stefan Weingartner, Vorstand Zivile Instandhaltung der MTU Aero Engines, sagte anlässlich der Vertragsunterzeichnung: „Der Auftrag zeigt, welches Vertrauen der renommierte Kunde British Airways in unsere CF34-Fähigkeiten hat. Das Programm ist ein wesentliches Standbein der MTU Maintenance und somit unserer Tochter in Ludwigsfelde.“

Peter Simpson, Managing Director BA CityFlyer: „Nach einem harten Auswahlverfahren freuen wir uns sehr, der MTU den Zuschlag zu erteilen. Die Professionalität und Art und Weise, wie sich die MTU während der Wettbewerbsphase verhalten hat, hat uns darin bestärkt, dass wir mit diesem Unternehmen zusammenarbeiten können und wollen.”

Die MTU Maintenance Berlin-Brandenburg hat alle Versionen des CF34 im Portfolio – inklusive der neuesten Version -10. Sie ist einer der großen Instandhalter des CF34 weltweit. Das Unternehmen in Brandenburg ist auf Antriebe des unteren Schub- und Leistungsbereichs sowie Industriegasturbinen spezialisiert und unterhält den einzigen Serienprüfstand des A400M-Antriebs TP400-D6. Auf ihm werden Entwicklungstests und Abnahmeläufe durchgeführt. Die Montage der TP400-D6-Serientriebwerke erfolgt hier exklusiv.


Über die MTU Aero Engines
Die MTU Aero Engines ist Deutschlands führender Triebwerkshersteller und eine feste Größe in der Branche. Weltweit beschäftigt sie rund 7.600 Mitarbeiter und hat im Jahr 2009 einen Umsatz in Höhe von rund 2,6 Milliarden Euro erwirtschaftet. Bei der Instandhaltung ziviler Triebwerke ist sie der größte unabhängige Anbieter und im militärischen Bereich der Systempartner für fast alle Flugtriebwerke der Bundeswehr. Technologisch ist die MTU weltweit führend bei Niederdruckturbinen, Hochdruckverdichtern, Herstell- und Reparaturverfahren.