[Translate to Deutsch:]

Presse Archiv Detail

MTU Maintenance Zhuhai und Pratt & Whitney unterzeichnen PW1100G-JM-Netzwerkvereinbarung

Zhuhai, 4. Dezember 2020 – MTU Maintenance Zhuhai und Pratt & Whitney haben eine Netzwerkvereinbarung über die Instandhaltung, Reparatur und Überholung der Pratt & Whitney GTF™ PW1100G-JM-Triebwerke am MTU-Standort in China unterzeichnet. Der MRO-Shop wird direkt mit dem Hochfahren der PW1100G-JM-Kapazitäten beginnen und voraussichtlich ab Mitte 2021 Instandhaltungen durchführen können. MTU Maintenance Zhuhai geht von einem Volumen von 1.000 Shop Visits in den nächsten zehn Jahren aus.

„Wir freuen uns, gemeinsam mit unseren Kollegen von International Aero Engines, LLC, unser erstklassiges globales MRO-Netzwerk zu erweitern, indem wir die Kapazität zur Betreuung unserer wachsenden GTF-Flotte weiter ausbauen”, erklärt Dave Emmerling, Vice President, Commercial Aftermarket bei Pratt & Whitney. „Mit der MTU Maintenance Zhuhai heißen wir einen sehr erfahrener Instandhaltungsexperte willkommen, der unseren Kunden in der Region einen herausragenden Service und Support bieten wird.”

„Dies ist jetzt der dritte Standort im MTU-Verbund, der über die vollen Demontage-, Montage- und Testkapazitäten für PW1100G-JM-Triebwerke verfügt”, ergänzt Michael Schreyögg, Vorstand Programme der MTU Aero Engines. „Wir sind gut auf ein Wiederanlaufen der zivilen Luftfahrt vorbereitet und werden unsere umfangreichen Erfahrung bezüglich dieses Triebwerktyps nutzen um damit unseren Ruf als MRO-Experten weiter zu festigen”. Das PW1100G-JM-Programm wird derzeit von der MTU Maintenance Hannover und EME Aero in Polen betreut. Darüber hinaus werden Teilreparaturen bei der MTU Maintenance Berlin-Brandenburg und der MTU Aero Engines in München durchgeführt. 

„Wir sind der größte MRO-Anbieter für Narrowbody-Triebwerke in Asien“, so Jaap Beijer, President und CEO, MTU Maintenance Zhuhai. „Mit dem PW1100G-JM als Neuzugang in unseren Produktmix können wir unsere Wachstumsstrategie fortsetzen, in die Zukunft blicken und den asiatischen Markt besser bedienen.” Die MTU Maintenance Zhuhai hat 2019 LEAP-Triebwerke in ihr Portfolio aufgenommen und betreut seit ihrer Gründung vor fast 20 Jahren zuverlässig V2500- und CFM56-Triebwerke.

Die MTU Maintenance Zhuhai ist ein 50/50-Joint Venture zwischen der MTU Aero Engines und der China Southern Airlines Company Limited. Der in der Freihandelszone von Zhuhai gelegene Standort profitiert von der Nähe zu Hongkong, Guangzhou, Shenzhen und Macao. Serviceteams können innerhalb kürzester Zeit zu den Kunden in der Region entsandt werden. Der MRO-Shop in Zhuhai verfügt über modernste Maschinerie und führt 80 Prozent der Teilereparaturen intern durch. Neben China Southern betreut die MTU Maintenance Zhuhai über 70 Kunden aus China, Asien und der ganzen Welt, darunter International Aero Engines, Saudia Airlines und All Nippon Airways sowie Chinese Shenzhen Airlines, Xiamen Airlines und Hainan Airlines.
 

Kontakt

Markus Wölfle
Leiter Corporate Communications
Tel: +49 (0)89 1489 8302
Mobil: +49 (0)151-174 15 084
markus.woelfle@mtu.de
Tel: +49 (0)89 1489 8302
Mobil: +49 (0)151-174 15 084
markus.woelfle@mtu.de
Victoria Nicholls
PR und Marketing Manager MRO
Mobil: +49 (0)171 375 5447
victoria.nicholls@mtu.de
Mobil: +49 (0)171 375 5447
victoria.nicholls@mtu.de

Über die MTU Aero Engines

Die MTU Aero Engines AG ist Deutschlands führender Triebwerkshersteller. Die Kernkompetenzen der MTU liegen bei Niederdruckturbinen, Hochdruckverdichtern, Turbinenzwischengehäusen sowie Herstell- und Reparaturverfahren. Im zivilen OEM-Geschäft spielt das Unternehmen eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung, Fertigung und dem Vertrieb von Hightech-Komponenten im Rahmen internationaler Partnerschaften. MTU-Bauteile kommen bei einem Drittel der weltweiten Verkehrsflugzeuge zum Einsatz. Im Bereich der zivilen Instandhaltung zählt das Unternehmen zu den Top 3 der weltweiten Dienstleister für Luftfahrtantriebe und Industriegasturbinen. Die Aktivitäten sind unter dem Dach der MTU Maintenance zusammengefasst. Auf dem militärischen Gebiet ist die MTU Aero Engines der Systempartner für fast alle Luftfahrtantriebe der Bundeswehr. Die MTU unterhält Standorte weltweit; Unternehmenssitz ist München. Im Geschäftsjahr 2019 haben mehr als 10.000 Mitarbeiter einen Umsatz in Höhe von über 4,6 Milliarden Euro erwirtschaftet.