[Translate to Deutsch:]

Presse Archiv Detail

Kanadische Luftfahrtbehörde zertifiziert PW306D: MTU hält 25 Prozent

München, 14. Juni 2013 – Das PW306D ist der jüngste Spross der erfolgreichen PW300-Triebwerksfamilie von Pratt & Whitney Canada und hat jetzt seine Zulassung erhalten: Zertifiziert wurde der Antrieb von der kanadischen Behörde Transport Canada Civil Aviation. Die MTU Aero Engines ist am PW306D mit 25 Prozent beteiligt. „Im Vergleich zu unseren anderen Triebwerksbeteiligungen ist das der höchste Programmanteil der MTU. Wir sind bei dieser Antriebsfamilie seit 1985 Partner von Pratt & Whitney Canada und freuen uns sehr, auch bei der neuesten Version mit dabei zu sein“, erklärte Egon Behle, Vorstandschef von Deutschlands führendem Triebwerkshersteller.

Das PW306D ist eine Weiterentwicklung des PW306C und wird den modifizierten Business-Jet New Citation Sovereign von Cessna antreiben, der vor kurzem seinen Erstflug absolviert hat. Made by MTU sind die komplette dreistufige Niederdruckturbine, das Turbinenaustrittsgehäuse und der Mischer. Das neue Triebwerk verfügt im Vergleich zu seinem Vorgänger über eine verbesserte Aerodynamik, einen geringeren Kerosinverbrauch und eine modifizierte Triebwerksregelung. Vom Entwicklungsstart 2011 bis zur Zertifizierung sind gerade einmal zwei Jahre vergangen.

Die PW300-Familie, zu der das PW305, das PW306 und das PW307 gehören, zeichnet sich durch hohe Zuverlässigkeit aus. Eingesetzt werden die Antriebe in Geschäftsreiseflugzeugen, darunter der Learjet 60, die Gulfstream G200, die Hawker 1000, die Falcon 7X von Dassault, die Fairchild-Dornier 328Jet und die White Knight Two.


Über die MTU Aero Engines
Die MTU Aero Engines ist Deutschlands führender und einziger unabhängiger Triebwerkshersteller und weltweit eine feste Größe. Sie entwickelt, fertigt, vertreibt und betreut zivile und militärische Luftfahrtantriebe sowie Industriegasturbinen. Technologisch führend ist sie bei Niederdruckturbinen, Hochdruckverdichtern, Herstell- und Reparaturverfahren. Im Bereich der zivilen Instandhaltung ist die MTU Maintenance der weltweit größte unabhängige Triebwerksinstandhalter. Auf dem militärischen Gebiet ist die MTU Aero Engines der Systempartner für fast alle Luftfahrtantriebe der Bundeswehr. Die MTU unterhält Standorte weltweit; Unternehmenssitz ist München. Im Geschäftsjahr 2012 haben rund 8.500 Mitarbeiter einen Umsatz in Höhe von rund 3,4 Milliarden Euro erwirtschaftet. Anfang März dieses Jahres hat das Unternehmen den 32. Innovationspreis der deutschen Wirtschaft erhalten und im April den Deutschen Innovationspreis. Ausgezeichnet wurde die MTU beide Male für die schnelllaufende Niederdruckturbine des Getriebefan-Triebwerks.